Nachrichten

Samstag, 16. Februar 2019

Diplomatenanwesen nahe Berlin bot Platz für einen gewaltigen Cannabisgrow

Botschaftsrätin Venezuelas hat wohl exzessiv mit Gras rumgemacht. Immer wieder werden hoch geachtete Personen, welche eigentlich nicht mit dem kriminellen Milieu in Verbindung stehen sollten, dabei erwischt, wie sie sich die Prohibition von Cannabis zunutze machen, um die eigene Karriere oder den eigenen Geldbeutel aufzubessern. Polizisten pflanzen Marihuana heimlich an, oder importieren... → mehr lesen

Freitag, 15. Februar 2019

Neue Studie warnt vor frühzeitigem Cannabiskonsum

Kiffen führt bei vielen Jugendlichen zu Depressionen und Suizid … Hat man mit Cannabis als Genusskiffer zu tun, kann einem schon einmal die Hutschnur platzen, da die Ungerechtigkeiten aufgrund der politischen Situation tagtäglich am eigenen Leib gespürt werden und einen zur Verzweiflung bringen können. So wirkt es fast schon wenig verwunderlich, wenn... → mehr lesen

Donnerstag, 14. Februar 2019

Hanflolli soll einen Herzinfarkt bei einem 70-Jährigen ausgelöst haben

Kausaler Zusammenhang leicht ungewiss. Foto: Schmiddie Produkte, die aus potentem Hanf gewonnen werden, müssen nicht unbedingt geraucht werden, damit Konsumenten einen spürbaren Effekt bemerken. Auch als essbare Waren wie Spacecakes oder Kuchenstücke, Gummibärchen oder Lollipops können die Wirkstoffe von Marihuana nach dem Verzehr in den Blutkreislauf gelangen und von dort aus ihren Rauscheffekt... → mehr lesen

Mittwoch, 13. Februar 2019

Datamining statt Cannabisgrowing

Polizei in Australien stürmt Haus aufgrund von hohem Stromverbrauch. In Ländern, in welchen der Konsum und Anbau von Marihuana weiterhin verboten ist, müssen Polizisten immer noch auf die Jagd nach Kiffern und Hanfbauern gehen. Inwieweit diese Beschäftigung im Sinne des Berufszweiges ist, lässt sich in der Allgemeinheit noch schwer abschätzen, doch teilweise... → mehr lesen