Montag, 19. August 2013

Medizinische Leiterin sägt am eigenen Ast

„Marihuana sollte als öffentliche Gesundheitsangelegenheit behandelt werden.“ Professorin Sally Davis, die Leiterin des Gesundheitsamtes und höchste Gesundheitsberaterin Englands, gab über ein BBC-Interview und die DailyMail Online bekannt, dass sie Cannabisprodukte konsumiert habe, bis sie zu halluzinieren begann. Die Einnahme hätte allerdings zu Studienzwecken an der Universität stattgefunden. Seit ihren visuellen Erlebnissen in den siebziger... → mehr lesen

Freitag, 16. August 2013

Freunde und Helfer

Polizei verteilt Mexican-Food auf dem Seattle Hempfest Heute, während der größten Hanfveranstaltung im US-Bundesstaat Washington, dem Seattle Hempfest, das auch als größte Protest-Veranstaltung der Hanffraktion weltweit gilt, wollen sich die dortigen Polizeibeamten der neuen Gesetzeslage entsprechend freundlich zeigen. Vom 16.-18. August werden kiffende Teilnehmer des fröhlichen Festes nicht Gefahr laufen, sich in Handschellen... → mehr lesen

Donnerstag, 15. August 2013

Sechsjährige behandelt Dravet-Syndrom erfolgreich mit Cannabis

Colorado: Medizinisches Cannabis in Ausnahmefällen auch für Kinder und Jugendliche Die sechsjährige Charlotte Figi aus leidet unter dem Dravet-Syndrom, einer äußert seltenen und schweren Form der Epilepsie. Aufgrund jahrelanger, erfolgloser Behandlungen mit starken Medikamenten und bis zu 300 Anfällen die Woche hatte Charlotte bereits Defizite in ihrer kognitiven Entwicklung. Nachdem der Vater vor gut... → mehr lesen

Donnerstag, 15. August 2013

20. US-Staat mit Cannabis als Medizin

Gouverneur von Illinois unterzeichnet Gesetz zur medizinischen Nutzung von Hanfblüten Bereits am ersten August 2013 hat Governeur Pat Quinn ein im Juli vom Parlament verabschiedetes Gesetz unterzeichnet, das Cannabiskonsum zu medizinischen Zwecken erlaubt. Damit haben die USA zukünftig zwanzig Bundesstaaten, in denen Marihuana zu Behandlungszwecken verschrieben werden darf. Ab ersten Januar 2014 soll das... → mehr lesen