Mittwoch, 8. September 2021

Amazon setzt auf Freunde des grünen Golds

Der Konzern will Drogentests abschaffen um Kiffer zu locken

Foto: Sagar Soneji

Das globale Warenhaus Amazon ist nicht gerade bekannt dafür, seine Angestellten besonders gut zu behandeln. Durch die Covid-19 Pandemie hat sich jedoch die Nachfrage dermaßen gesteigert, dass der Konzern nicht schnell genug nachrüsten kann. Besonders Paketboten sind Mangelware geworden. Daher setzt Amazon jetzt auf eine Firmenweite „Legalisierung“ von Cannabis – in den USA. Das heißt konkret: Während weiterhin auf andere, „stärkere“ Drogen getestet wird, behandelt man fortan Cannabis wie Alkohol – Tests sind nicht mehr nötig. Angestellte in den USA müssen sich also ab sofort nicht mehr darum sorgen, ihren Job zu verlieren, sollte ein Test positiv ausfallen.

Als einen Grund für diesen Schritt nennt Amazon in der Benachteiligung von People of Color durch die Tests. Allerdings steckt dahinter natürlich wirtschaftliches kalkül, und weniger eine Solidarisierung mit den Kiffern oder People of Color. Einerseits verringern Cannabis-Tests den potentiellen Bewerber-Pool um 30%. Andererseits könnte man durch die Strategie bis zu 400% mehr Bewerber locken. Wie Amazon zu dieser Statistik gekommen ist, verrät der Konzern nicht. Dennoch drängt dieser seine Zulieferer, nicht mehr zu testen.

Diese Zulieferer, also die kleinen Firmen, welche Amazon als Marktplatz benutzen, sind mitunter besorgt. Wenn die Auslieferer beim Fahren unter Einfluß von Cannabis einen Unfall hätten, werden die Zulieferer haftbar gemacht, nicht Amazon. Besonders in Bundesstaaten, in denen Cannabis nicht legalisiert ist, könnte dies ein großes Problem sein.

Schnelles Login:



Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
3 Kommentare
Ältester
Neuster
Inline Feedbacks
Alle Kommentare zeigen
Rainer
Rainer
11 Tage zuvor

Vor alleem wenn sich herausstellt,daß es nicht mehr Unfälle gibt als ohne Haschgift.

Urfreak'68
9 Tage zuvor

Wenn Sie grünes Gold anbauen wollen schreib ich sofort eine Bewerbung…Scheisse nur ein Traum…..bin ja hier in Schland….Gefühlte Lichtjahre davon entfernt, aber Post aus L.A. kam bei mir durch…Soll Amnesie auslösen..

Haschberg
Haschberg
8 Tage zuvor

Der Riese Amazon hat zumindest in Sachen Cannabis eine völlig zeitgemäße und begrüßungswerte Einstellung, die hoffentlich auch in anderen Branchen bald kluge Nachahmer findet.