Medizin

Mittwoch, 6. Februar 2008

Die Zusammensetzung von Cannabisrauch im Vergleich zu Tabakrauch

Cannabis enthält etwa 450 chemische Verbindungen, von denen die meisten auch in anderen Pflanzen oder Tieren vorkommen, wie beispielsweise Aminosäuren, Fettsäuren, Zucker, ätherische Öle und andere Substanzen. Tabakrauch enthält über 4000 chemische Verbindungen, von denen mehr als 50 krebserregend sind. Die Zusammensetzung von Cannabisrauch ist bisher weniger gut erforscht als die... → mehr lesen

Freitag, 28. Dezember 2007

Nimmt die Wirksamkeit von Cannabis bei einer Langzeittherapie ab?

Dr. med. Franjo Grotenhermen Mitarbeiter des nova Institutes in Hürth bei Köln und Vorsitzender der Arbeitsgemeinschaft Cannabis als Medizin (ACM). Die Entwicklung einer Toleranz, das heißt die Abnahme der Wirksamkeit eines Medikamentes, die immer stärkere Dosen erforderlich macht, stellt ein ernsthaftes Problem bei der Dauerbehandlung mit bestimmten Medikamenten dar. Auch bei Cannabis... → mehr lesen

Montag, 3. Dezember 2007

Über Drogentests auf Cannabis und wie sie verfälscht werden können (III)

Dies ist der letzte von drei Beiträgen zu Drogentests auf Cannabis. In den vorausgegangenen Beiträgen ging es das Vorkommen von THC in biologischen Flüssigkeiten und Haaren, um Nachweisverfahren von THC, mögliche Ursachen für positive Tests ohne Drogenkonsum sowie die Verdünnung des Urins zur Verfälschung des Ergebnisses. Tabelle: THC-COOH-Konzentrationen nach GC/MS-Analyse im Urin... → mehr lesen

Freitag, 2. November 2007

Über Drogentests auf Cannabis und wie sie verfälscht werden können (II)

Dieser Artikel ist der zweite Beitrag einer dreiteiligen Serie. In der nächsten Ausgabe wird über die Wirksamkeit von käuflichen Produkten zur Manipulation des Urins sowie über die Beeinflussung des THC-Nachweises in anderen Körperflüssigkeiten und Haaren berichtet. Nachweismethoden für THC und seine Stoffwechselprodukte Meistens werden bei der Untersuchung von Urin, Schweiß oder Speichel... → mehr lesen

Freitag, 5. Oktober 2007

Über Drogentests auf Cannabis und wie sie verfälscht werden können (I)

Von Dr. med. Franjo Grotenhermen Dies ist der erste Artikel einer dreiteiligen Serie zu Drogentests auf Cannabis bzw. THC und ihre mögliche Manipulation. Dieser erste Teil befasst sich mit dem “Vorkommen von THC in biologischen Flüssigkeiten und Haaren”. Die nächsten Beiträge behandeln Nachweismethoden für THC und seine Stoffwechselprodukte, mögliche Ursachen für... → mehr lesen

Freitag, 14. September 2007

Cannabis, Stress und Läufer-High

Von Dr. med. Franjo Grotenhermen Viele Konsumenten geben an, dass sie Cannabis zur Entspannung und zum Abbau von Stress verwenden. Tatsächlich geht man in der medizinischen Wissenschaft heute davon aus, dass das körpereigene Endocannabinoidsystem eine Rolle beim Erleben von Glück und Wohlbefinden sowie bei der Stressbewältigung spielt. Einige Forschungsergebnisse sollen dies... → mehr lesen