Freitag, 21. Mai 2021

Erfolgreiche Studie mit Cannabidiol


Tumorzellen erfolgreich mit Cannabidiol bekämpft


News von Derya Türkmen

Forscher:innen des Uni-Klinikums in München haben nun die positive Wirkung von CBD bei Tumoren erfolgreich eingesetzt und „eindeutige Beweise für den tumorbekämpfenden Effekt“ von hochreinem Cannabidiol für bösartige Glibolastome nachgewiesen. Festgestellt wurde auch, dass das Cannabidiol offenbar die Zellen der Glioblastome beim Zellwachstum unterbindet. Auch wurden erste klinische Studien im Rahmen der euro-asiatischen Kooperation durchgeführt, die die vorteilhaften Eigenschaften des CBDs aufgezeigt haben. Zudem wirkt das CBD als tumorhemmendes Präparat. Cannabidiol hilft nicht nur bei Tumoren, sondern auch bei Epilepsie und sorgt auch für eine verminderte Entzugserscheinung bei Suchterkrankungen.

Schnelles Login:



Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
5 Kommentare
Ältester
Neuster
Inline Feedbacks
Alle Kommentare zeigen
DIE HANFINITIATIVE
3 Monate zuvor

WURDEN WIR BELOGEN UND BETROGEN? […] „http://hanfjournal.de/2016/01/25/kiffen-fuer-den-strassenbau/#comment-10725“ „www.diehanfinitiative.de“ WIR NEHMEN DIE DEBATTE AN HERR CREMER-SCHAEFFER WIR FORDERN EVIDENZ IHRER AUSSAGEN! BfArM und kein „bla bla blup“ … bitte. — Diskussion über Cannabislegalisierung „Eine recht ungefährliche Substanz“ Die Debatte über Hanfkonsum ist zu ideologisch, kritisiert der Leiter der Bundesopiumstelle, Peter Cremer-Schaeffer. — ++++++ LEUTE ES GEHT UM ETWAS GRUNDLEGENDES! Es geht darum, ob WIR uns von der POLITIK das MENSCHSEIN VERBIETEN LASSEN! (OK ist Wochenendlektüre) ++++++ Gedanken zur menschlichen Natur … Wenn man einen Blick auf ein modernes Mitglied der menschlichen Spezies wirft, sieht man eine Kreatur, die exzellent in der Lage ist, mit schmerzhaften Erfahrungen fertig zu werden, aber andererseits sensibler und verletzlicher ist als nahezu alle anderen Geschöpfe. Ich… Weiterlesen »

Haschberg
Haschberg
3 Monate zuvor

Das Ergebnis dieser interessanten Studie stand vor wenigen Tagen unter der Rubrik „Wissen“ sogar in unserer eher cannabisfeindlich eingestellten Tageszeitung. Dass Cannabinoide gegen Tumore äußerst wirkam sein können, ist jedoch schon seit Jahren bekannt und hat mich insofern nicht sonderlich überrascht. Natürlich gilt das nicht nur für CBD. Auch THC verfügt über ein nicht zu unterschätzendes Heilungspotential auf dem Gebiet der Krebsbekämpfung. Es wird daher höchste Zeit, solche Versuche zu beschleunigen und nicht noch über weitere lange Jahre hinauszuziehen. Darum gilt: wer seinen Körper sorgfältig, regelmäßig, aber nicht überdosiert als Prophylaxe mit verschiedenen Cannabinoiden und Terpenen versorgt, am besten mit einem Vollspektrumpräparat in Tropfenform, Öl, Blüten oder Harz, hat gute Chancen, erst gar nicht daran zu erkranken. Alleine schon aus… Weiterlesen »

DIE HANFINITIATIVE
3 Monate zuvor

Dear Ophra and my Lord Duke Harry 🙂 🙂 🙂 can you help us with our wishes for freedom and health? So I ask you, cause I love that, what you are doing! 😀 We (the hemp community is not really visible in Germany) want to be healthy and free. We need YOUR help – please. 🙂 […] Home Medien Serien Serie von Prinz Harry und Oprah Winfrey: Grandiose Trauerarbeit Mai 2021, 4:59 Uhr Dokuserie „The Me You Can’t See“:Trauerarbeit mit Oprah und Harry Oprah Winfrey und Prinz Harry machen gemeinsame Doku-Serie Es geht um „Mental Health“ und damit um Themen, die Oprah Winfrey und Prinz Harry in der Vergangenheit bereits angeschnitten haben. (Foto: Uncredited/dpa) „https://www.sueddeutsche.de/image/sz.1.5300554/1408×792?v=1621579962&format=webp“ In der grandiosen Dokuserie… Weiterlesen »

Joachim
Joachim
3 Monate zuvor

Klingt ja im ersten Moment recht gut, aber wie wurde das CBD eingesetzt? Wurde das entsprechend notwendige Enzym (oder was weiß ich) aus dem CBD extrahiert und direkt gegen den Tumor mittels eingriff eingesetzt oder durch normalen Konsum von Cannabis? Wobei mich auch hier die Darreichungsform interessieren würde (Tablette, Öl (inhaliert oder auf einem Stück Zucker), Joint, Liqid, direkt ins Blut oder als Zäpfchen)?
Wir reden uns hier gegenseitig ein, die Regierung solle doch möglichst schnell Cannabis komplett frei geben, weil wir alle gesünder leben wollen. Wir kennen auch alle die Wahrheit, also mal klartext: nützt es gegen Krebs wenn ich Cannabis bei 230-260Grad dampfe oder gilt das nur für Öl & Tabletten?

Otto Normal
Otto Normal
3 Monate zuvor

„…sorgt auch für eine verminderte Entzugserscheinung bei Suchterkrankungen.“

Bisher allerdings nur bei Alkoholismus erfolgreich eingesetzt. Möglicherweise bei Cannabissucht nicht hilfreich da die körperliche Toleranz gegen CBD durch den Cannabiskonsum bereits eingetreten ist oder es sich bei Cannabissucht nur um eine psychische Abhängigkeit handelt. Ich konnte mir den Entzug vom Cannabis nicht mit CBD heilen, es hatte z.B. bei mir schlicht keine Wirkung selbst bei sehr hohen Dosen. Ich wurde nicht mal müde davon. Ich mußte leider ohne Hilfsmittel durch den Kaltentzug. Diesen trat ich auch nicht freiwillig an sondern er ergab sich ganz einfach durch eine Herzoperation. Auch den Tabakentzug (von 30 Zigaretten täglich) konnte ich mit CBD nicht bekämpfen. Lediglich Nikotinpflaster halfen etwas. Champix Tabletten hatten ebenfalls keine Wirkung.