Mittwoch, 4. August 2021

18-Jähriger angezeigt wegen Fahren unter Drogeneinfluss


Ein 18-Jähriger wurde angezeigt wegen Verstoß gegen das Betäubungsmittelgesetz

Bild: Peter Gröbing


News von Derya Türkmen

In der Innenstadt von Hagen hielt eine Streifenwagenbesatzung am Montag gegen 16 Uhr einen Jugendlichen auf einem E-Roller an. Dieser fiel ihnen auf, da er während der Fahrt telefonierte und das Handy am Ohr hielt. Außerdem fuhr er auf dem Gehweg, weshalb er in die Kontrolle der Beamten geriet. Die Polizisten hielten den 18-Jährigen an, um den Verstoß aufzunehmen. Dabei wirkte der Jugendliche nervös. Die Beamten protokollierten ebenfalls einen Cannabis-Geruch, den sie wahrnehmen. Daraufhin wurde ein Drogentest gemacht, der positiv ausfiel. Während der Auswertung des Test nahmen die Beamten wahr, dass sich der Jugendliche einem Pflanzkübel näherte. Auch dieser wurde untersucht und ein Grinder wurde gefunden, in dem sich Reste von Cannabis befanden. Der Grinder wurde von dem Polizisten sichergestellt. Vom Jugendlichen ließen sie eine Blutprobe entnehmen, der 18-Jährige bekam zwei Anzeigen wegen des Fahrens unter Drogeneinfluss und des Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz.

Schnelles Login:



Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
3 Kommentare
Ältester
Neuster
Inline Feedbacks
Alle Kommentare zeigen
DIE HANFINITIATIVE
1 Monat zuvor

SOWAS macht man doch auch nicht – Roller – Gehweg – Telefonieren – und THC-Cannabis konsumieren – alles gleichzeitig – hmmm … 🙁

DAS ändert aber wenig daran, dass die Hanf-Prohibition eines der größten Verbrechen an der Menschheit ist! [Begründung: „https://diehanfinitiative.de/“] Viele sehen das CONTRA aber ich sage @EUCH – CONTRA das gute Leben und pro Rassismus – sind keine guten Lösungen, – im Rahmen des Grundgesetzes und der Menschenrechte! 😀

Contra = Beibehaltung des System Prohibition und Verfolgung der Hanfaffinen? 😀 😀 😀

siehe auch: https://hanfjournal.de/2021/08/02/cannabis-kriminalitaet-in-deutschland-auf-neuem-hoechststand/

Der Realist ohne Kraut
Der Realist ohne Kraut
1 Monat zuvor

Fahren mit Handy am Ohr geht gar nicht. Da ist es schon wieder die eigene Schuld, dass die Polizei auf ihn aufmerksam wurde.

Zum Rest bzgl. des Blutes u.ä. ist wieder Willkür durch eine miserable Gesetzgebung. Das ist alles so Unnütz wie einige der Politiker*innen in unserem Staat!

Florian
Florian
1 Monat zuvor

Und was macht der 18 Jährige danach, er raucht weiter Gras.

Also mal ehrlich, checken es die Politiker nicht, dass das alles nichts bringt.