Montag, 30. Juli 2012

Haschbauern beschießen Polizei

Im Drogenkrieg wird zurückgeschossen

„Rotes“ Haschisch aus der Bekaa-Ebene erlebt eine Rennaisance, seit sich die syrische Armee aus dem Libanon zurückgezogen hat.
Die Regierung in Beirut versucht seitdem verstärkt, den illegalen Cannabis Feldern mit groß angelegten Vernichtungsaktionen zu Leibe zu rücken.
Im Rahmen einer solchen Aktion wehrten sich einem Bericht des „Daily Star“ zufolge aufgebrachte Cannabisbauern aus Boudai. Sie beschädigten die beteiligten Traktoren, zündeten Reifen an, blockierten Zufahrtsstraßen und beschossen die beteiligten Polizisten mit Gewehren und Granaten. Bei dem Vorfall wurde ein Polizist leicht verletzt.

Schreibe einen Kommentar

Schnelles Login: