Sonntag, 6. Juni 2021

Übergabe von zehn Kilogramm Cannabis


Bei einer Übergabe wurden zwei Männer festgenommen


News von Derya Türkmen

In Klagenfurt wurden nach einem Drogendeal zwei Männer festgenommen. Bereits Ende Mai wurden die beiden Männer bei der Übergabe von zehn Kilogramm Cannabis erwischt. Hierbei handelt es sich um einen 23-Jährigen und einen 21-Jährigen, die untereinander die Übergabe gemacht haben und im Kofferraum eines Autos verstaut haben. Der 21-Jährige gestand bei den Einvernahmen, dass er seit Februar 2021 drei Mal circa zehn Kilogramm Cannabis übergeben habe. Bei einer Hausdurchsuchung stellten die Beamten Bargeld in Höhe von mehreren Tausend Euro sicher. Beide Männer wurden in die Justizanstalt Klagenfurt eingeliefert.

5 Antworten auf „Übergabe von zehn Kilogramm Cannabis

  1. Gebetskette

    @Ralf: Komm mal klar. Sie schreibt doch nur das, was auch in der Originalmeldung steht. Soll sie das alles umformulieren, nur damit es dir gefällt? Ist mir bisher nicht aufgefallen, dass sie irgendwie tendenziös schreiben würde.

  2. Lotus

    Sexuzeller Missbrauch,Kinderpornografie,Enkeltrickbetrüger,Menschenhandel,Kokainkonsum im Bundestag,Gewaltverbechen,Mord und Totschlag etc.,etc.
    es gäb hier so viel zu tun,
    aber nein sie hängen sich verbissen wie Bluthunde daran einen Cannabisdealer oder Konsumenten nach dem anderen zu erwischen,außer die Mafia etc.,da trauen sie sich nicht ran,
    das sind sie unsere „Helden“ in Blau/Schwarz,eine „gute Tat nach der anderen…“
    ich an deren stelle würde mich in Grund und Boden schämen.

  3. Ralf

    @Gebetskette
    Das ich recht habe kannst du daran sehen dass sie meinen Kommentar gelöscht haben, wie erbärmlich! Ich habe niemanden beleidigt oder verunglimpft sondern meine Meinung sachlich dargelegt. Zwei drei andere Worte verwenden ist nicht umformulieren, sondern die diskriminierende Sprache der Sauschergen entschärfen. Wer so etwas nötig hat ist einfach nur ein Arsch der nicht mit Kritik umgehen kann. Und das war es jetzt auch endgültig hier für mich, ich lese diesen Scheiß hier nie wieder, und Tschüss.

Schreibe einen Kommentar

Schnelles Login:



Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.