Anderswo

Dienstag, 26. März 2013

Ermittlungen gegen Hanfapotheke in Maine

Pestizidbelastetes Gras an Patienten verkauft Im US-Bundesstaat Maine gibt es seit zwei Jahren staatlich lizenzierte Hanfapotheken, die vom Gesundheitsministerium des Bundesstaates regelmäßig auf Einhaltung der strengen, staatlichen Richtlinien überprüft werden. Beim größten Versorger des Landes, der „Wellness Connection of Maine“ mit Filialen in den Städten Portland, Hallowell, Thomaston und Brewer, fanden die Behörden jetzt neun verschiedene... → mehr lesen

Freitag, 22. März 2013

Gute Nase

Kein Gras für Drogenspürhunde in Colorado Nachdem die Bürger/innen Colorados der Entscheidung für „Amendment 64“ den Besitz und regulierten Verkauf von Cannabis re-legalisiert haben, besteht im Bundesstaat kaum noch Bedarf an Canis Cannabis, dem Hanf-Spürhund. Die neue Generation der vierbeinigen Helfer wird deshalb jetzt schon gar nicht mehr auf den Geruch... → mehr lesen

Freitag, 15. März 2013

Hanfapotheken dürfen eröffnen

Generalstaatsanwältin von Massachusetts hebt das Verbot einiger Kommunen einfach auf Nachdem die Wähler/innen Massachusetts vor wenigen Monaten per Volksentscheid die legale Nutzung von Cannabis als Medizin befürwortet hatten, erließen einige Gemeinden flugs Bestimmungen, die eine Eröffnung so genannter „Medical Dispensaries“ einfach per se verboten. Die Generalstaatsanwältin von Massachusetts, Martha Coakley, hat das generelle Verbot... → mehr lesen

Dienstag, 12. März 2013

Cannabis als Medizin in Italien jetzt legal

Neues Gesetz bereits in Kraft getreten Kurz vor Ende ihrer Amtszeit hat die ehemalige Regierung Italiens noch schnell ein Gesetz zur medizinischen Verwendung von Cannabis verabschiedet. Mitten im italienischen Wahlkampf und so fast unbemerkt von den Medien unterschrieb der scheidende Gesundheitsminister Balduzzi Ende Januar den Gesetzentwurf, der so bereits Mitte Februar in Kraft getreten ist.... → mehr lesen