Medizin

Dienstag, 18. März 2014

Anbau-Erlaubnis für Patienten scheint näher zu rücken

ACM meldet Kompromissbereitschaft der Bundesopiumstelle Die Arbeitsgemeinschaft-Cannabis-Medizin (ACM) meldet in ihren neusten Mitteilungen vom 8.März, dass Cannabispatienten von der Bundesopiumstelle kontaktiert wurden, um Detailfragen zum beantragten Eigenanbau zu klären: „Nachdem das Bundesverwaltungsgericht am 19. Mai 2005 geurteilt hatte, dass die Bundesopiumstelle Anträge auf eine Erlaubnis zur Verwendung von Cannabis zu medizinischen Zwecken nicht grundsätzlich... → mehr lesen

Montag, 3. März 2014

Cannabidiol bei Angststörungen

von Dr. med. Franjo Grotenhermen Das gesteigerte Interesse am therapeutischen Potenzial des nicht psychotrop wirkenden CBD bei einer Vielzahl von Indikationen (Epilepsie, Entzündungen, Schizophrenie, et cetera) lässt sich bereits daran ablesen, dass sich pharmazeutische Firmen zunehmend für dieses Cannabinoid interessieren. So hat das israelische Unternehmen Tikun Olam eine Cannabissorte entwickelt, die... → mehr lesen

Mittwoch, 26. Februar 2014

Von wegen tödlich

Zweifelhafte Studie als Futter für die Boulevardpresse „Kiffen kann töten“ lautete die heutige Headline des Berliner Kuriers. Doch nicht nur für das auf den Ostteil der Stadt focussierte Pendant zur BZ war die Veröffentlichung der Ergebnisse zu den angeblich zwei Cannabistoten aus Düsseldorf ein gefundenes Fressen. Zahlreiche Medien nahmen die Meldung zum Anlass,... → mehr lesen

Mittwoch, 19. Februar 2014

Cannabis dämmt HI-Virus ein

Neue Studie aus den USA veröffentlicht vielversprechende Ergebnisse Cannabis wird bereits zur Linderung der Symptome wie Appetitlosigkeit und chronischen Schmerzen an Aids-Patienten verschrieben. Aber seit einigen Jahren häufen sich Forschungsergebnisse, denen zufolge Hanfblüten auch die Vermehrung des Virus eindämmen. Im Rahmen einer letzte Woche veröffentlichen Studie der Louisiana State University erhielten mit dem Virus... → mehr lesen