Dienstag, 7. Oktober 2008

Mexikos zweiter Versuch

Entkriminalisierung geringer Mengen Drogen geplant

Felipe Calderon, mexikanischer Präsident, plant den Besitz geringer Mengen von illegalisierten Drogen zum eigenen Bedarf nicht weiter unter Strafe zu stellen. Sein Vorgänger Vincente Fox plante bereits vor zwei Jahren Ähnliches, ruderte jedoch über Nacht, nachdem er ein persönliches Gespräch mit G.W. hatte, plötzlich zurück: Vincente Wendehals

Der mexikanische „War on Drugs“ fordert täglich Opfer und hat sich zum größten Problem der mexikanischen Gesellschaft entwickelt.

Mehr hierzu: Mexiko entkriminalisiert den Besitz geringer Mengen

Schreibe einen Kommentar

Schnelles Login: