Samstag, 9. Oktober 2004

85.300 Schweizer für mehr Jugendschutz

Unterschriftensammlung für eine Volksinitiative läuft gut an.

Innerhalb von wenigen Wochen können die Organisatoren derVolksinitiative „ProJugendschutz“, die sich für eine Legalisierung von Cannabisin der Schweiz ausspricht, auf ein gutes und dickes Polster an Unterschriftenblicken. Größenzahlen, die in Deutschland bisher unmöglich erschienen,erreichten die Schweizer in nur wenigen Wochen. Vielleicht ja auch deshalb, daes mit dieser Unterschrift wirklich um etwas geht. Denn wenn eine Initiativeüber 100.000 stimmberechtigte Schweizer zu einer Unterschrift bewegen kann,wird eine Volksabstimmung eingeleitet. Was im Klartext heißt, dass, wennweitere 4.700 Unterschriften eingehen, die Schweizer Mitbürger selbst über denStatus von Cannabis abstimmen dürfen.

 

Doch die Organisatoren der Initiative wollen auch mit der Anzahl derUnterschriften ein Zeichen setzen und daher wollen sie deutlich mehr als100.000. Damit das auch gelingt, ist jeder Mann und jede Frau nötig. ZumBeispiel, wenn im September vor den Wahllokalen weitere Unterschriftengesammelt werden sollen.

Schreibe einen Kommentar

Schnelles Login: