Mittwoch, 6. April 2005

RISD- Samenrevolution aus dem Genlabor

St. Petersburg 1982: Serguej Kajakowski leitet ein Projekt zur Erforschung von Raps, Soja und Hanf im Auftrag des  russischen Landwirtschaftsministeriums. Seine Aufgabe besteht darin , die Wachstumsperioden bei gleichbleibender Faser- bzw. Fruchtproduktion zu verkürzen. Dabei erzielt er beachtliche Erfolge, bis dann im Jahre 1994 die Forschungsgelder gestrichen wurden. Kajakowski sucht seitdem private Geldgeber für sein Projekt.Auf... → mehr lesen

Mittwoch, 6. April 2005

Fill

Hallo liebe Freunde des guten Geschmacks, FILL, der ultimative vorgerollte Blunt aus 100% natürlich gewachsenem##|n##Tabak gibt´s ab sofort in drei weiteren Geschmacks-richtungen. Das man##|n##mit FILL seinen Smoke überall geniessen kann, ohne von andersartigen##|n##dumm##|n##angequatscht zu werden, hat sich ja nun mittlerweile rumgesprochen. Nun##|n##kommt mehr Abwechslung in die Sache mit fruchtiger MANGO,##|n##tropenmässiger COCONUT... → mehr lesen

Mittwoch, 6. April 2005

Hempjack

gesunder Knabberspaß mit Hanfsamen Das Detmolder Unternehmen Hanf-Zeit, bekannt für seine Hanf-Spezialitäten aller Art wie Duftkissen, Kosmetik, Stoffe und Räucherhanf, bietet seit neuestem eine wohlschmeckende Alternative zum klebrig-süßem und außerdem ungesunden Müsliriegel aus dem Supermarkt: HEMPJACK enthält acht Prozent geschälten Hanfsamen, ansonsten sind Haferflocken; Rohrzucker und Rübensirup drin. Beim Kauen klebt auch nichts zwischen den Zähnen fest. Ob... → mehr lesen

Mittwoch, 6. April 2005

Vom Hanfanbau und urbanen Grow Legenden

Deutsche Hecke kannste vergessen Die gute alte deutsche Hecke kannste echt vergessen, weil sie so, wie sie ihren Begriff geprägt hat – gedankt sei euch allen – fast nicht mehr existiert. Jeder hat den Begriff „deutsche Hecke“ wohl schon einmal gehört. Wahrscheinlich sollte ich anstatt Begriff lieber Schimpfwort schreiben, schließlich kennen die meisten von uns... → mehr lesen

Mittwoch, 6. April 2005

Der Geschmack und der Geruch von Cannabis I

Wie bereits erklärt, ist das Geschmacksempfinden äußerst persönlich und wird größtenteils dadurch bestimmt, was wir riechen. Und was wir riechen, richtet sich wiederum in starkem Maße nach einer Vielzahl von anderen Faktoren. So riechen wir zum Beispiel nicht alle Stoffe gleich stark. Tatsache ist ebenfalls, dass nicht jeder die selben... → mehr lesen

Mittwoch, 6. April 2005

Die Grüne Fee aus der Schweiz

1769 brannte Madame Henriette Henriod im schweizerischen Couvet aus Alkohol, Wermut, Anis, Fenchel, Melisse, Ysop und anderen Kräutern ein Heilmittel gegen allerlei Beschwerden. Nicht ahnend, dass dieser grünliche Likör zu einem Kultgetränk werden würde, legte sie mit ihrer ersten Absinth-Brauerei den Grundsteinfür dessen Erfolg. Eigentlich ist die Grüne Fee aufgrund des Wermutgehalts ein sehr bitteres... → mehr lesen