Nachrichten

Freitag, 20. Dezember 2013

Verfahren wegen Cannabis-Anbau eingestellt

Geringe Schuld eines Cannabispatienten war ausschlaggebend Die Arbeitsgemeinschaft Cannabis als Medizin meldet heute, dass im hessischen Kirchhain bereits im August 2012 ein Verfahren gegen den Cannabispatienten Robert Ackermann aufgrund geringer Schuld des Beklagten eingestellt worden sei. Der Erlaubnisinhaber konnte sich das überteuerte Apotheken-Gras nicht leisten und hat sich deshalb selbst mit der notwendigen... → mehr lesen

Donnerstag, 19. Dezember 2013

Fake-Weed verursacht Probleme

Colorado: 221 Krankenhaus-Einlieferungen im Monat In Colorado ist, genau anders herum als hierzulande, pflanzliches Cannabis legal, Spice und Co hingegen sind verboten. Nichtsdestotrotz gibt es immer noch genug Menschen, die, aus welchen Gründen auch immer, zu der synthetischen Hinterhofküchen-Variante greifen, die mit Cannabis eigentlich nichts gemein hat. Es wäre an dieser Stelle... → mehr lesen

Mittwoch, 18. Dezember 2013

Gleichberechtigung auch beim Ordnungsgeld

Washingtons Regeln zur Vermeidung von öffentlichem Kiffen In den meisten Staaten der USA ist das Trinken von Alkohol in der Öffentlichkeit verboten, ein Verstoß zieht in der Regel ein Ordnungsgeld nach sich. In Seattle, der Hauptstadt des Bundesstaates Washington, wo vor ziemlich genau einem Jahr Cannabis re-legalisiert wurde, bleibt der Konsum in... → mehr lesen

Mittwoch, 18. Dezember 2013

„Der alte Mann soll aufhören zu lügen“

Uruguays Präsident antwortet auf UNO-Kritik Nach der jüngsten Kritik der UNO an der Re-Legalisierung von Cannabis in Uruguay hat sich Präsident Mujica heftig gegen die Vorwürfe gewehrt, die das International Narcotic Control Board wiederholt gegen sein Land hervorgebracht hat. In seiner jüngsten Mitteilung spricht das INCB von einem „überraschenden“ Schritt des kleinen Landes und... → mehr lesen