Freitag, 6. August 2021

Pärchen wird mit Cannabis-Keksen erwischt

Pärchen wird von Polizei mit Cannabis-Süßigkeiten erwischt und erhält Anzeige


News von Derya Türkmen

Ein Pärchen aus Witten wurde bei der Einreise aus Holland nach Deutschland von der Polizei zur Kontrolle angehalten. Bei einer Durchsuchung des PKWs stoßen die Beamten auf Cannabis-Süßigkeiten: Schokolade, Kekse, Kaugummis. Das Paar behauptete, die Süßigkeiten seien aus einem ganz normalen Supermarkt. Bei einer näheren Untersuchung durch die Beamten wurde festgestellt, dass die Süßigkeiten Cannabis enthalten. Diese wurden beschlagnahmt. Außerdem stellten die Polizisten fest, dass der 31-Jährige Mann keine gültige Aufenthaltserlaubnis hatte. Er wurde den niederländische Behörden übergeben. Nun läuft gegen den 31-Jährigen ein Verfahren wegen unerlaubter Einreise und gegen das Pärchen wegen gemeinschaftlichen Verstoß gegen das Betäubungsmittelgesetz.

7 Antworten auf „Pärchen wird mit Cannabis-Keksen erwischt

  1. Substi

    Oh mein Gott!!
    Ehrlich? Hasch-Kekse….jetzt ist es soweit, was da alles hätte passieren können…
    Man hört ja immer wieder von islamistischen Terroristen die sich vor dem Anschlag noch ein paar Kekse gebacken haben! Man kann es kaum glauben, in den USA gibt es sogar Gummibärchen oder sonstige Süßigkeiten mit THC…und keiner macht Probleme!
    Man man man…Schwachmatenstaat!

  2. Ronald Roith

    Der „Running Gag“ der Deutschen Drogenpolitik ! Hier mal ein paar Gramm Gras, da ein bißchen Haschkekse und da wieder mal ein Joint in der Handtasche und jedes mal ein Mords Aufriss für den Papierkorb. Über solche Luxusprobleme sollten die Beamten mittlerweile schon selber lachen müssen, angesichts Schwerkrimineller, denen diese „Ablenkungsmanöver“ sehr zu Gute kommen dürfte. Es ist Zeit umzudenken ! Es ist Zeit für Legalisierung !

  3. Lane2kk

    Da können sich unsere Steuergeldverbrenner, mit Stolz wieder mächtig auf’s Dienstgradabzeichen klopfen. Ohhh Herr lass den Irrsinn endlich ein Ende haben!

  4. DIE HANFINITIATIVE

    Zitat: Wenn Menschen, die sich faschistisch verhalten, wenn diese Menschen – die andere Menschen, die sich faschistisch verhalten, – Faschisten nennen… dann stimmt was nicht! Oder doch? 😀

    Welche Ursache hat das Hanfverbot real? Wer von den sogenannten „Legalisierungs-Profis“ weiß das – aber nur ernstgemeinte antworten bitte! 😀

    Frage an das Bundesverfassungsgericht:

    Gibt es zweierlei Recht und Gesetz für das GLEICHE?

    Menschen die gesund und frei sein wollen, die niemandem etwas getan haben, mit der ULTIMA RATIO zu jagen, zu diskriminieren, auszugrenzen, Angst zu machen, zu stigmatisieren, sie mit Staatsgewalt einzuschüchtern und zu bekämpfen … das ist doch nicht nach „Recht und Gesetz“? Sind das die höchsten, immer wieder innig beschworenen und gelobten Werte unserer westlichen Demokratien? Was sind das für Werte?

    Werte, die Heilpflanzen verbieten. Werte, die Kinder jämmerlich an Krebs sterben lassen. Werte, die Patienten zwingen sich „auszutherapieren“! Werte, die es zulassen unschuldige Menschen, sogar Kranke, mit der geballten Gewalt, worauf der Staat ein Monopol besitzt, zu bedrohen und zu jagen? Werte, (siehe Thesen und Fragestellungen zum „System Prohition“), die nur den Geldbeutel der Reichen, der Banken, der Konzerne, der Kartelle und der Geheimdienste im Blick haben? Das darf doch nicht wahr sein! WAS sind das also für Werte?

    Was ist denn das für ein „Recht und Gesetz“? Zweierlei verschiedene „Recht und Gesetz“ für das Gleiche? Wobei z. B. Bier oder Schnaps Ethanol enthält, das ein Zell-Gift ist, wogegen zellschützende Cannabinoide begehrte Heilmittel sind. […] WEITERLESEN HIER: https://diehanfinitiative.de/index.php/prohibition/25-frage-an-das-bundesverfassungsgericht

  5. Greg

    Bei so einer Nachricht wünscht man sich doch eigentlich, es wäre eine Meldung des Postillon.

Schreibe einen Kommentar

Schnelles Login: