Donnerstag, 7. April 2005

Neueröffnung

Konkurrenz belebt das Geschäft, warum sollte es dann in der
35000 Seelen-Kreisstadt nicht auch zwei Head-Shops geben. So bekam am 1. Januar
2005 der alteingesessenen Laden Miraculix Konkurrenz. Allerdings gibt es in dem
Laden nicht nur Kifferutensilien sondern auch alles was das Grower-Herz
begehrt. Und ein weiteres Argument einen zweiten Laden in Sinsheim aufzumachen
war, dass etliche Sinsheimer lieber nach Heidelberg gefahren seien, so Timo
Berger, der Betreiber des neuen PlanetParadise, um sich dort auszustatten als
in Sinsheim zu shoppen. Die ersten Wochen liefen eher schleppend an, „was auch
an der mangelnden Werbung liegen mag“, so die selbstkritischen Töne von Timo.
Inzwischen kommen vor allem Grower in den 75 Quadratmeter großen Laden. Denn
dort findet der interessierte Kunde Stecklinge, Grow-Schränke, Lichtsysteme,
Bewässerungstechnik und Düngemittel. 79 Euro müssen investiert werden, um mit
dem Growen anfangen zu können, für knapp 500 Euro ist eine komplette
„Luxus-Erstausstattung“ zu haben. PlanetParadise ist eine Art „GrowTec im
Kleinen“, erklärt der Betreiber. Wen wundert’s, liefert GrowTec doch die
meisten Produkte. Natürlich gibt es auch all die Dinge, die in einen
anständigen Head-Shop. Das Besondere: Im Laden gibt es S. Defort Bongs. Und
selbst Kakteen und Aloe Vera Freunde sollten die dunkle Gasse beschreiten, denn
diese genügsamen Pflanzen gibt es im PlanetParadise ebenfalls zu kaufen.

Schreibe einen Kommentar

Schnelles Login: