Donnerstag, 24. Dezember 2015

Medizinisches Marijuhana vs. „normales“ Gras

 

Wo ist der Unterschied?

 

Floh Söllner

 

medizinisches-vs-normales-cannabis-colcancan-dose-waage (1)

 

 

In den letzten Jahren hört man immer häufiger von sogenannten „medizinischem Marijuhana“. Viele Samenhändler bieten bereits eigene Sparten mit medizinischen Cannabis-Sorten an und auch im neuen Buch von Jorge Cervantes taucht der Begriff „medical“ verhältnismäßig oft auf. Nun fragen sich inzwischen viele Freunde des grünen Krauts: Was genau ist denn der Unterschied zwischen medizinischen Cannabis und normalen Gras?

 

Nun, diese Frage birgt zwei verschiedene Antworten in sich – Eine einfache und eine etwas komplexere. Die einfache Antwort wäre: Es gibt keinen Unterschied. Cannabis ist Cannabis, ob nun ein rotes Kreuz auf der Verpackung prangt oder auch nicht. Inzwischen gibt es natürlich eine unüberschaubare Vielfalt an diversen Cannabis-Sorten mit verschiedenen Wirkstoff-Zusammensetzungen und somit logischerweise verschiedenen Einsatzgebieten. So werden zum Beispiel zur Schmerzlinderung gerne eher CBD-starke Sorten verwendet. Trotzdem findet man dieselben Sorten auch in Amsterdamer Coffeeshops, wo sie als ganz normale „Genuss-Sorten“ angeboten werden. Am Strain liegt es also schon mal nicht.

 

Prinzipiell geht man bei einem medizinischen Produkt davon aus, dass es unter medizinischen Bedingungen produziert wurde (Keine Pestizide, bzw. organische Produktion, etc.). Des Weiteren muss das Produkt auf Zusammensetzung und Wirkstoffgehalt getestet worden sein. Eine gleichbleibende Lieferqualität wäre ebenfalls ein wichtiges Merkmal. Ein vernünftiger Grower würde hier allerdings sofort dagegenhalten, dass diese Merkmale auch bei Genuss-Sorten erfüllt werden sollten – und das zu Recht! Also auch daran lässt sich kein konkreter Unterschied fest machen.

 

Dies bringt uns zu Antwort Nr. 2: Ob Cannabis Medizin ist oder nicht liegt schlicht und einfach in der Art der Verwendung. Letztendlich entscheidet also die Intention des Konsumenten ob Cannabis zu medizinischen Zwecken oder als Genussmittel verwendet wird und somit auch als was das Kraut letztendlich anzusehen ist. Aber auch diese Grenze bleibt weiterhin sehr schwammig. Denn auch wenn ein Konsument Cannabis „nur“ aus Genussgründen konsumiert, so zielt der Konsum doch auch auf eine gewisse Wirkung ab. Ob psychische und physische Entspannung, Stressabbau oder Stimmungsaufhellung – Alle diese Effekte haben unbestreitbar auch medizinische Auswirkungen. Dies funktioniert natürlich auch andersherum: Ein Patient der Cannabis ausschließlich aufgrund medizinischer Indikation konsumiert, kann die hervorgerufenen psychischen und physischen Reaktionen ja durchaus trotzdem genießen.

 

Zusammenfassend kann man also sagen: Es ist nicht das Produkt an sich, das den Unterschied zwischen Medizin und Genuss macht (gehen wir mal von einer einwandfreien Produktqualität aus!), sondern die Intension des Konsumenten. Und so landen wir bei der Frage nach medizinischem Cannabis schlussendlich doch wieder bei Paracelsius‘ berühmten Satz: „Alle Dinge sind Gift (oder Medizin), allein die Dosis macht’s!“

 

Schnelles Login:



Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
14 Kommentare
Ältester
Neuster
Inline Feedbacks
Alle Kommentare zeigen
Littleganja
Littleganja
5 Jahre zuvor

Die Bedrocan Sorten (Bedrocan,Bedrobinol, Bedica und Bediol) sind alle TOP.
Ich habe noch nie so gutes Weed auf dem Schwarzmarkt gefunden weder in Deutschland noch in einem Coffeeshop in Holland.
Dieses wirkliche medizinische Weed wirkt stärker und länger, zumindest bei mir, ich rauche seit ca 20 Jahren.

André (olle _ icke)
André (olle _ icke)
5 Jahre zuvor

Zu dem Beitrag sollte man vielleicht erwähnen dass Cannabis auf dem Schwarzmarkt häufig mit gesundheitsschädlichen Stoffen gestreckt ist und in der Apotheke nicht. Ich persönlich beziehe von der Firma Bionorica Cannabis liquid, da ich aufgrund meiner starken Bewegungsstörung keinen Joint drehen könnte. Das Zeug kommt im nächsten Jahr auf den Markt und wird dann von Ärzten verschrieben werden können ohne BTM Rezept. Momentan bezahle ich es privat.

Surak
5 Jahre zuvor

Normales Gras schreibt sich ohne „juh“ in der Mitte, glaub ich. Aber da müßte man mal die Deutschlehrer fragen… Wie insgesamt in der Drogenpolitik überhaupt, das wäre mehr als sinnvoll bei dem vielen orthographischen und logischen Stuß, der heutzutage sprachlich und schriftlich leider überall verzapft wird. An zweiter Stelle erst kommen die Biologielehrer und frühestens an dritter Stelle die Erdkunde- und Politiklehrer, schlage ich vor.

Axel Junker
Axel Junker
5 Jahre zuvor

Cannabis-Genusskonsum kann durchaus medizinische Prophylaxe sein.

Medizinischer Cannabis-Konsum kann Verbesserung der Lebensqualität – also Genuss – bewirken.

So what?

Cannabis!

Sebastian
Sebastian
5 Jahre zuvor

Das Bedrocan Gras wird meines Wissens nach auch noch sterilisiert um alle keine abzutöten.

Axel Junker
Axel Junker
Antwort an  Sebastian
5 Jahre zuvor

Richtig!
Beendet den Krieg gegen Drogen, der ein Krieg gegen Menschen ist.
„Keine abtöten…!“

JunkerMesserschmidt
JunkerMesserschmidt
5 Jahre zuvor

Substansfaschisten raus aus dem SCM!!

jetzt eiert das ufo hier auchnoch rum… dolle demokratie!

Nilbog Van de Gnom Lol… siehst du, es liegt schon auf m Kanzleramt!!!!!!! *selbstgefällig grins
22. Dezember um 03:16
Vorherige Antworten anzeigen
Selbsthilfenetzwerk-Cannabis-Medizin
Selbsthilfenetzwerk-Cannabis-Medizin Vielleicht solltest Du mal lernen nicht mit Ausrufe- und Fragezeichen überzudosieren und belegst nochmal ausdrücklich, wo, wann, warum und von wem Du als „Dummschwätzer“ tituliert worden bist, bevor man es für tatsächlich wahr hält.

Was kostet denn das gramm gras auf sylt und wo baut ihr da an??

Konkret!!
keine idioten abtöten oder stereolisieren sie werden gebraucht für die deutsche unterhaltung!!

Axel Junker
Axel Junker
Antwort an  JunkerMesserschmidt
5 Jahre zuvor

Wo – außer unter Deiner offenbar bereitwillig getragenen Hasskappe – ist da eigentlich der sachliche Zusammenhang zwischen „Substanzfaschismus im SCM“, Ufo, eiern und SCM-FB-Zitat?
Wo der Kontext zu Graspreis und Anbau-Lokalität auf Sylt?

Bist Du einer der von ewigen Selbstzweifeln zerfressenen Dauernörgler, die Ihr Selbstwertgefühl aus Kommentar-Stalking und Zitat-Falsch-Interpretation zusammenkleistern?

JunkerMesserschmidt
JunkerMesserschmidt
5 Jahre zuvor

Ich habe gelbe Gummistiefel und eins hat’n Loch Doch wenn die Matsche durch, so kriegt mein Fuß einen Schock Wir haben hundert Schweine und ein Esel namens Fred Aber er ist immer nur krank und hat sein eigenes Bett Ich maloche 16 Stunden und da-da-das macht mir müh Schaufle mist bis spät in der früh Freitag in der Disko ist n Strip angesagt Ich sag ich bin der Farmer aus dem Westerland falls mich irgendjemand fragt ja dann geh ich zur Theke und bestelle mir ein drink ich bestell mir gleich 4 weil ich immer gleich viel trink an der Bar seh’ ich sie stehn’ und gehe dann zu ihr ich sag ihr dann hallo wie lang bist n schon… Weiterlesen »

danydanone
danydanone
5 Jahre zuvor

Das letzte Kommentar wurde Ihnen präsentiert von DIBADIBADU

danydanone
danydanone
5 Jahre zuvor

Und Alpecin – Doping für die Haare NUR FÜR DIE HAARE!

Axel Junker
Axel Junker
5 Jahre zuvor

Der pathologische P.
Hab ich mir gleich gedacht, dass Du Dein Junker-Trauma weder bewältigt – noch verarbeitet hast…

JunkerMesserschmidt
JunkerMesserschmidt
5 Jahre zuvor

Liebe Frau Mortler Mein Name ist Torben S. bin in Deutschland geboren und lebe in einem kleinen bayrischen Dorf mit nur 2000 Einwohnern. Im nächsten Jahr Anfang März feier ich meinen 18zenten Geburtstag. Da meine Familie alteingesessene Einwohner sind und 4 Bürgermeister gestellt haben,bin ich natürlich bei allen Menschen bekannt. Nun soll mein 18zehnter Geburtstag was ganz besonderes werden, es wurde ein grosser Saal angemietet und für das leibliche Wohl,aller Gäste ist gesorgt worden. Eine tolle Überraschung find ich die Musikkapelle die etwa für mich aus Südtriol arrangiert wurde. Es sind allerdings nicht die Kastelruther Spatzen,sondern eine Heavy Metall Band und das soll die Überraschung sein. Meine Familie steht schon Kopf und es gibt andauernd Streit wegen der Geburtstagsparty und… Weiterlesen »

Ralf
Ralf
5 Jahre zuvor

Gras mit Heroin gestreckt? Diesen Blödsinn haben manche Idioten schon vor 40 Jahren erzählt und es war damals so wenig wahr wie heute.