Donnerstag, 30. Dezember 2021

Polizeipräsident aus Hamburg sieht Chancen für eine kontrollierte Cannabis-Freigabe


Hamburgs Polizeipräsident befürwortet nun doch die Cannabis-Legalisierung


Nach dem Beschluss der neuen Regierung im Koalitionsvertrag soll in Zukunft Cannabis zu Genusszwecken an Erwachsene legal verkauft werden. Die Umsetzung jedoch könnte noch auf sich warten lassen. Hamburgs Polizeipräsident Ralf Martin Meyer war bislang gegen die Cannabis-Legalisierung in Deutschland. Nun hat er seine Meinung in einigen Ansichten doch geändert. Er sieht die Cannabis-Freigabe als Chance für die Polizei, sich um andere Aufgaben kümmern zu können und äußert sich wie folgt: „Cannabis macht dumm, das war immer unsere Leitlinie. Das orientiert sich an der Wissenschaft. Nun gibt es eine politische Entscheidung, wobei wir noch nicht genau wissen, wie sie aussehen wird. Aber ich hoffe, dass sie dann den Aufwand minimiert. Man muss es jetzt nehmen wie es kommt und eher noch versuchen, gestaltend Einfluss zu nehmen. Und insofern kann sich die Polizei mehr um andere Dinge kümmern und man hat möglicherweise da eine Entlastung.“ Dennoch ist Meyer besorgt über die Auswirkung der Legalisierung auf Kinder und Jugendliche. Seiner Meinung nach müsste dies unbedingt untersucht werden und auch mögliche Veränderungen im Straßenverkehr müssten beobachtet werden.

Schnelles Login:



Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
11 Kommentare
Ältester
Neuster Bewertung
Inline Feedbacks
Alle Kommentare zeigen
Substi
5 Monate zuvor

…aber die Vorurteile wie daß Canna dumm mache, hat er ja wohl nicht geändert! Es ist einfach nur eine Order von seinen Chefs und deshalb macht er einen auf geleutert, aber in Wirklichkeit hat sich seine Meinung nicht geändert! Geheuchelt und gelogen wird im Zusammenhang mit der Legalisierung noch ganz oft, da es für die Prohibitionisten immer eine dumm machende, abhängig machende dem Heroin nahstehende (beim Schwarzmarktdealer) böse, böse Droge sein wird! Würden sie ihre Meinung revidieren, gäben sie zu, sich hart geirrt zu haben und Leid verursachten…wie die Leerdenker! Würde ein strenger Querdenker jetzt anfangen mal zu überlegen müsste er auch seine Meinung revidieren und das ist für viele schon schwierig, weil sie sich schon für das Verschwörungsgeschwurbel stark… Weiterlesen »

Zuletzt bearbeitet 5 Monate zuvor von Substi
Dr. Voss, M A.
5 Monate zuvor

Es gibt also noch intelligente Menschen, die ihre Meinung ändern und dazu stehen. Das ist ermutigend. Daran sollten sich andere ein Beispiel nehmen. Übrigens: 3 der reichsten Männer der Welt sind bekennende Cannabis-Befürworter. Einer von ihnen baut z.Zt. eine große Automobilfabrik in Deutschland, ein anderer fliegt ins All mit seiner Rakete. Falls Cannabis wirklich dumm machen würde, hätten diese nicht so viel Erfolg gehabt. Und das ist erst der Anfang. In Kalifornien tragen die Cannabis-Steuereinnahmen inzwischen den gesamten Beamtenapparat und die Gehälter der Polizei sowie deren Ausrüstung. Wer in Kalifornien Cannabis verbieten möchte, dem schlägt man vor, sich in eine psychiatrische Klinik einweisen zu lassen. Und einjeder Prohibitionsbefürworter ist aus der Politik „verschwunden“. Auch sind ein Drittel aller Psychopharmaka, ein… Weiterlesen »

Tom
Tom
5 Monate zuvor

@Smile Indica. Frei nach Görings „eisernem Besen“ – „Diese Typen sind einfach nur noch Abschaum, der weg gehört.“

Sach ma, gehts noch? Wer wirft denn hier mit faschistischem Gedankengut um sich? Du bist anscheinend schon so weit nach links gelaufen dass du nun von rechts wieder zum Vorschein kommst. So einen BS wie du ihn hier abgelassen hast liest man sonst nur von Verschwörungsschwurblern. Also wisch dir erst mal den Geifer aus dem Mund, gib dir nen Dübel, überlege was du eigentlich ausdrücken willst und höre damit auf den Prohibitionisten weiterhin Munition in ihrer „Kiffer-sind-alle-Verbrecher-Kampagne“ zu geben. Das wäre in unser aller Interesse. Klar soweit?

Ronald Roith
5 Monate zuvor

Cannabiskonsum als Zeichen gegen das Establishment hat sich nicht erst seit der Hip Hop nach Deutschland geschwappt ist etabliert . Der Polizei war seit Beginn des Räuber und Gendarm Spiels eine fixe Rolle zugeordnet die sie bis heute hartnäckig innehält. Ich freue mich über die Meinungsänderung des Polizeipräsidenten von Hamburg und wünschte mir auch für Bayern.s Polizei Fehlerkultur zu zeigen. Ob Cannabis dumm macht kann ich als wissentschaftlicher Laie nicht beurteilen, aber bei Einigen weiß ich aus sicherer Quelle, daß sie vor ihren ersten Konsum schon nicht die schlausten gewesen sind. Ich finde eine solche Behauptung aus dem Mund eines Polizeipräsidenten etwas befremdlich. Es gibt genügend Experten die dazu Genaueres zu berichten haben. Ich wünsche Ihnen allen einen guten Rutsch… Weiterlesen »

Rainer
Rainer
5 Monate zuvor

Für diejenigen,die fest an die baldige Legalisierung geglaubt haben,ist es sehr schwer zu verarbeiten.Es ist vorbei.

Otto Normal
Otto Normal
5 Monate zuvor

@Rainer
wie recht Du hast. Die Enttäuschung ist groß. Von daher verstehe ich auch Smile Indica’s Wut.

Klar das der Typ ein Wendehals ist der heute morgen die Zeitung noch nicht gelesen hat. Denn dann hätte er gewußt das es ja gar keine Legalisierung geben wird und sich die Peinlichkeit ersparen können.

Nächste Woche wird er wieder das Gegenteil behaupten.

Zuletzt bearbeitet 5 Monate zuvor von Otto Normal
Smile Indica
Smile Indica
5 Monate zuvor

@ Tom

das geht mir einfach irgenwo vorbei. Das ist wie der Witz, der immer wieder erzählt wird in der Hoffnung das nach dentausendsten Mal noch Jemand lacht. Du kannst dich ja in die Reihe stellen zum Mitlachen. In dieser Reihe ist noch viel Platz. Und solche Typen vertreten angeblich Recht und Gesetz und die Politmischpoke macht Gesetze. Das ist sogar zum Fremschämen zu arg.
Otto ich sehe wir verstehen uns. Für dich ist ein Wort auch ein Wort?! Dazu braucht es keine Verträge. Der Typ sieht Chancen. Frage du Hamburger Oberjodler, sind deine Stiefel schön blangewienert iund liegt die Reitgerte parat?

Ramon Dark
Ramon Dark
5 Monate zuvor

Saufen macht dümmer und die negativen Auswirkungen der Cannabis-Prohibition auf Kinder und Jugendliche über den Schwarzmarkt sind bereits ausführlichst und im Übermass bekannt. Prost, Herr Meyer und vielleicht gelangt auch mal was Besseres zu Ihnen wie Alkohol!

Hans Dampf
Hans Dampf
5 Monate zuvor

Ja, es ist vorbei noch bevor es angefangen hat. War im Grunde genommen auch klar, dass es nur um Stimmenfang ging. Reines Kalkül und ich bin wieder mal drauf rein gefallen. Doch das wird mir nicht noch einmal passieren. Diesem Charakter- und Rückgratlosem Gesindel werde ich gar nichts mehr glauben. Das Land ist noch nicht soweit Cannabis zu legalisieren und damit legal umzugehen. Und so werden nochmal Jahre ins Land gehen bis sich etwas zum Guten entwickeln kann. Scheiss rechtsverkommendes Spießerland. Verrecken sollt ihr an eurem Alkohol. Nach der Wahl ist vor der Wahl. Und so wird uns dieser Wahnsinn auch im nächsten Jahr begleiten. Denn der Schwarzmarkt ist offenbar gewollt. Und wie viele der vorherigen Kommentatoren bereits richtig bemerkt… Weiterlesen »

buri_see_käo
buri_see_käo
5 Monate zuvor

Der Sinneswandel des R.M. Meyer muss aber noch ganz, ganz frisch sein, in der Realität noch nicht erreicht. In den Ergebnissen einer Such-Maschine Deiner/Eurer Wahl mit Such-String „repressions koeffizient cannabis“ könnte man ablesen, dass bei Non-C[D/S]U&AfD-Landesregierungen Polizei-Behörden ein(e) eigenartige(s) Eigenleben/Zielrichtung/Prioritäts-Setzung entwickeln. — Und wie hängt das mit dem Durchgehenlassen seitens der Polizei bzgl. Schutzmaßnahmen auf Corona-Leugner-Demos zusammen? Aber egal, Beispiel 1: Nach dem berühmten „Glas zuviel“ muss der Besoffene von Assistenten zum Gebet mit der Klo-Schüssel geführt werden. Ein übermäßig Bekiffter muss sich nur ’ne halbe Stunde bei frischer Luft hinlegen. Beispiel 2: In der Zeitung von dpa verbreitetes Zahlenmaterial: über 80% der Sylvester-Dramen in Intensiv-Stationen (Auge wech, Finger/Hände wech, Extrem-Kotz-Komplikationen) seien alkohol-induziert. An Durchschnittswochenenden liegt die, sh.o. Grund, Zahl… Weiterlesen »

Zuletzt bearbeitet 5 Monate zuvor von buri_see_kaeo
Hans Dampf
Hans Dampf
5 Monate zuvor

Danke Buri für deine aufmunternden Worte.
Mittlerweile jedoch kann ich außer Verarschung und Lügerei nichts positives mehr erkennen.
Schön ist es aber, dass es hier Gleichgesinnte wie Dich und manch andere gibt.
Zum Jahreswechsel werde ich auf Dein und unser aller Wohl, unsere Zukunft eine dicke Tüte rauchen.
Mach weiter so wie gehabt und teile Dich mit.
L.G.