Sonntag, 25. Juli 2021

Südtiroler baut sich ein Haus aus Hanf


32-Jähriger aus Schluderns baut sein Haus komplett aus Hanf


News von Derya Türkmen

In Schluderns/Südtirol hat sich ein 32-Jähriger Mann namens Matthias Telser ein komplettes Haus aus Hanf gebaut. Genau genommen mit Hanfziegeln, da dies sich als ein guter und vor allem nachhaltiger Baustoff eignet. Telser hatte sich nämlich im Februar 2020 dazu entschieden, selbst sein komplettes Haus zu bauen. Und das, ohne einen ökologischen Fußabdruck zu hinterlassen. Dies hat er nun nach über einem Jahr geschafft und somit auch der Bauindustrie bewiesen, dass man auch eben mit Nutzhanf grüner bauen kann. Für Matthias Telser ist das Nutzhanf eine vielseitige Wunderpflanze. Der 32-Jährige erklärte wie folgt: „Hanfziegel sind ausgezeichnete Wärmespeicher, sodass es im Winter warm und im Sommer kühl bleibt. Sie dämmen hervorragend und regulieren die Raumfeuchtigkeit. Und das Tollste: Ihre CO2-Bilanz ist nicht nur niedrig, sondern sogar negativ.“

Schnelles Login:



Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
11 Kommentare
Ältester
Neuster
Inline Feedbacks
Alle Kommentare zeigen
DIE HANFINITIATIVE
1 Monat zuvor

[…hat sich ein 32-Jähriger Mann namens Matthias Telser ein komplettes Haus aus Hanf gebaut.] „SOWAS“ liebe ich ja! 😀 😀 😀 […] Hanf als Grundlage eines regionalen Wirtschaftskreislaufes Warum ist Hanf verboten? … Diese einfache Frage stand am Anfang unserer investigativen Recherchen. Wir konnten die widersprüchlichen Begründungen und Argumente nicht verstehen und auch nicht nachvollziehen. Wir fingen deshalb an zu forschen. Wir stellten viele Fragen und erhielten wenig befriedigende Antworten. Im Laufe der Zeit stellte sich heraus, dass sich ein globales System entwickelt hatte, welches wir später das „System Prohibition“ nannten. Es sprengte die Dimensionen unserer Vorstellungskraft. Wir stellten fest, dass das Hanfverbot in dieses System eingebettet ist. Mittlerweile kennen wir viele Hintergründe zu diesem System, das wir “Prohibition” nennen.… Weiterlesen »

H'79
H'79
1 Monat zuvor

Hanf als umweltfreundlicher Baustoff – pfiffig!!

Urfreak '68
1 Monat zuvor

So ein Haus ,ergänzt durch Holz und Lehm in Verbundbauweise wäre doch mal Nachhaltig für die Nachwelt,Umwelt und Naturschutz.Ein Traum!

DIE HANFINITIATIVE
1 Monat zuvor

Wer sich „tiefgehender“ über die „Materie“ informieren will – kann DAS! hier tun: IST NICHT von DIE HANFINITIATIVE – keine Zeile! 😀 […] Die Hanfpflanze – der Tausendsassa – trockentolerant und anspruchslos! Verhindern BASF und Bayer den Anbau von Hanf in Deutschland? Hanf ist eine wichtige Lösung für die wachsenden Umweltprobleme, mit denen wir heute konfrontiert sind. Weltweit entdeckten Länder, dass Hanf die nährstoffreichste Pflanze der Welt ist, dass er mehr CO2 pro Hektar absorbiert als andere Nutzpflanzen und dass die gesamte Pflanze – von der Wurzel bis zur Spitze – zehntausendfach nutzbar ist. Nachdem Bauern in Italien Hanf anbauten, um ihren mit Schwermetallen kontaminierten Boden zu säubern, werden die neuseeländischen Milchbauern, sogar zu Hanferzeugern. Da die weltweiten Sandvorkommen knapp… Weiterlesen »

Anne selwanger
Anne selwanger
1 Monat zuvor

Liebes hanfjournal team,
Respekt für euer angagement und weiter so. !
Es gibt so viele einfache und natürliche Methoden um zu leben und leben zu lassen.
Ich finde es gut das menschen mit wenig Hirn nicht eure Zielgruppe sind.
Lg anne aus bruck I d opf

Qi San
Qi San
1 Monat zuvor

Themenpark Hanf, Kalk und Hanfbeton Hanf und Kalk sind die besten und nachhaltigsten Baustoffe für Häuser in der nördlichen Regionen. Das Thema ist nicht neu – es gibt nur noch keine Lobby dafür. Auch ist der Rohstoff Hanf noch überteuert. Solange die unsinnigste multinationale Verschwörung gegen die Königin der Nutzpflanzen besteht berauben wir uns eines der größten Geschenke der Natur an uns. Hanf ist bei der Verarbeitung völlig ungiftig, ist nicht allergen und fühlt sich hautsymphatisch wie kein anderer mir bekannter Baustoff an. Bindet CO2 aus der Luft. Hanf ist so vielseitig einsatzbar wie keine andere Faserpflanze der Welt. Extrem haltbar, extrem widerstandsfähig gegen mechanischen Abrieb, armierend, isolierend, feuchtigkeitsregulierend, biologisch abbaubar. Die Vorteile dieser Pflanze sind einfach unglaublich und zahlreich.… Weiterlesen »

Haschberg
Haschberg
1 Monat zuvor

Eine absolut vorbildliche Idee, die hoffentlich viele Nachahmer findet, um dem schrecklichen Klimawandel auf nachhaltige Weise entgegenzuwirken.
Darüber hinaus müsste noch viel mehr Hanf angebaut werden, um unsere ausgelaugten Böden auf natürliche Weise zu verbessern.

buri_see_käo
buri_see_käo
1 Monat zuvor

Ja, @HI, ich denke, man kann es sich leisten, zur Hanf-Parade zu gehen. Denn…, nach letztem Stand infratest-dimap.de ist die Dominanz der C[D/S]U auch nach der BTW gesichert. Es besteht also nicht die Gefahr für die Teilnehmer, dort identifiziert zu werden, um daraufhin unter dem Vorwand Haschgiftsterrorist zu sein, pünktlich zur BTW in Untersuchungshaft verfrachtet zu werden, und somit von der Wahl ausgeschlossen zu werden. Ach der schreckliche Klimawandel… Alle ca. 80000 Jahre gab es einen CO2-Peak von jeweils ca. 300 ppm (Polarforschung). In den späten 70-ern hat man festgestellt, dass der aktuelle Peak Richtung 400 ppm geht, völlig außer Lot gerät; das seit ca. 200 Jahren große Abblasen von CO2 durch die Industrialisierung würde eine Klimaerwärmung bewirken, das in… Weiterlesen »

Qi San
Qi San
1 Monat zuvor

@buri_see_käo Ich könnte jetzt ein langes RE zu Ihrem Kommentar CO2/Klima/Böden verfassen. mach ich aber nicht. Er kommt wie’s kommt! Nur kurz zum Basiswissen Böden. Die heutige Landwirtschaft/Gesellschaft hängt am Phosphor wie der Chemical Brother an der Nadel. Ohne Phosphor nützt ihnen aller Stickstoff nichts. Die Genetik ALLER modernen Pflanzen-Sorten, die zur Lebensmittelproduktion eingesetzt werden, sind abhängig danach. Ohne dieses Doping liefern sie nur einen Bruchteil des Ertrags. Der Peak der Phosphorgewinnung wird in ca. 10-20 Jahren erreicht sein. Dann geht es bergab. Seit den 1920er Jahren werden alte Sorten, die ohne die künstliche Zugabe von Phosphor auskommen systematisch verdrängt und eliminiert – ein Genozid. Es ist, eine etablierte Lüge des Industrie-Komplexes, das alte Sorten nicht den Ertrag moderner Sorten… Weiterlesen »

DIE HANFINITIATIVE
1 Monat zuvor

Zitat: Sorry – kürzer ging es nicht. – Der Mathematiker: „Sie werden weinen“. @Uns ist die Zeit davon gelaufen. Mir persönlich, tut das leid – auch als Vater, der sein Kind in diese Welt ent-lässt. „Sie werden weinen.“ Trost brauchen. „Die Kinder und Enkel“ Oder geschieht noch ein Wunder? Ich würde so gerne davon träumen. Dass „das Unaufhaltsame“ (wie ich die sich beschleunigend anbahnenden Systemveränderungen bei mir nenne), dass das Unaufhaltsame nicht geschieht und unsere Kinder und Enkel umbringt – weil @WIR so versagt haben. Wenn es nicht am Wissen gelegen hat? Woran dann? Das würde wohl Romane füllen? Bibliotheken? Soviel Licht und Information im ganzen Universum. UND @WIR sind – als Einzelwesen Wunder der Evolution – als Menschheit sind… Weiterlesen »