Freitag, 25. Juni 2021

55 Kilogramm Cannabis und Haschisch in Basel beschlagnahmt


In einem Sattelzug entdecken Zöllner 55 Kilogramm Cannabis und Haschisch


News von Derya Türkmen

Am Autobahnzollamt Basel/Weil am Rhein entdeckten Zöllner bei einer Kontrolle eines Sattelzugs 55 Kilogramm Cannabis und Haschisch. Der aus Deutschland kommende, aber in Tschechien angemeldete Sattelzugmaschine wurde von den Zöllnern daraufhin genauer durchsucht und dabei bestätigte sich, dass es hierbei um ein Schmuggelversteck handle. Insgesamt wurden 20 Pakete mit 23,7 Kilogramm Cannabis und 6 Pakete mit 31,45 Kilogramm Haschisch beschlagnahmt. Die beiden Fahrer wurden an die Polizei und an die Staatsanwaltschaft Basel für das weitere Verfahren übergeben.

6 Antworten auf „55 Kilogramm Cannabis und Haschisch in Basel beschlagnahmt

  1. buri_see_käo

    Eigentlich bin ich ja dafür, dass Rock-Konzerte und ähnliche Veranstaltungen massenhaft in die Ost-Niederlande outsourced werden, da gibt’s Heineken und keine Knüppelhorden, die das Wochenende versauen.
    mfG  fE

  2. DIE HANFINITIATIVE

    Hey DU – Bist Du da? 😀

    Hallo @IHR lieben Schweizer Hanffreunde und Hanfreundinnen – und solche die es werden wollen:

    @WIR LIEBEN @EUCH sehr! 🙂 🙂 🙂

    Davon sind @WIR felsenfest überzeugt – und mit @EURER Hilfe schaffen @WIR das auch! 😀

    […] Wir werden immer mehr Menschen sein, die sehen und spüren wie uns alle das „System Prohibition“ verletzt und schädigt. Wir vernetzen uns zunehmend. Wir finden gute Lösungen. Wir lassen uns immer weniger teilen und aufeinander hetzen. Wir sind Menschen: Eltern, Kinder, Opa, Oma, Onkel, Tante, Nachbar, Freunde, … einfach nur MENSCHEN und sonst NICHTS. Wir wollen gesund und in Würde und in Frieden mit dem Hanf leben. Weltweit. Nicht mehr und nicht weniger. […] https://diehanfinitiative.de/index.php/medizin/18-system-paradoxon

    LG 🙂 🙂 🙂 worldwide „https://www.youtube.com/watch?v=-WaHJAZoMaA“ [„Bist du da (Live)“ aus dem Livealbum „Tumult, Clubkonzert Berlin“ (08.03.2019).]

    PS Fragen an die Fachwelt:
    +++
    Facebookseite Hanfinitiative: „https://www.facebook.com/Die-Hanfinitiative-1643480862600021/posts“
    +++
    Wir, als DIE HANFINITIATIVE, wollen, dass wir und unsere Kinder und Enkel eine lebenswerte und gesunde Gegenwart und Zukunft erleben und erwarten dürfen.
    Wir sind deshalb vielseitig aktiv und recherchieren auch Fakten und stellen diese zur Debatte.
    Wir vertreten auch unsere eigenen Wertvorstellungen, Meinungen, Emotionen und Erkenntnisse.
    Bitte prüfen Sie unsere Fakten und Schlußfolgerungen und ziehen Sie ihre eigenen Schlüsse, wenn Sie sich umfangreich informiert haben.
    Wenn Sie auch zu dem Ergebnis gelangen, dass wir handeln müssen, werden Sie bitte aktiv.
    Unterstützen Sie unsere Sache oder gründen Sie eigene Initiativen und Aktivitäten.
    Tun Sie es für sich und für die Zukunft ihrer Kinder und Enkel.
    Zeigen Sie Empathie.
    Vielen lieben Dank.
    @EUER Team von DIE HANFINITIATIVE

    #hanf #hemp #nutzhanf #hanfliebe #actnow #fridaysforfuture #kinder #enkel #endprohibition #hempforfuture #haltetzusammen #luisa #greta #thunberg #wirliebenEUCHsehr #bebrave #zukunft #future #climatecrisis #weareone #onelove #survive #children #grandchildren #rebellion #extinctionrebellion #überleben #bundesverfassungsgericht #gerechtigkeit #endlich

    siehe auch: „https://www.hanfplantage.de/incb-praesident-cornelis-p-de-joncheere-sagt-nationale-drogenpolitik-muss-nicht-verfolgen-17-04-2021“

  3. Hans Dampf

    Hallo @Menschliches Wesen,
    auf ein Neues?
    Ich hoffe es geht dir besser als zuletzt.
    Alles bisher gesagte behält natürlich seine Gültigkeit. Also übertreibe es nicht wieder.

  4. DIE HANFINITIATIVE

    Sorry, wenn wir nicht auf eventuelles feedback – oder wie auch immer gemeinte Rat-schläge – reagieren (können). Es ist NICHT persönlich gemeint, auch wenn wir Interesse für den Wunsch nach Aufmerksamkeit und Austausch wahrnehmen. Diese Bedürfnisse können von uns leider nicht mehr befriedigt werden. Lieben Dank für das Verständnis.
    http://www.diehanfinitiative.de

    Hanf als Grundlage eines regionalen Wirtschaftskreislaufes

    […] Warum ist Hanf verboten? … Diese einfache Frage stand am Anfang unserer investigativen Recherchen. Wir konnten die widersprüchlichen Begründungen und Argumente nicht verstehen und auch nicht nachvollziehen. Wir fingen deshalb an zu forschen. Wir stellten viele Fragen und erhielten wenig befriedigende Antworten. Im Laufe der Zeit stellte sich heraus, dass sich ein globales System entwickelt hatte, welches wir später das „System Prohibition“ nannten. Es sprengte die Dimensionen unserer Vorstellungskraft. Wir stellten fest, dass das Hanfverbot in dieses System eingebettet ist. Mittlerweile kennen wir viele Hintergründe zu diesem System, das wir “Prohibition” nennen. “Evidenz” ist hergestellt worden. Weitere Forschungen sind im Gange. … […]

    PS Fragen an die Topjuristen und Topjuristinnen:
    +++
    Facebookseite Hanfinitiative: „https://www.facebook.com/Die-Hanfinitiative-1643480862600021/posts“
    +++
    Wir, als DIE HANFINITIATIVE, wollen, dass wir und unsere Kinder und Enkel eine lebenswerte und gesunde Gegenwart und Zukunft erleben und erwarten dürfen.
    Wir sind deshalb vielseitig aktiv und recherchieren auch Fakten und stellen diese zur Debatte.
    Wir vertreten auch unsere eigenen Wertvorstellungen, Meinungen, Emotionen und Erkenntnisse.
    Bitte prüfen Sie unsere Fakten und Schlußfolgerungen und ziehen Sie ihre eigenen Schlüsse, wenn Sie sich umfangreich informiert haben.
    Wenn Sie auch zu dem Ergebnis gelangen, dass wir handeln müssen, werden Sie bitte aktiv.
    Unterstützen Sie unsere Sache oder gründen Sie eigene Initiativen und Aktivitäten.
    Tun Sie es für sich und für die Zukunft ihrer Kinder und Enkel.
    Zeigen Sie Empathie.
    Vielen lieben Dank.
    @EUER Team von DIE HANFINITIATIVE

    #hanf #hemp #nutzhanf #hanfliebe #actnow #fridaysforfuture #kinder #enkel #endprohibition #hempforfuture #haltetzusammen #luisa #greta #thunberg #wirliebenEUCHsehr #bebrave #zukunft #future #climatecrisis #weareone #onelove #survive #children #grandchildren #rebellion #extinctionrebellion #überleben #bundesverfassungsgericht #gerechtigkeit #endlich

Schreibe einen Kommentar

Schnelles Login:



Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.