Sonntag, 27. Juni 2021

23-Jähriger wird mit Haftbefehl verurteilt wegen vermeintlichem Drogenhandel


Bei einem 23-Jährigen beschlagnahmten Beamte 1,6 Kilogramm Cannabis


News von Derya Türkmen

Im Raum Laichingen ermittelte die Kriminalpolizei gegen einen 23-Jährigen Mann. Er steht in Verdacht, mit Cannabis gehandelt zu haben. Nun hatten die Ermittler einen Dursuchungsbeschluss. Währenddessen fanden die Beamten circa 1630 Gramm Cannabis und Haschisch. Zudem wurden etwa 4500 Euro beschlagnahmt. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Ulm entschied die Staatsrichterin Haftbefehl für den 23-Jährigen.

Schnelles Login:



Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
2 Kommentare
Ältester
Neuster
Inline Feedbacks
Alle Kommentare zeigen
DIE HANFINITATIVE
3 Monate zuvor

Globale Ziele – Global Goals ? Lokale Ziele – Local Goals ? So sind die Gesetze vom Gesetz-geber eben nun einmal historisch bedingt ge-macht worden. So geschieht es, dass Schwarzhandel mit der begehrten Heilpflanze betrieben wird – und die Handel-treibenden und die Be-handel-ten sich sehr strafbar machen! Haben es Anslinger – Nixon – Ehrlichmann – Adenauer [der wegen diverser “Abhängigkeiten” erpressbar war] geschafft – ein Geldwäsche-Imperium aufzubauen? Siehe Fin€EN-File$ – [Warum hört man in den deutschen Medien fast NICHTS davon?] “https://www.icij.org/investigations/fincen-files/” Fragen an die Fachwelt: […] Details Kategorie: Prohibition Der Pispers (Video) “http://www.youtube.com/watch?v=5br0cBK-S6o&feature=g-vrec” zeigt die ganze Absurdität des Prohibitionssystems … manchmal kommt es mir so vor als befände ich mich in der Endlosschleife eines Albtraumes, wenn ich mir die Prohibitions-Argumente… Weiterlesen »

Rainer
Rainer
3 Monate zuvor

Weil es nicht legal zu erwerben ist,werden immer wieder Straftaten dieser Art erzeugt.Die breite Öffentlichkeit kriegt davon aber nichts mit.So regt sich niemand auf.Und niemand stellt fragen.