Sonntag, 7. Februar 2021

Polizei entdeckt in Mettmann eine illegale Hanf-Plantage


Bei einem Großeinsatz beschlagnahmt die Polizei 700 Cannabispflanzen


News von Derya Türkmen

Mettmann – Bei einem Großeinsatz gegen die regionale Drogenszene entdeckte die Polizei am Mittwoch eine illegale Hanf-Plantage. Die Plantage befand sich in einer Gewerbehalle mit einer Fläche von etwa 500 Quadratmeter. Die Beamten beschlagnahmten rund 700 angebaute Pflanzen. Der vom Landeskriminalamt geschätzte „Straßenverkaufswert“ wurde auf monatlich bis zu 160.000€ geschätzt. Die entsprechenden Strafverfahren wurden von dem Beamten eingeleitet.

Schnelles Login:



Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
5 Kommentare
Ältester
Neuster
Inline Feedbacks
Alle Kommentare zeigen
buri_see_käo
buri_see_käo
7 Monate zuvor

Die gerechten unter den Menschen geben sich alle Mühe, die Verfügbarkeit Cannabis sicherzustellen; nehmen den ehrenvollen Kampf gegen die Flut von Sythese-Kiffe auf. Anbetrachts dieser Sachlage (Flut von Sythese-Kiffe) ist es um so abartiger, durch solche Aktionen die Endlösung der Cannabis-Frage mit aller Gewalt herbeizuführen. Auch wenn der Druck dazu durch die Ankündigung, der neuen US-Regierung, Cannabis bundesweit zu legalisieren, auf unser Regime groß ist, zum kotzen.
Kurz nach Ende des WW2, ein Film mit Hildegard Knef, „Die Mörder sind unter uns“
Heute, 2021, „Die Mörder beherrschen uns“
mfG  fE

Mark
7 Monate zuvor

Ich bin kein übermäßiger Konsument, w.h. mir persönlich diese Pflanze nicht wirklich so wichtig ist, dass ich das Risiko der Illegalität eingehen würde – aber …
ich finde es abartig wie sich der Staat in die Geschäfte von Privatleuten ein mischt,
ich meine, es wurde nicht einmal der Versuch gemacht diese Pflanze zu besteuern, sondern es wird automatisch a priori eine Kulturpflanze verteufelt

Das regt mich auf – und ich verurteile eine solche Politik

Rainer
Rainer
7 Monate zuvor

Nur noch Spaßverderber auf ganzer Linie,mittlerweile in allen Bereichen.Wo ist noch der Reiz im Leben?

M. A. Haschberg
M. A. Haschberg
7 Monate zuvor

Wir brauchen dringend einen Regierungswechsel. Dieser gesetzlich verankerte Idiotismus gegen eine so vielseitige Heilpflanze mit hohem medizinischen Nutzen trägt die Handschrift gefährlicher faschistoider Köpfe und darf nicht weiterbestehen.
Gerade in Zeiten von Corona ist dies ein Verbrechen von besonderer Dimension.

Otto Normal
Otto Normal
7 Monate zuvor

Großeinsatz um ein paar harmlose Pflanzen abzugreifen? Unsere Polizei gibt ein immer armseligeres Bild ab. Aber als Anis Amri durchgedreht ist und 10 Menschen sinnlos plattgefahren hat war keine Polizei da um ihn aufzuhalten, obwohl er als gefährlich galt. Da sieht man gut wo unsere Merkel Regierung die Schwerpunkte legt. Da wird für einen erschossenen CDU-Politiker gleich Staatstrauer angeordnet und ein Riesentrara gemacht, weils halt einer der „Amigos“ war. Aber auch da muß man doch fragen wo denn die Polizei war? Warum hat man ihn nicht geschützt? War er einen Einsatz nicht wert so wie diese (LOL) „Plantage“? Kiffer werden gejagt als seinen es Terroristen, aber die Wirtschaftsverbrecher der Banken und WP-Gesellschaften wie z.B. KPMG oder Ernst & Young laufen… Weiterlesen »