Sonntag, 10. Oktober 2021

Kölner Polizei erwischt Drogendealer mit Cannabis


Vier junge Männer wurden mit verkaufsfertigen Cannabis-Tütchen erwischt


Im Kölner Stadtteil Humboldt-Gremberg fielen vier junge Männer der Polizei auf. Am Donnerstagabend fiel den Beamten gegen 20:30 Uhr ein Taxi auf. Dieser war mit den vier jungen Erwachsenen besetzt und das Abblendlicht war eingeschaltet. Der Wagen kam der Polizei verdächtig vor und sie durchsuchten die vier Anfang 20-Jährigen. Als die Beamten auf dem Streifenwagen stiegen und sich dem verdächtigen Taxi näherten nahmen sie einen starken Cannabis-Geruch wahr. Bei der Kontrolle der vier jungen Männern fanden die Polizisten mehr als 30 verkaufsfertige Tütchen Cannabis mit einem Gesamtgewicht von rund 350 Gramm, eine Feinwaage, zwei Messer und Bargeld.

Schnelles Login:



Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
4 Kommentare
Ältester
Neuster
Inline Feedbacks
Alle Kommentare zeigen
smile Indica
smile Indica
16 Tage zuvor

Na und? Es ist doch die Schuld eine faschistischen Regierung, dass es kein ordentliches Geschäft dafür gibt. Das ist die Schuld dieses korrupten, schwarzen Gesindels und solch verkommener Figuren, wie Ludwig.

Rainer
Rainer
16 Tage zuvor

Ich halte den vorausgegangenen Geruch für einen unwahren Vorwand, um die Handlungen am Opfer hinterher besser rechtfertigen zu können.War jedenfalls des öfteren so gewesen.

MicMuc
MicMuc
14 Tage zuvor

Ich glaube ich könnte bei keinem Konsum irgendeiner Droge so viel Kotzen wie beim Lesen solcher Artikel über die täglichen Untriebe der Faschisten 2.0. Die Polizeigewerkschaft (Wendt darf nie fehlen) warnt heute in einem Spiegel-Artikel wieder mal vor einer Legalisierung von Cannabis Die Begründung ist genauso irre, wie man früher Hexen, Juden und Schwule verfolgt hat. ACAP!!!

Substi
11 Tage zuvor

Na und!? Geht es ihnen wieder gut?
Sind ja gefährliche Subjekte diese Haschgiftspritzer….
(trauriger Smilie)