Freitag, 6. August 2021

Polizei in Rüsselsheim stellt 25 Gramm Haschisch und Cannabis sicher


33-Jähriger wird festgenommen wegen Besitz von Haschisch und Cannabis


News von Derya Türkmen

In Rüsselsheim hat die Polizei bei einer Kontrolle zwei Männer an einer Schule entdeckt. Einem der Männer fielen die Beamten auf und zertrat seinen Joint auf dem Boden. Der andere Mann warf daraufhin eine Plastiktüte in die Büsche und flieh. Die Polizei nahm einen Mann fest, einen 33-Jährigen, der sich während der Festnahme wehrte. Der Mann soll dem Beamten ins Gesicht geschlagen haben. Nach Angaben der Polizei wurden 25 Gramm Haschisch und Cannabis beschlagnahmt. Ebenfalls 400 Euro Bargeld, ein Pfefferspray und zwei zurückgelassene Fahrräder. Nun wurde gegen den 33-Jährigen ein Strafverfahren wegen Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz sowie tätlichen Angriff auf Vollstreckungsbeamte eingeleitet. Die Fahndung nach seinem Begleiter läuft zurzeit noch.

15 Antworten auf „Polizei in Rüsselsheim stellt 25 Gramm Haschisch und Cannabis sicher

  1. DIE HANFINITIATIVE

    WO sind unsere TOP-JURIST:INNEN? DIE WOLLTEN SICH DOCH NUR VOR COVID SCHÜTZEN!!! VERDAMMT NOCHMAL VERFLUCHT… 🙁 🙁 🙁

    siehe auch: https://hanfjournal.de/2021/08/06/europaeischer-drogenbericht-2021/

    […] DIE HANFINITIATIVE
    6. August 2021 um 20:02

    Hans Dampf
    6. August 2021 um 19:19

    @HI,
    nee, will ich nicht.
    Denk doch was du willst.

    OK

    wie ich sehe gibt es auch kreative, gewaltfreie Lösungen – mit der Wut – und dem „geplatzten Kragen“ [eigentlich tödlich wegen Aorta! ] – umzugehen.

    Urfreak ’68
    6. August 2021 um 19:13

    @ buri

    Habe mit meinem Enkelchen 100 mal Contra auf die Tafel im Kindergarten geschrieben, hat Spaß gemacht und vielleicht hilfts.

    ABLENKUNGSMANÖVER??? von Söder und Laschet? [Ohne „Hasch“ ist der Armin so lasch! Und Chrystal Meth – was sich der Konrad Adeanauer immer vor Sitzungen reingezogen hat] Die sollten sich was schämen, ihre Nachrichtendienste für „sowas“ zu missbrauchen!

    WAS wurde eigentlich daraus? Die Bundesregierung hat ja Fördergelder frei gemacht – aber ist das nicht bisher „Unterlassene Hilfeleistung“ gewesen? Wenn da was dran ist! Wie lange dauert die Hanfprohibition? Wie lange soll sie noch dauern – mit Hasskommentaren und Volksverdummung dauert sie wohl noch bis zum bald kommenden „Klima-armageddon“ Aber ihr seid ja sicher auf @EUREN Sofas und Fernsehsesseln…. meint ihr? Bin ich anderer Meinung.
    ….
    Kanadische Forscher Cannabis-Stoff CBD schützt möglicherweise vor Corona

    „https://www.mdr.de/wissen/canabis-cbd-corona-covid-ace-100.html“

    Stand: 13. Mai 2020, 13:14 Uhr

    Kanadische Forscher schlagen die Cannabis-Substanz CBD als Vorbeugung und Therapeutikum gegen Corona vor. Offenbar reguliert CBD den ACE2-Rezeptor, über den das Virus in Menschen eindringt.

    Hanfpflanze

    Aus speziell [am besten die Urform] gezüchteten Hanfplfanzen kann der Wirkstoff CBD gewonnen werden, der als entzündungshemmend gilt. Bildrechte: imago images/VWPics

    Zitat: Damit ein Virus einen Menschen infizieren kann, braucht es einen Schlüssel für das passende Schloss. Nur so kann es in die richtigen Körperzellen eindringen und sich dort vermehren lassen. Der Schlüssel von Sars-CoV-2 ist ein Spikeprotein, das an den ACE2-Rezeptor der Menschen andockt. ACE2 wiederum ist ein Enzym, dass vor allem im Gewebe der Atemwege, der Lunge, aber auch im Magen-Darm-Trakt und in verschiedenen Organen vorkommt. Mehrere Forscherteams arbeiten deshalb daran, das Virus abzuwehren, indem sie den Weg über den ACE2-Rezeptor versperren.

    ###
    Aber das Kontakt-Angebot bleibt bestehen. Denkt auch an die „Pharma“-Mafia. Gibts die? Nicht alle sind Menschenrechtler. Es geht auch um… na … ja … Profit! Bingo!

    siehe auch: „http://www.cannabis-med.org/?lng=de“ […]

    +++
    Facebookseite Hanfinitiative: „https://www.facebook.com/Die-Hanfinitiative-1643480862600021/posts“
    +++
    Wir, als DIE HANFINITIATIVE, wollen, dass wir und unsere Kinder und Enkel eine lebenswerte und gesunde Gegenwart und Zukunft erleben und erwarten dürfen.
    Wir sind deshalb vielseitig aktiv und recherchieren auch Fakten und stellen diese zur Debatte.
    Wir vertreten auch unsere eigenen Wertvorstellungen, Meinungen, Emotionen und Erkenntnisse.
    Bitte prüfen Sie unsere Fakten und Schlußfolgerungen und ziehen Sie ihre eigenen Schlüsse, wenn Sie sich umfangreich informiert haben.
    Wenn Sie auch zu dem Ergebnis gelangen, dass wir handeln müssen, werden Sie bitte aktiv.
    Unterstützen Sie unsere Sache oder gründen Sie eigene Initiativen und Aktivitäten.
    Tun Sie es für sich und für die Zukunft ihrer Kinder und Enkel.
    Zeigen Sie Empathie. „https://www.ardmediathek.de/video/koelner-treff/talk-mit-den-schauspielerinnen-emilia-schuele-und-sesede-terziyan/wdr-fernsehen/Y3JpZDovL3dkci5kZS9CZWl0cmFnLWViNTVmN2I2LWY0ZTktNDExYy04OGMzLWJiODc3NTY0MzU2OQ/“

    Vielen lieben Dank.
    @EUER Team von DIE HANFINITIATIVE @WIR gewinnen @UNSERE gute Zukunft [zurück]! Yeah!

    #hanf #hemp #nutzhanf #hanfliebe #actnow #fridaysforfuture #kinder #enkel #endprohibition #hempforfuture #haltetzusammen #luisa #greta #thunberg #wirliebenEUCHsehr #bebrave #zukunft #future #climatecrisis #weareone #onelove #survive #children #grandchildren #rebellion #extinctionrebellion #überleben #bundesverfassungsgericht #gerechtigkeit #endlich

    PS:
    Sorry, wenn wir nicht auf eventuelles feedback – oder wie auch immer gemeinte Rat-schläge – reagieren (können). Es ist NICHT persönlich gemeint, auch wenn wir Interesse für den Wunsch nach Aufmerksamkeit und Austausch wahrnehmen. Diese Bedürfnisse können von uns leider nicht mehr befriedigt werden. Lieben Dank für das Verständnis.
    „http://www.diehanfinitiative.de“

    PSPS:
    DESHALB HELFT EUCH SELBST UND DEM HANFVERBAND – GEHT ZUR HANFPARADE
    „https://www.hanfparade.de/“ „https://hanfverband.de/kampagnen“ insbesondere „https://diehanfinitiative.de/index.php/aktionen/42-activism-works“

  2. Urfreak '68

    Hier bei mir Ermittelt die Staatsanwaltschaft gegen einen Landrat. Meine Glaskugel im Bauch sagt mir das kein Verfahren eröffnet wird.
    Unabhängige Justiz?
    Unabhängige Richter?
    Rechtsstaat D?
    3 mal Nein!
    Und wegen Haschisch und Cannabis wird man gnadenlos verfolgt, eingeknastet und verliert in den allermeisten Fällen den Arbeitsplatz, Wohnung, Familie,Führerschein ect. = Die Existenzgrundlage.
    Das muss ein Ende haben,es Reicht !

  3. DIE HANFINITIATIVE

    WENN DAS mal nicht symbolisch ist – ich bin nicht abergläubisch – aber die WELT scheint zum „Orakel“ [Matrix 😀 ] zu werden:

    […] Mitten im Wahlkampf wollen die Regierungschefs der Länder mit der Kanzlerin eine neue Strategie in der Pandemie-Bekämpfung finden. Nur weniges steht bereits fest – in den zentralen Fragen wird eine Einigung schwierig. Dabei spielt die Angst vor den Gerichten eine Rolle. …[…] Hat das was mit „neuen“ [jahrmillionen alten Heilpflanzen und dem ECS, Homöostase und unserem Immunsystem zu tun?] Erkenntnissen – ganz neu und so unglaublich – mit Cannabinoiden und Terpenen zu tun?[…] Ein Schelm wer…. 😀

    Zitat: Damit ein Virus einen Menschen infizieren kann, braucht es einen Schlüssel für das passende Schloss. Nur so kann es in die richtigen Körperzellen eindringen und sich dort vermehren lassen. Der Schlüssel von Sars-CoV-2 ist ein Spikeprotein, das an den ACE2-Rezeptor der Menschen andockt. ACE2 wiederum ist ein Enzym, dass vor allem im Gewebe der Atemwege, der Lunge, aber auch im Magen-Darm-Trakt und in verschiedenen Organen vorkommt. Mehrere Forscherteams arbeiten deshalb daran, das Virus abzuwehren, indem sie den Weg über den ACE2-Rezeptor versperren.

    Wie lange weiß das die Bundesregierung: Es kommt alles raus und sie geraten in Panik!

    https://diehanfinitiative.de/index.php/medizin/24-endocannabinoide
    […]
    Endocannabinoide

    Details
    Kategorie: Hanf als Medizin

    Gedanken

    Endocannabinoids and the Immune System in Health and Disease

    Zitat: „Endocannabinoids are bioactive lipids that have the potential to signal through cannabinoid receptors to modulate the functional activities of a variety of immune cells. Their activation of these seven-transmembranal, G protein-coupled receptors sets in motion a series of signal transductional events that converge at the transcriptional level to regulate cell migration and the production of cytokines and chemokines. There is a large body of data that supports a functional relevance for 2-arachidonoylglycerol (2-AG) as acting through the cannabinoid receptor type 2 (CB2R) to inhibit migratory activities for a diverse array of immune cell types. However, unequivocal data that supports a functional linkage of anandamide (AEA) to a cannabinoid receptor in immune modulation remains to be obtained. Endocannabinoids, as typical bioactive lipids, have a short half-life and appear to act in an autocrine and paracrine fashion. Their immediate effective action on immune function may be at localized sites in the periphery and within the central nervous system. It is speculated that endocannabinoids play an important role in maintaining the overall „fine-tuning“ of the immune homeostatic balance within the host.“

    Quellen: US National Library of Medicine National Institutes of Health

    Was führende Wissenschaftlerinnen (Quantenphysikerinnen und Quantenchemiker*innen) in Deutschland (angeblich) nicht wissen (wollen). Hier noch einmal ganz offiziell von den amerikanischen Behörden.

    Der tiefere Sinn erschließt sich noch … „Epigenetics“

    […] He had the hardest lesson of all to teach humanity and one that would leave to be known as a Tyrant to almost every single citizen of the Known Universe.

    The Golden Path is not an easy one. It involves repressing humanity in order to force them to evolve and progress and ultimately defeat him – or something like that. Admittedly the full extent of the Golden Path is never truly revealed in detail and we readers are left to speculate as to what his true goals were and why he had to carry such a heavy burden. […]

    „THE SCIENTIST“ von Zach Klein

    Video über das: endocannabinoid signaling system

    […] Alle Lebewesen verfügen daher über Schutzfunktionen. Schon einfache Organismen besitzen einen solchen Abwehrmechanismus, die so genannte Angeborene Immunantwort. Sie entstand bereits sehr früh in der Stammesgeschichte der Lebewesen und wurde seitdem weitgehend unverändert beibehalten. Die Wirbeltiere entwickelten zusätzlich eine komplexe, anpassungsfähige, so genannte adaptive Immunabwehr, die sie noch effektiver vor Krankheitserregern schützt. […]

    Immunsystem

    Evolution

    schon vor ? gab es wichtige Patente auf Cannabinoide … Accelrys – Virtual Biosphere and Materials … BIOVIA … Welche Verbindungen gibt es zwischen dem Hause Merkel/Sauer und diesem Konzern? Was hat das mit Cannabinoiden und dem „System Prohibition“ zu tun? … Für dieses Nichtwissen (trotz heftiger öffentlicher Debatten und mehrfacher Aussagen der Kanzlerin zu Cannabis) führender Wissenschaftseliten sollte schon mindestens ein Friedensnobelpreis, als Abfindung, drin sein? […] Den Nobelpreis gab es nicht! 😀

  4. Urfreak '68

    2 von 4 schon wieder..kann bestimmt auch hannah und otto rückwärts schreiben………

  5. DIE HANFINITIATIVE

    Nur so als Schmankerl, weil ich heute in guter Schreib- und Dokulaune bin. 🙁 Denn ohne Hasch ist der Armin so lasch – das wird noch Wahlkampfslogan vom Markus Thomas Theodor – zuzutrauen ist es ihm. Durch die „Blume“ gesprochen 😉

    […] Nebenschauplätze und Symbolpolitik
    Coronakrise Statt einer Politik, die Alte und Kranke schützt, haben wir nun Schleierfahndung und Demonstrationsverbote. Ist das die Gesellschaft, in der wir leben wollen?
    von René Schlott […] „https://www.freitag.de/autoren/der-freitag/nebenschauplaetze-und-symbolpolitik“

    Tja, wieder eine Frage, die einen Aufschrei und Weißglut, bei den „Nichtbeachteten“ sogenannten „Hanf-Aktivisten“, hier nach sich ziehen wird? Anstatt dass diese „angeklagten Rauschgiftspritzer“ ihre Anwälte oder Anwältinnen instruieren, wie sie taktisch und strategisch gegen das BtMG der Hanfprohibitionisten angehen können – und Recht und Gerechtigkeit wieder versöhnen können – zumindest was den Hanf und sein Verbot – und die Wichtigkeit für ein gesundes Leben anbelangt! …

    Tja, stattdessen helfen sie noch den „Volksverdummern“ aus der rechten Szene. Ich fass es nicht! Von „rechtfertigendem Notstand“ hat uns die Scheindebatte mit diesen „Legalisierungs-Hasskommetar-Profis“ jetzt genug abgelenkt. Es wird Zeit für die Juristen und Juristinnen und Gerichte und für Schadensersatzklagen in nie gekannter Höhe! Weltweit! Als Beispiel sei „Gyphosat“ und „Monsanto-Bayer“ genannt.

    WO sind die Profis von https://www.facebook.com/schildowerkreis/posts/ ? oder „https://www.facebook.com/leapdeutschland/posts/“ man hört nur sehr wenig aus dieser Ecke!

  6. Urfreak '68

    Tip an Hi : Der v.u.z.Guttenberg hat bestimmt noch ein paar Vornamen für den Lügenbaron Numero 2 übrig. Und F. J. Strauss ist laut €SU eine Ikone…

  7. buri_see_käo

    Mal was Anderes, der Kriminalbiologe am 08.05.21 über alte Leute ab 15:00
    YT:
    fFW0Re1v1xA
    – manche von denen sind nicht nur alt

  8. DIE HANFINITIATIVE

    Ob sich die €DU/€SU über meine Kommentare freut, oder ob sie ihre Nachrichtendienste oder die OK auf mich ansetzen ist mir WUPPE 😀 Dank [wenn ich es denn nehmen würde] Adenauers Spezial-Olivenöl bin ich völlig angstfrei und UNBESIEGBAR – zumindest bis zur nächsten Dosis 😀 😀 😀 Was hat Adenauer im hohen Alter so „fitt“ und „hart“ und „ausdauernd“ sein lassen. Die ausländischen Nachrichtendienste wissen es. Schade, dass die ihre Archive nicht öffnen!

    WAS HAT ADENAUER SO STARK GEMACHT ??? WER hat Ahnung und kann das in die Wahlkampfdebatte mit einbringen? – auf die Leute, die hier schreiben [Nicht-Faschisten ausgenommen 😀 ] ist leider wenig Hoffnung zu setzen. Die sind meist mit ihren „Spielchen“ beschäftigt und blicken oft nicht über den Tellerrand hinaus – maximale Entfernung ist nur mit Lesebrille – also rein symbolisch 😀 Sie verstehen nicht die komplexen Zusammenhänge oder wollen es nicht. Ich dagegen liebe Komplexität. Bitte die Generalisierungen zu beachten! 😀

    WAS

    HAT

    Konrad ADENAUER

    SO

    stark

    GEMACHT

    im HOHEN

    ALTER –

    hat auch deutsch Soldaten an der Front zu „Mordmaschinen“ mit ungeheurem

    „Durchhaltewillen, angstfrei“ werden lassen.

    NU – wer von den „Profis“ hier weiß das?

    https://www.tellerreport.com/life/2021-01-12—-konrad-adenauer–chancellor-took-methamphetamine—and-15-sleeping-pills—.H1NCZmesAP.html

    Ich schreibe es in „Geheimsprache“ – damit es die SPD [Atlantikbrücke] und die AfD [Faschisten] nicht mitbekommen. 😉

    […] When he became Federal Chancellor, Konrad Adenauer was 73 years old and left the Chancellery at 87. A historian has now found out how “the old man” survived the hardships. A note from his son could clarify the riddle of Adenauer’s amazing productivity.

    The son was worried – his diary note showed it: “Father is still very much alive from the fight.

    He had taken a Pervitin at two o’clock and now he is taking his 15 different sleeping pills and other medications in a spoon to be able to sleep. ”On November 2nd, 1964, Paul Adenauer worried:“ How should all this go on?

    Because his father was Konrad Adenauer, at that time 88 years old and had left the Bonn Chancellery for a good year, from which he had directed the fortunes of the newly founded Federal Republic since 1949.

    With tremendous energy that was astonishing not only for a man his age, but also enormous for someone more than two decades younger than his long-term competitor Ludwig Erhard. …
    […]

    siehe auch: „https://diehanfinitiative.de/index.php/prohibition/28-legenden“

    siehe auch: „https://de-de.facebook.com/hanfparade/posts/1671480903133350“ und „https://diehanfinitiative.de/biochem.thc-pharm.de“ der link existiert nicht mehr – hab aber screenshots davon. Rate ich @EUCH immer – wirklich immer – zu machen und zu dokumentieren.

    […] Chrystal Meth = Pervitin – Quelle: Wikipedia – Foto: Jan Wellen CC BY-SA 3.0

    [… Temmler wurde seinerzeit besonders durch die Einführung des Methamphetamin-Präparates unter der Marke Pervitin bekannt, die auch heute noch die Marke halten.[3] Insbesondere während der Blitzkriege gegen Polen und Frankreich 1939/40 fand Pervitin millionenfache Verwendung. Allein von April bis Juli 1940 wurden mehr als 35 Millionen Tabletten an Heer und Luftwaffe ausgeliefert.[4] …

    … Ein für Ärzte als Werbegeschenk gedachter Kalender, der seit den 1920er Jahren jährlich erschien, erlangte wegen seiner teils sexistischen Witze und humorvollen Inhalte große Beliebtheit auch außerhalb des Kundenkreises der Firma.[5][6][7]

    Geschäftstätigkeit

    Die Temmler-Gruppe ist mit sieben Produktionsstandorten einer der größten pharmazeutischen Auftragshersteller in Europa. Temmler arbeitet an der Entwicklung, Zulassung, Produktion und Vermarktung pharmazeutischer Erzeugnisse (Arzneimittel und Nahrungsergänzungsmittel) im Auftrag für Dritte und für das eigene Portfolio. Im Bereich ZNS werden neben Generika vor allem Präparate für seltene neurologische Erkrankungen, wie Chorea Huntington und Myasthenia gravis vertrieben.

    Das Unternehmen erzielt zwei Drittel seines Umsatzes mit Auftragsarbeiten für Dritte.

    Zu den bekannteren eigenen Produkten gehören Kalymin (Pyridostigminbromid), Nitoman (Tetrabenazin), Acetocaustin (Monochloressigsäure), Faustan (Diazepam) und Regenon (Amfepramon).

    Produktionsstandorte befinden sich neben Marburg (Temmler Pharma GmbH & Co. KG) und München (Temmler Werke München) auch in Feldkirchen-Westerham und Bruckmühl (C.P.M. ContractPharma GmbH & Co. KG) sowie in Killorglin (Irland) (Temmler Ireland), Carugate (Italien) (Temmler Italia) und Sisseln (Schweiz) (SwissCo AG). …]

    Quelle: Wikipedia […] Warum stellt die „Community“ diese Fragen nicht der Bundesregierung – stattdessen findet eine Hetzjagd auf den Überbringer der schlechten Nachrichten statt – WIE VERWIRREND „DIESE“ selbsternannte Kragenplatz-HJ-Kommentar-COMMUNITY hier in Deutschland agiert, ist historisch bemerkenswert! Ein Schelm, wer…. 😀 So harmonisch! 😀

  9. Der Realist ohne Kraut

    Wann hat dieser ganze Mist mal ein Ende?
    Alles nur Willkür von oberster Ebene.

  10. HundVomGrund

    Bei neuen Lesern des Hanfjournal könnte durch die, sich doch etwas ähnelden Namen (Hanfinitiative-> Hanfjournal)der Eindruck entstehen, dass in den Kommentaren der HI, die Ansichten bzw. Empfindungen der Betreiber dieser Website wiedergegeben werden. In solchen Fällen kann es nur als geschäftsschädigend empfunden werden, diesem Verhalten nicht zeitnah Einhalt zu gebieten. Sollten dem Hajo die Legalisierung von Cannabis bzw. die Interessen seiner Leser am Herzen liegen, wäre auch hier die selbe Konsequenz zu ziehen.

    Mfg
    HVG

  11. DIE HANFINITIATIVE

    Was sagt die Polizei dazu? Fragen wir mal die juristischen Fachkompetenzen vom “Schildower Kreis” +++ diedeldumm +++ ich trau mich nicht!!! boing boing boing – ich hüpf auf einem Bein herum – also ++++ OK [wer versteht die kryptische Symbolik in der Gross-KLEIn-SchreiBUNG? Hihihihihihi – BESITZ

    der “Schildower Kreis” schreibt […] Reaktion auf die unsägliche Drogenkriegsrhetorik von Daniela Zitat: [Ludwig (CSU) und Holger Münch (BKA) angesichts der weiter gestiegenen Kriminalisierung von Menschen, die Drogen konsumieren, haben wir als Schildower Kreis ein Statement online gestellt: https://schildower-kreis.de/wp-content/uploads/Drogenbeauftragte-Ludwig-Stellungnahme-Schildower-Kreis.pdf und da: “https://schildower-kreis.de/bundesdrogenbeauftragte-daniela-ludwighilflose-drogenkriegsrhetorik-statt-sachbezogener-auseinandersetzung/”]

    ++ ++ ALSO WAS IST STRAFBAR JETZT? – KONSUM? ++ ++ ++

    ++ ++ oder BESITZ UND ERWERB? ### ###

    ++ ++ und warum lassen @WIR uns den Betrug schon so lange gefallen? ## ++ ## ++

    […]
    Bundesdrogenbeauftragte Daniela Ludwig: –

    Hilflose Drogenkriegsrhetorik statt sachbezogener Auseinandersetzung –

    Mit großem medialem Aufwand haben sich am Dienstag, den 27.07.2021 in Berlin der BKA-Präsident Holger Münch und die Drogenbeauftragte der Bundesregierung Daniela Ludwig zur sogenannten „Rauschgiftlage Deutschland 2020“[1] geäußert.

    Dabei wurde betont, dass im zehnten Jahr in Folge ein Anstieg der „Drogendelikte“ zu verzeichnen sei. Münch: „Die Rauschgiftkriminalität steigt seit Jahren an und gewinnt weiter an sicherheitspolitischer und gesellschaftlicher Bedeutung.“ Tatsächlich handelt es sich bei dieser sogenannten „Rauschgiftkriminalität“ zu 85% um Konsumdelikte, die in den letzten Jahren auch weitaus stärker angestiegen sind als Handelsdelikte – angestiegen ist also vor allem die Kriminalisierung von Drogen Konsumierenden.

    Angesichts der Zahlen, die das Scheitern der repressiven Drogenpolitik eindeutig dokumentieren, wäre eine sachbezogene und (selbst)kritische Haltung zu erwarten. Stattdessen üben sich Herr Münch und Frau Ludwig in Abgrenzung gegenüber wissenschaftlichen und politischen Positionen, welche die Prohibition hinterfragen.

    Die Deutsche AIDS-Hilfe äußerte dazu: „Daniela Ludwig zeigte sich auf der Pressekonferenz am Dienstag leider teils sehr verschlossen gegenüber Ansätzen einer modernen und wissenschaftlich untermauerten Drogenpolitik. Die überfällige Diskussion einer Entkriminalisierung des Konsums zugunsten einer staatlich regulierten Abgabe von Substanzen denunzierte sie als >Lifestyle-Debatten<“.[2]

    Auf die Herausforderungen durch eine vitale, flexible und expandierende Drogenschattenwirtschaft hatten diese beiden staatlichen Vertreterinnen bzw. Vertreter keine Antwort. Vielmehr steigerte sich Frau Ludwig in Abgrenzung zu Entkriminalisierungs- und Regulierungsmodellen geradezu in Drogenkriegsrhetorik hinein: Sie forderte trotz des offensichtlichen Versagens der repressiven Drogenpolitik eine Aufrüstung im Drogenkrieg. So müsse die Bekämpfung der Drogenkriminalität oberste Priorität der polizeilichen Arbeit werden, sowohl organisatorisch, finanziell wie personell.

    Eine Akzentsetzung im Bereich Drogenhilfe als oberste Priorität, sowohl organisatorisch, finanziell als auch personell, ist bei Frau Ludwig hingegen nachrangig. Und wissenschaftlich fundierten Argumente ist sie kaum zugänglich. So wurde im Juni 2020 durch die #mybrainmychoice-Initiative zusammen mit Personen aus Wissenschaft, Politik und Zivilgesellschaft eine Kampagne gestartet, die forderte, dass die deutsche Drogenpolitik durch eine transdisziplinäre und unabhängige Kommission evaluiert werden solle.[3] Dieser Initiative hatte Frau Ludwig ausdrücklich eine Absage erteilt. [4]

    Die fehlende fachliche Kompetenz der Pressekonferenz konnte leider auch an weiteren Stellen der Veranstaltung wahrgenommen werden. Allein mit der Verwendung des Begriffes „Rauschgift“, der eher im Bereich Massenmedien und Propaganda denn im wissenschaftlichen Kontext (leider aber auch immer noch im Polizeijargon) Verwendung findet, disqualifizieren sich Herr Münch und Frau Ludwig selbst.

    Wesentliche Faktoren wurden bei der Pressekonferenz schlicht ausgeblendet:

    Aus Sicht der Ökonomie erweist sich die staatliche Politik der „Drogenbekämpfung“ als wesentlicher Motor der illegalen Drogenwirtschaft: Sie kann gerade wegen der Illegalität eine extrem hohe Gewinnspanne erzielen. Nach Ansicht der beiden Wirtschaftswissenschaftler Storti und de Grauwe[5] begünstigt die aktuelle globale Entwicklung die Bedingungen für den illegalen Drogenhandel. Der Versuch der Behörden, das Angebot von Drogen durch staatliche Repression zu begrenzen, scheitert an den Realitäten, muss daran scheitern.

    Eine Politik, die auf Ausgrenzung, Stigmatisierung und Kriminalisierung drogengebrauchender Menschen setzt, kommt immer wieder in Widerspruch zu den Werten von Demokratie und Menschenrechten.

    Mit einer Steigerung polizeilicher Maßnahmen, der grundsätzlichen Ablehnung alternativer Ansätze in der Drogenpolitik und einer Ignoranz gegenüber sachbezogenen Debatten und wissenschaftlichen wie gesellschaftlichen Diskussionen werden wir weder den demokratischen Ansprüchen unserer Gesellschaft gerecht, noch können wir adäquat den Herausforderungen der real existierenden Drogenwirklichkeit begegnen. Polemik und Drogenkriegsrhetorik werden das bestehende Leid nur verstärken.

    Es wird höchste Zeit, den Posten einer/eines Drogenbeauftragten mit einer Person zu besetzen, die sowohl fachlich, politisch als auch menschlich dieser Aufgabe gewachsen ist.

    Der Schildower Kreis als interdisziplinäres Netzwerk von Expertinnen und Experten setzt sich seit langem für Entkriminalisierung und legale Regulierung psychoaktiver Substanzen ein. Zu diesem Zweck haben wir kürzlich eine Social-Media-Kampagne mit sechs verschiedenen digitalen Flyern gestartet, die unterschiedliche Probleme im Zusammenhang mit der Drogenprohibition ansprechen.

    Ansprechpartner für dieses Schreiben:

    Michael Kleim ("michael.kleim@gmx.de"), Prof. Dr. Helmut Pollähne ("pollaehne@strafverteidiger-bremen.de"), Dr. Bernd Werse ("werse@em.uni-frankfurt.de") […] DANKE!

  12. DIE HANFINITIATIVE

    […] HundVomGrund
    23 Stunden zuvor

    Bei neuen Lesern des Hanfjournal könnte durch die, sich doch etwas ähnelden Namen (Hanfinitiative-> Hanfjournal)der Eindruck entstehen, dass in den Kommentaren der HI, die Ansichten bzw. Empfindungen der Betreiber dieser Website wiedergegeben werden. In solchen Fällen kann es nur als geschäftsschädigend empfunden werden, diesem Verhalten nicht zeitnah Einhalt zu gebieten. Sollten dem Hajo die Legalisierung von Cannabis bzw. die Interessen seiner Leser am Herzen liegen, wäre auch hier die selbe Konsequenz zu ziehen.

    Mfg
    HVG […]

    ALSO DIE HANFINITIATIVE ist sowas wie eine „Hanf-aktivistenschule“ – die Texte und Beiträge sind so etwas wie eine „Betriebsanleitung zum Umgang mit dem System Prohibition“ – nach so vielen Jahrzehnten der Erfolglosigkeit haben @WIR uns eine „andere“ Strategie überlegt… 😀 😀 😀

    Ach – @WIR sind sowas wie ein Katalysator und wenn die Bücher mal rauskommen, werdet @IHR staunen, was wir [indirekt] ALLes bewegt und angestoßen haben – denn das Universum bewegt sich – IMMER – es gibt keinen Stillstand. Bewegung ist Sein. Bewegung ist Leben. Bewegung ist das Universum. DU BIST das UNIVERSUM! 😀 😀 😀

    IST SCHON PAAR JAHRE HER – DIE HAMMERSKINS SIND SCHON LÄNGER HIER AKTIV. – Da habe ich schon was zur strafrechtlich relevanten Versuchen die Meinungsfreiheit zu unterdrücken gesagt, allerdings nicht so scharf, wie vor einiger Zeit in den Kommentaren hier zu den Belästigungen und Beleidigungen, die nur von den Fakten ablenken – und die Defatte irreführen soll. 😉

    […] „https://de.wikipedia.org/wiki/Meinungsfreiheit“

    „http://hanfjournal.de/2016/04/30/hurra-die-hanfpartei-ist-da/#comment-11732“

    Danke für die „zielorientierten“ Bemerkungen und Kommentare zu uns persönlich. Klar reden wir Klartext, was „einigen“ nicht passen dürfte. Aber ist „deren“ Sache. Wir reden andere Kommentatoren auch nicht schlecht. Ist es unangenehm eine andere Meinung zu lesen, als die eigene? Wie viel „Schere im Kopf“ fordern sie von uns? Wie weit sollen wir unsere Grundrechte, ihnen zuliebe, einschränken? Lieber Knut Johannson und farie, wenn das ihr Verständnis von „Meinungsfreiheit“ ist, dann gute Nacht.

    **[… Bedeutung des Grundrechts auf Meinungsfreiheit, Schutzbereich

    Die Bedeutung dieses Grundrechtes wurde vom Bundesverfassungsgericht in seiner Rechtsprechung konkretisiert und unterstrichen. So heißt es in dem Lüth-Urteil von 1958: Das Grundrecht auf Meinungsfreiheit ist als unmittelbarster Ausdruck der menschlichen Persönlichkeit in der Gesellschaft eines der vornehmsten Menschenrechte überhaupt. Für eine freiheitlich-demokratische Staatsordnung ist es schlechthin konstituierend.[6] …]**

    Gute Nacht

    PS warum wurden ihre Beiträge nicht zensiert? Sind diese zielorientiert. Ist es ihr Ziel uns „mundtot“ zu machen? Wie dürfen wir das verstehen?

    PS PS falls dies zensiert wird, so bitten wir um Beantwortung der im vorigen Kommentar gestellten Fragen. Lieben Dank. […]

  13. Substi

    @HI
    Und die neue Strategie besteht daraus zu beschimpfen, drohen, spamen und Unsinn posten? Das wird nich klappen Du möchtegern Experte! Dein Geschreibsel ist unterirdisch und vielleicht solltest Du mal einen Psychater konsultieren, denn es ist auch sehr sehr wirr; was Du da so in die Tasten hackst!
    Und Deine egoistisch/faschistische Schiene kommt bei niemandem gut an; ich hab noch keinen einzigen Zuspruch auf Deine Pamphlete gelesen, nicht einen…

Schreibe einen Kommentar

Schnelles Login: