Mittwoch, 16. Februar 2005

Deutschrock

Tempeau  Die Temperatur des Wassers (kiddo records)

Roly’s Silberscheiben des Monats Februar

Manchmal hilft das
Schicksal beim Vollenden eines Traums. Bei dem Selig-Sänger und
-Songwriter Jan Plewka rief Max Herre an, der für einen Kinofilm
einen musikalischen Coach suchte. Der Hauptdarsteller war Marek
Harloff, mit dem Jan mit neun eine Schüler-Band gründete.
25 Jahre später wollen sie nun vollenden, was 1979 im Pausenhof
begann und 1982 zerbrach. Der Dritte ist Drummer Stephan Eggert, der
auch bei Jans Band Zinoba trommelt. Getragen von der Wildheit des
Augenblicks leben die drei Jungs mit ihrem Debut-Album ihren
Kindertraum. Es geht um unheimliche Liebe, um Wehmut, um dunkles
Unbehagen und Zeitkritik. In TempEau steckt jene verzweifelte
Euphorie, die manchmal zwischen Wut und Traurigkeit zu Hause ist.

www.kiddorecords.com

Schreibe einen Kommentar

Schnelles Login: