Mittwoch, 25. August 2004

Amnesia

Chill-Out im Herzen Amsterdams

Wo lässt sich das Leben besser genießen? Wir sitzen in der
Sonne, schlürfen Mango-Shakes mit Strohhalmen in Rastafarben, gucken über die
Grachten und diskutieren angeregt welchen Bestandteil der erlesenen Karte wir zuerst
zu uns nehmen wollen.

 

Ja, ihr habt richtig geraten: Wir sitzen in einem Coffee
Shop in Amsterdam und die Karte, deren Bestandteile wir gerade diskutieren, ist
das Hasch- und Gras-Menü des Amnesias. Und glaubt mir, das ist eine Karte, die
zu diskutieren sich lohnt. Lauter auserwählte Spezialitäten versuchen hier sich
gegenseitig zu überbieten.

 

Diese delikate Auswahl entspringt der Feder von Sissi, der
Besitzerin. Sie ist ein großer Fan der anregenderen Sativa-Sorten.
Dementsprechend gestaltet sich dann auch das Menü. Wichtig ist ihr auch, dass
sich die einzelnen Sorten stark unterscheiden und kein „Einheitsbrei“ verkauft
wird. Außerdem vertreibt sie nur auf Erde angebautes Gras, das gebietet ihr
ökologischer Anspruch. Auch Hasch kommt nicht zu kurz. Das wird hier direkt aus
den Herkunftsländern (Marokko, Nepal) importiert. Alles in allem also ein Shop
für den echten Gourmet. Hier wird nur ausgewählt delikates Gras verkauft. Dass
es wirklich was taugt, belegen die hochintellektuellen Gesprächsfetzen die man
im Anschluss an unsere nervenaufreibende „Gras-Aussuch-Diskussion“ belauschen
konnte: . . . Ähhh . . . Ne? . . . Mmhm!

 

Die Besitzerin ist übrigens eine waschechte Bayerin, das
heißt man kann auch als deutscher Tourist eine freundliche Beherbergung erwarten.
Sie hat den Shop mit Namen vor circa einem Jahr übernommen und es jetzt schon
zu einiger Berühmtheit gebracht in der niederländischen Hanf-Szene. Beim
letzten Cannabis Cup durfte sie sogar als Celebrity Judge mitbewerten.

 

Ganz besonders spannend wird es im Amnesia, wenn mal wieder
zur Einführung einer neuen Grass-Sorte eine Vaporizer Party ansteht. Dann
ziehen die freundlichen Vapor-Girls durch den Shop und vaporisieren jeden, der
nicht schnell genug in Deckung geht.

 

Das Ambiente des Amnesia ist insgesamt sehr relaxt gehalten.
Man merkt, dass die Besitzerin sich dem ChillOut verschrieben hat. Deshalb
treffen sich hier auch alle die auf eine solche Atmosphäre besonderen Wert
legen. Vom Arzt bis zum Schauspieler, von 25 bis 60 Jahre ist alles dabei. Und
auch die Mischung zwischen Touristen und Locals ist durchaus ausgewogen.

 

Also: Guckt es euch an, das Amnesia ist auf jeden Fall einen
Besuch wert.

Schreibe einen Kommentar

Schnelles Login: