Mittwoch, 27. Oktober 2021

Cannabis-Pflanzen auf Sonnenblumenfeld entdeckt


166 Cannabis-Pflanzen wurden auf einem Sonnenblumenfeld gefunden

Cannabis-Pflanzen auf Sonnenblumenfeld entdeckt


In Sachsen-Anhalt entdeckten Beamte 166 Cannabis-Pflanzen auf einem Sonnenblumenfeld. Diese standen im Seegebiet Mansfelder Land westlich von Halle. Laut der Polizei hatten Unbekannte die Cannabis-Pflanzen auf dem Pachtgelände zwischen die Sonnenblumen versteckt. Bevor die Beamten die Pflanzen entdeckten bekamen sie einen anonymen Hinweis am Sonntag. Die Polizei beschlagnahmte die Cannabis-Pflanzen und zur Spurensicherung eingelagert.

13 Antworten auf „Cannabis-Pflanzen auf Sonnenblumenfeld entdeckt

  1. buri_see_käo

    Aus zeit.de:
    Bei der Polizei war am Sonntag ein anonymer Hinweise eingegangen. Die Pflanzen, aus deren Blüten das Rauschgift Marihuana gewonnen wird…
    Automatisiert übernommen von: © dpa-infocom, dpa:211026-99-743555/3
    Und wenn ich Geld locker mach‘, darf ich ohne Werbung lesen, einen Dünnpfiff, eine Idioten-propaganda, der/die ungeprüft (sh. Rechtschreibfehler, Rauschgift) in die Welt posaunt wird; ich bin es gewohnt, für Zahlungsmittelbezug etwas leisten zu müssen.
    mfG  fE

  2. Hans Dampf

    Die Hinweise verdichten sich immer mehr.
    Vorerst wird es in Deutschland keine Legalisierung von Cannabis geben. Es kann allenfalls mit kleineren Tippelschritten gerechnet werden. Jetzt fängt sogar die FDP an bei dem zuvor groß angekündigten Vorhaben wieder zurück zu rudern. Offenbar sind die Unkenrufe und Einwände der Prohibitionisten einfach zu groß um die versprochenen Änderungen in diesem Bereich auch wirklich anzugehen.
    Es wird also zunächst einmal alles so verlogen und schlecht weitergehen wie auch schon zuvor.
    DER AMPEL FEHLT ES AN EIER UND DEM NÖTIGEN MUT.
    Im Grunde war es bereits vorher schon klar. Zu den Wahlen wurde/wird das blaue vom Himmel versprochen und kaum sind die Wahlen vorbei, läuft alles wie gehabt.
    Politiker sind eben Lügner, egal von welcher Partei. Und daran wird sich auch so schnell nichts ändern.
    Wahlergebnisse hin oder her. Dem Willen der Wähler und der Bevölkerung wird nicht entsprochen. Soviel ist bereits klar. Zu stark sind die Gegenstimmen.
    Deutschland ist noch nicht so weit und es braucht noch mehr Anstrengungen, Aufklärung und Zeit. Wir hinken Jahre hinter anderen Ländern hinterher und es braucht hier zulande noch, um eine wirklich vernünftige Drogenpolitik zu etablieren.
    Wir können froh sein wenn es überhaupt noch zu Modellprojekte kommen kann.
    Ich zumindest bin mit diesem Staat durch und werde mir keinen mehr erzählen lassen.
    ES LEBE DER SCHWARZMARKT.
    Ist schließlich so gewollt. Da sieht man mal wie die CDU/CSU und SPD das Volk die ganzen Jahre über mit Lügen vergiftet hat.
    Auf meine Stimme wird diese Bande in Zukunft verzichten müssen. Denn auf solche verarschung habe ich keinen Bock.

  3. buri_see_käo

    @ Hans Dampf, es fehlt denen evtl. nicht nur an Eiern, es wird denen durch Angst-Mach-Hetze, die in Medien verbreitet wird, die Umsetzung ihrer Vorhaben vor der Bevölkerung erheblich erschwert. Und nun sind wir leider beim Begriff Lügen-Presse, weil es anders nicht ist.
    Wie in meinem ersten Beitrag schon beschrieben, „automatisiert übernommen“… verbreiet die größte deutsche Nachrichten-Agentur (dpa) Angst-Mach-Kampagnen (Cannabis = Rauschgift) wider besseren Wissens, aber in der Gewissheit, dass Zeitungs-Redaktionen diese Inhalte, im Vertrauen auf reale Journalistische Arbeit, auf die Authentizität des Materials, diese ungeprüft übernehmen. Fazit: dpa schiebt (Vertrags-)Medien Lügen unter!
    Es ist schon deren (dpa) Regierungs-Gläubigkeit kritisiert worden. Wird dpa nach Bildung einer neuen Regierung auch deren Sprachrohr werden?, oder sehen sie (dpa) sich ab dann der Verbreitung von Propaganda der Parteien des rechten Spektrums verpflichtet? Da erhoffe ich mir Aufklärung, soll heissen, ich werde dort mal nachfragen. Jeder andere sollte das auch tun.
    mfG  fE

  4. Hans Dampf

    @buri,
    dafür wünsche ich dir viel Erfolg. Vielleicht bekommst du ja eine vernünftige und befriedigende Antwort von denen.
    Ich, für mein Teil musste mich nur mal auskotzen und meinen Frust los werden. Zum Glück ist das hier im Hanfjournal möglich. Außerdem bin ich echt froh darüber, dass es hier im Journal einige treue Mitstreiter mit Sachverstand gibt. Du zum Beispiel gehörst auf jeden Fall mit dazu. Das alleine schon hilft sehr und macht Mut. Ich könnte sonst manchmal wirklich explodieren ob diesem ganzen Wahnsinn.
    Also, danke an dich und alle anderen die hier unterwegs sind. So sieht man jedenfalls, Mann/Frau ist nicht allein auf weiter Flur. Und das ist gut, gibt Hoffnung und spendet Trost.

  5. Rainer

    Mal wieder Hilfssherifs freiwillige Helfer gewesen.Sehr Pflichtbewußt.Wer von einer Straftat weiß,macht sich strafbar,wenn er nicht petzt.

  6. Rainer

    @Hans Dampf
    Für mich gibt es auch keinen Schwarzmarkt mehr.Freunde,die ich sehr gut kenne oder ich ernte.Ansonsten gucke ich in die Röhre.

  7. Haschberg

    Aus ökologischer Sicht ist dieses Anbaufeld ein hervorragendes Vorzeigeareal.
    Sonnenblumen und Hanf sind für Insekten wie auch Menschen überaus wertvolle Pflanzen. Sie zu vernichten ist ein Akt mittelalterlicher Barbarei und Dummheit.
    Die staatlichen Institutionen scheinen noch immer nicht begriffen zu haben, dass wir einer ökologischen Apokalypse sehr nahe sind. Sie wird täglich unumkehrbarer!

  8. QiSan

    Hanf ist kein Rauschgift – sondern eine Heil- und Nutzpflanze der Extraklasse.
    Die Königin der Nutzpflanzen.

    @ Haschberg

    Das Artensterben und die Klima-Katastrophe ist leider definitiv nicht mehr umkehrbar.
    Nur 1,5°C Erderwärmung sind mittlerweile pures Wunschdenken. Wissenschaftler gehen davon aus, dass die Kipppunkte erreicht wurden.

    Schmilzt der Antarktischer Eisschild ab, steigt der Meeresspiegel dramatisch an und befeuert die Erderwärmung auf ein neues Rekordniveau. Der Jetstream ist bereits massiv gestört und kommt der Golfstrom zum erliegen ändert sich das Klima in Europa dramatisch.

    https://www.welt.de/wissenschaft/article227175305/Rekord-Eisschmelze-am-Suedpol-setzt-Schelfeis-unter-Wasser.html
    https://www.deutsches-klima-konsortium.de/de/basisfakten/9-festland-eis.html

    Es gibt eigentlich nur 2 realistische Szenarien:
    Eine Klima-Katastrophe oder eine Klima-Flut-Dürre-Hunger-Artensterben-Katastrophe, welche die biblischen Bilder wie die einer Kindergeburtstagsfeier aussehen lassen.

    Point of Know Return (Kansas, 1977)

    Wie weit, bis zum Wendepunkt ohne Wiederkehr?
    Zum Wendepunkt ohne Wiederkehr
    Nun, wie lange?
    Wie lange?

    Heute fand ich eine Flaschenpost treiben
    In dem Meer, von dir für mich.
    Darin stand, dass wenn man ihn sehen kann,
    schreit man voller Angst: Der Punkt ist nah!
    Warst du das, der fragte: Wie lange, wie lange?
    Wie lange, bis zum Wendepunkt ohne Wiederkehr?

    Es ist nicht 5 vor 12 – es ist Dämmerstunde – kurz vor Sonnenuntergang.
    Schluss mit Plastik, masslosem Konsum, Anbau von Baumwolle, hoher Fleischkonsum …

    Die Eliten und Mächtigen dieser Welt sind wie die Dinosaurier. Sie stemmen sich gegen das Unabwendbare, gegen den unvermeidlichen Wandel – hin zur Wahrheit und Vernunft und Besinnung. Ihr Tenor: mich wird es nicht treffen.
    Kehrt um oder vergeht.

    Ohne eine vollumfängliche Rehabilitation und komplette Legalisierung von Hanf wird es nicht gehen.

    PEACE

  9. Hans Dampf

    @Rainer,
    ich hoffe es kommt nicht allzu oft vor, mit dem in die Röhre gucken.
    Vielleicht war es von mir auch nur unglücklich und unzureichend formuliert. Mit dem Satz, ES LEBE DER SCHWARZMARKT war der gesamte illegale Markt gemeint. Egal, ob das Treiben in einer dunklen Ecke, dem Park oder auch durch das Gärtnern stattfindet. Egal auch ob zum Eigenverbrauch oder Großhandel. Alles ist in Deutschland verboten. Wegen diesem Schwachsinn werden wir schließlich in die Illegalität getrieben und die Organisierte Kriminalität reibt sich die Hände. Anstatt vernünftige Möglichkeiten für erwachsene Menschen einzurichten. WAS FÜR EINE VERRÜCKTE POLITIK.
    Ich glaube, ich werde mir jetzt erstmal eine kleine Tüte schmecken lassen auf unser aller Wohl. Ist zumindest bekömmlicher als Alkohol zu trinken. Denn nur noch nüchtern ist dieses ganze Affentheater nur schwer zu ertragen.
    L.G.

  10. Hans Dampf

    QiSan,
    ich rauche nur sehr selten Gras. Stehe mehr auf Hasch.
    Mittlerweile knallt die Tüte auch so wie sie soll.
    Vielleicht bin ich deswegen im Moment etwas langsam und schwer von Begriff (ist nur für eine kurze Zeit). Aber
    was meinst du mit König?
    Gruß Hans.

  11. QiSan

    König Pilsner …
    Ach ja, Kiff aus dem Riff-Gebirge ist lecker – schon sehr lange nicht mehr gesehen.
    Sehr angenehme und entspannte Sache.

  12. buri_see_käo

    Wenn man nur noch Trübheit sieht,
    hilft vielleicht das passende Lied.
    Die Text-Passage darin, „schöne Zeit“, kann mit Sicherheit nicht jeder von der Prohibition Betroffene nachvollziehen, dann bitte durch was Passendes ersetzen, z.B „scheiße Zeit“, „trübe Teit“, „dunkle Zeit“.
    Aber das kraftvolle Saxophon ab 1:45 sollte einen wieder aufbauen und Mut fassen lassen.
    Bei YT
    fNyGuxJ9BmU
    Zum Tagesthema und dem Link zum Artikel…
    HaJo hat 39.321 Abonnenten, DHV ca. 180.000 , die Auflage von „Zeit“ (Papier?) beträgt 588.200 .
    Wenn die „Zeit“ bzw. dpa ausser Berichten, auch darin eingestreute Lügen verbreiten, und somit die Bevölkerung gegen die geplanten Erleichterungen für Cannabis-Konsumenten aufwiegeln, sollten bei Wikipedia die Erklärungen/Beschreibungen über diese Medien mit Beleg(en) um diese Problematik, (Lügen-Presse), ergänzt werden; die (betroffenen Medien) werden sich sehr darüber freuen. Außer Mails/Briefen an Politikern tut sich hier ein neus Feld auf, das es zu beackern gilt.
    mfG  fE

Schreibe einen Kommentar

Schnelles Login: