Autorarchive: Sadhu van Hemp

Dienstag, 27. Juni 2017

Behörden-Willkür wegen Cannabis auch in Österreich

  Cannabispatient nach anonymer Anzeige mit Entzug der Fahrerlaubnis bedroht     Was in Deutschland seit rund zwanzig Jahren wie am Schnürchen klappt, nämlich unbescholtene Bürger wegen des Gebrauchs von Cannabis mit dem Entzug der Fahrerlaubnis zu bestrafen, erfreut sich auch in Österreich immer größerer Beliebtheit.   Im März dieses Jahres wurde der Tiroler Behindertensportler Andy... → mehr lesen

Montag, 26. Juni 2017

Nichts Neues von der Front des Anti-Drogen-Krieges

  Jahresbericht des UNO-Büros zur Drogen- und Verbrechensbekämpfung (UNODC) veröffentlicht     Die ermittelten Zahlen des Welt-Drogen-Berichtes für 2015 zeigen wenig Veränderung: Auf dem Erdball konsumieren rund 250 Millionen Menschen zumindest einmal im Jahr illegale Drogen und 29,5 Millionen Personen (0,6 Prozent) haben ein ernsthaftes Drogenproblem. Insgesamt sei der internationale Drogenmarkt von einer immer... → mehr lesen

Dienstag, 20. Juni 2017

Coffeeshop-Sterben in Rotterdam soll gestoppt werden

  Bürgermeister Ahmed Aboutaleb (PvdA) will Coffeeshop-Lizenzen meistbietend versteigern     Sadhu van Hemp     Als das Kabinett von Ministerpräsident Johannes Marten Den Uyl (PdvA) im Herbst 1976 dem Wunsch der Hippiebewegung nachkam und die zwingende Strafverfolgung von Kiffern einstellte, ahnte niemand, dass dieser Paradigmenwechsel über vierzig Jahre später noch immer für politischen und gesellschaftlichen Sprengstoff... → mehr lesen

Montag, 19. Juni 2017

Cannabis-Legalisierung fördert Glück und Wohlbefinden

  US-Studie widerlegt Lüge, dass „Hasch lasch macht“     Eine Studie des US-amerikanischen Marktforschungsinstituts „BDS Analytics“ räumt gründlich mit all den Vorurteilen auf, die den Menschen mit Beginn der Hanfprohibition in den Kopf gepflanzt wurden. Bislang galt der Kiffer in Gänze als faul, träge und unterbelichtet. Wer einmal an der Tüte zieht, hat... → mehr lesen