Tag Archive: Buchtipp

Samstag, 18. November 2017

Christof Wackernagels Buch „Selbstentführung“

Buchtipp   Joints, RAF und Afrika!     Vom High-Sein, von der Kunst und Entwicklungshilfe   Es gibt Leben, die lassen sich am besten mit einem Film vergleichen. Das Leben des in Ulm geborenen Schauspielers, Musikers, Schriftstellers und Revolutionärs Christof Wackernagel gehört sicherlich zu diesen Ausnahmeerscheinungen. Wackernagel gehört zur Nachkriegsgeneration (*1951), stammt aus einem ambitioniert-künstlerisch inspirierten Elternhaus,... → mehr lesen

Samstag, 21. Oktober 2017

Born to Run – Bruce Springsteens Autobiographie

Buchtipp   Depressionen aber kein Joint     Bruce Springsteens im Heyne Verlag erschienene Autobiographie ist das, was man gemeinhin einen „Good Read“ nennt. Das heißt, dass sich das Buch flüssig und mitunter sogar recht spannend liest. Und das nicht nur für eingefleischte Springsteen-Fans. Vielmehr bietet das Buch einen gesellschaftskritischen und analytischen Blick auf die... → mehr lesen

Dienstag, 29. August 2017

Das ist unser Haus: Eine Geschichte der Häuserbesetzung

Buchtipp   Besetztes Haus und ein Joint! Was will man/Frau denn mehr?   Ein Rezensent sollte über den Gegenstand des besprochenen Buchs gut Bescheid wissen, das versteht sich von selbst. Im Idealfall hat er sogar das, worum das Buch sich dreht, selbst miterlebt. In diesem Fall trifft beides zu. Ich kenne mich leidlich theoretisch... → mehr lesen

Dienstag, 18. Juli 2017

Drogen im 3. Reich: Vom Führer bis zum einfachen Volk

Buchkritik Der totale Rausch auf harten Drogen – aber leider ohne THC!     Deshalb hieß wohl auch die Devise: Wollt ihr den totalen Krieg, statt wollt ihr die totale Liebe oder Peace, Man?   Eins sei vorneweg gesagt. „Der totale Rausch – Drogen im Dritten Reich“ von Norman Ohler aus dem Verlag Kiepenheuer & Witsch... → mehr lesen

Mittwoch, 17. Mai 2017

Hans Fallada – Die Biographie

Buchtipp   Über das Leben von Hans Fallada Zwischen Fixe und Psycha!   Opportunist, Nazi oder großer Künstler?   Es gibt Fragen, die darf man sich im Leben ruhig stellen. Warum soll ich mir so etwas wie Literatur oder gar Weltliteratur antun? Da gibt es doch wahrlich angenehmere und chilligere Dinge, die jede/r mit seinem Leben anfangen... → mehr lesen

Samstag, 29. April 2017

Nix für Weicheier!

Buchtipp   „Porno“ von Irvine Welsh   Zwischen Drogen- und Porno-Sudelheft mit literarischen Ambitionen Christian Rausch   Wann ein Buch erscheint oder wann ein Buch verfilmt wird, sagt nichts über das tatsächliche Erscheinungsdatum aus. So auch jüngst bei dem von Heyne Hardcore publiziertem „Porno“ von Irvine Welsh. Zur Orientierung: Welsh war der Typ, der uns alle... → mehr lesen