Mittwoch, 5. Mai 2021

Polizei entdeckt Cannabisplantage in Dresden


In Dresden stellt die Polizei eine Cannabisplantage sicher




News von Derya Türkmen

Dresden – Die Dresdener Polizei hat in einer Wohnung eine Cannabisplantage entdeckt. Im Stadtteil Gorbitz wurde die Wohnung des 23-Jährigen durchsucht, nachdem die Beamten bei einer Kontrolle des jungen Mannes auf Anbau von Betäubungsmittel aufmerksam wurden. Es wurde ein Aufzuchtzelt mit 16 Cannabispflanzen darin gefunden, in einer Hohe von einem halben bis zu einem Meter. Diese wurden ebenfalls sichergestellt.

8 Antworten auf „Polizei entdeckt Cannabisplantage in Dresden

  1. DIE HANFINITIATIVE

    WAS sagt @IHR dazu? UNITE BEHIND THE SCIENCE – oder für „Kiffer“ lieber nicht! 🙁 🙁 🙁

    Hat Jesus mit Hanf geheilt?

    Wer ist der „Schwarze Afghane mit H2O“ und warum hat Jesus, seiner Meinung nach, etwas nicht gemacht?

    Kann Hanf helfen?

    Kann Hanf heilen?

    Kann Hanf lindern?
    siehe auch: „https://diehanfinitiative.de/index.php/aktionen/42-activism-works“

    […] Es ist erschreckend. In einer Studie fanden Forscher bei 90 Prozent der untersuchten Schwangeren einen wahren Chemie-Cocktail im Blut. Bis zu 62 verschiedene Chemikalien auf einmal ließen sich teilweise nachweisen. Diese Chemikalien schädigen das Gehirn des Kindes bereits im Mutterleib. Blei, Quecksilber, Pestizide, Weichmacher, Flammschutzmittel mit polybromierten Biphenylen und Luftschadstoffe wie polyzyklische aromatische Kohlenwasserstoffe (PAK) sollen die Ursache dafür sein, dass immer mehr Kinder Verhaltens- und Entwicklungsstörungen aufweisen. Besonders Weichmacher während der Schwangerschaft wirken sich auf die Intelligenz von Kindern aus. Obwohl BPA schon seit Jahren in der Kritik steht, wird es immer noch verwendet. […] „https://netzfrauen.org/2021/03/25/chemicals-3/“

    Endocannabinoids and the Immune System in Health and Disease

    Zitat: „Endocannabinoids are bioactive lipids that have the potential to signal through cannabinoid receptors to modulate the functional activities of a variety of immune cells. Their activation of these seven-transmembranal, G protein-coupled receptors sets in motion a series of signal transductional events that converge at the transcriptional level to regulate cell migration and the production of cytokines and chemokines. There is a large body of data that supports a functional relevance for 2-arachidonoylglycerol (2-AG) as acting through the cannabinoid receptor type 2 (CB2R) to inhibit migratory activities for a diverse array of immune cell types. However, unequivocal data that supports a functional linkage of anandamide (AEA) to a cannabinoid receptor in immune modulation remains to be obtained. Endocannabinoids, as typical bioactive lipids, have a short half-life and appear to act in an autocrine and paracrine fashion. Their immediate effective action on immune function may be at localized sites in the periphery and within the central nervous system. It is speculated that endocannabinoids play an important role in maintaining the overall „fine-tuning“ of the immune homeostatic balance within the host.“ … […]

    Quelle: „http://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/26408161“

    siehe auch US Patent ???

    MAL NE FRAGE AN DIE HOHE MEDIZIN, ETHIKKOMMISSION, UNSERE KIRCHENLEUTE, DIE PARTEIVORSTÄNDE …

    „de-de.facebook.com/Netzfrauen/posts/1123353747677607“

    [… Brasilianische ‪#‎Studie‬: ‪#‎Gehirnschädigung‬ durch ‪#‎Glyphosat‬ – Roundup Causes Toxic Damage to Rat ‪#‎Brains‬
    Diese brasilianische Studie zeigt einen bisher unbekannten Mechanismus, der hinter dem Glyphosat-basiertem Herbizid steckt und der das Gehirn von Ratten schädigt. Die Ergebnisse zeigen, dass ‪#‎Roundup‬ möglicherweise zu einem übermäßig extrazellulären Glutamatspiegel und somit zu einer Glutamat-Exzitotoxizität und zu oxidativem Stress im Hippocampus bei Ratten führt. …]

    ########################
    IHR WISST ES – PATENT US 66 30 507 [seit spätestens ?!]
    ########################

    [… The neuroprotective actions of cannabidiol and other cannabinoids were examined in rat cortical neuron cultures exposed to toxic levels of the excitatory neurotransmitter glutamate. Glutamate toxicity was reduced by both cannabidiol, a nonpsychoactive constituent of marijuana, and the psychotropic cannabinoid (−)Δ9-tetrahydrocannabinol (THC). Cannabinoids protected equally well against neurotoxicity mediated by N-methyl-d-aspartate receptors, 2-amino-3-(4-butyl-3-hydroxyisoxazol-5-yl)propionic acid receptors, or kainate receptors. …] Alles genau und akribisch erforscht und patentiert!

    WARUM WOLLT IHR UNS UMBRINGEN?

    WIR WOLLEN DOCH BLOSS GESUND SEIN?

    WIR WOLLEN GESUND SEIN DÜRFEN!

    WIR WOLLEN GESUND SEIN DÜRFEN!

    WIR WOLLEN GESUND SEIN DÜRFEN!

    wir sind K E I N E MONSANTO-RATTEN HERR INNENSENATOR! FRAU DR. MERKEL!

    CANNABINOIDE SCHÜTZEN DIE NERVEN – PESTIZID MACHT SIE KAPUTT!

    UND IHR FÜTTERT UNS 1000TONNENWEISE MIT DEM DRECK.

    DAS HEILMITTEL VERBIETET IHR!

    SEID IHR WAHNSINNIG?

    ODER SIND WIR ES, WEIL WIR GESUND SEIN WOLLEN?

    UND WIR SIND SO DEVOT SONST GIBT ES DEN FINGER IN DIE VAGINA ODER DIE POBACKENSPREIZE!

    MIT SEXUELLER BEDROHUNG UND SO WEITER … MACHT IHR UNS DEVOT UND SETZT DAS VERGIFTUNGSGESETZ DURCH!

    DAS GANZE BTMG IST EINE NAZI-SCHANDE UND DIE DIE ES ANWENDEN UND DIE ES IMMER NOCH VERTRETEN!

    SIE VERGIFTEN UNS UND UNTERSAGEN UNS PER BTMG DIE HEILUNG!

    SCHANDE SCHANDE SCHANDE

    GEWALT – M O N O P O L MISSBRAUCH!

    JAAAAA MISSBRAUCHEN TUT IHR UNS UND UNSERE LIEBEN …

    JUNGE UND ALTE MENSCHEN … DIE NUUUUUUR GESUND SEIN WOLLEN!

    SCHÄMT EUCH IHR STAATS – M A C H T

    NUR DAMIT DIE MAFIA MILLIARDEN SCHEFFELN KANN – Herr Genosse der Bosse!

    Keine lieben Grüße
    🙁 🙁 🙁

    1984 hoch zwei ist das

    Liebe Frau Doktor Merkel und lieber Professor Sauer, bitte klären Sie uns auf. Wir haben noch sehr viel mehr Fragen und Fakten, die uns verwirren. Fragen, auch an Jens Spahn, der heute unter Herrn Schäuble arbeitet und lange als „Prohibitionist“ in Talkshows unterwegs war.

    [… Im Rahmen der Koalitionsverhandlungen nach der Bundestagswahl 2009 schlugen Jens Spahn, Rolf Koschorrek und andere CDU-Politiker als „Kernforderungen an eine schwarz-gelbe Gesundheitspolitik“ vor, die Arbeit des Instituts für Qualität und Wirtschaftlichkeit im Gesundheitswesen (IQWiG) zu Gunsten der Pharmaindustrie „neu zu ordnen“. In diesem Zusammenhang forderten sie: Diese „Neuausrichtung muss sich auch in der personellen Spitze des Hauses niederschlagen“. Im Koalitionsvertrag wird festgehalten: „Die Arbeit des IQWiG werden wir überprüfen“ und „die Akzeptanz von Entscheidungen verbessern“. Da schließlich der Vertrag des Institutsleiters, Peter Sawicki, der als äußerst kritisch gegenüber der Pharmaindustrie und deren Lobbyisten bekannt war, aus offiziell ganz anderen Gründen nicht verlängert wurde, gehen Markus Grill in seinem Spiegelartikel „Operation Hippokrates“ und andere davon aus, dass Sawicki Opfer einer Intrige zugunsten der Pharmaindustrie wurde.[16][17] …]
    Quelle: Wikipedia

    Bitte geben Sie uns, dem Souverän, Auskunft!

    Was geht hier vor sich?

    Lieben Dank für die Aufmerksamkeit …] […] https://diehanfinitiative.de/index.php/aktionen/34-rolling-stone-teil-4

  2. Hermann Bührich

    Ich bin froh mit Deutschland in einem Land zu leben in dem sein persönliche Meinung sagen und auch schreiben kann ohne Angst vor Verhaftungen haben zu müssen. Natürlich ist nicht alles optimal, aber jeder Bundesbürger kann sich politisch betätigen und wenn er seine Mitbürger überzeugen kann, kann er auch auf die Gesetze mit einwirken. Das ist zwar manchmal ein langer Weg , der ohne eine Mehrheit zu finden auch nicht zum Ziel führt aber ich kenne keinen besseren Weg. Wir Menschen sind alle nicht perfekt, aber wir sollten zusammen daran arbeiten, vor allem ohne unsere vermeintlichen Widersacher zu beleidigen oder mit Fäkalworten zu verletzen, denn wer Wind sät wird Sturm ernten .

  3. DIE HANFINITIATIVE

    „https://www.icij.org/investigations/fincen-files/five-ways-biden-could-crack-down-on-dirty-money-and-financial-secrecy/“

    Der viel größere Umsatz und Gewinnspanne [Profit] wird von den „Prohibitionisten“ [Anslinger-Nixon-Ehrlichmann-Einheitsabkommens-Coup] mit „Schnee“ – dem weißen Pulver – oder „Kokain“ genannt.

    […] Es klang wie eine Prophezeiung, als Staatsanwalt Jakob Schmidkonz vor gut einem Jahr den Großdrogendealer Michael P. als „explosiven Zeugen“ bezeichnete. Der 38-jährige P., der jahrelang „knietief im Dreck dieser Stadt“ stand, wie es Schmidkonz formulierte, packte umfassend aus, nannte Kundennamen und Abnahmemengen – und eine Sonderkommission der Polizei ist bis heute damit beschäftigt, die Liste seiner Klienten abzuarbeiten. … […] paywall „https://www.sueddeutsche.de/muenchen/muenchen-wiesnwirt-strafbefehl-kokain-1.5284833“

    „http://cannabis-irrsinn.info/wp/das-wichtigste-in-kuerze/“

    „http://www.faz.net/aktuell/feuilleton/alfred-mccoy-schreibt-ueber-die-cia-und-heroin-14185449.html“

    „http://www.faz.net/sonntagszeitung/amerikas-schmutzigster-krieg-11987063.html“

    „http://www.sueddeutsche.de/thema/OffshoreLeaks“

    „http://panamapapers.sueddeutsche.de/“

    „http://www.hanser-literaturverlage.de/buch/zerozerozero/978-3-446-24497-9/“

    „https://vimeo.com/58966069“

    Gibt es Fortschritte?

    […] „https://diehanfinitiative.de/index.php/prohibition“

    „http://hanfjournal.de/2016/04/20/schweizer-bauern-wollen-hanf-selbst-anbauen/#comment-11649“

    Liebe/r @Gasterl, danke für die Information. Das ist eine gute Sache! Wir unterstützen das.

    Nochmal zu den Hintergründen des Hanfverbotes – das „Ganze“ einmal aus einer Satellitenperspektive betrachtet – wir haben versucht das „Gesamtbild“ (es ist natürlich auch nur ein Ausschnitt der Wirklichkeit), hier darzustellen:

    https://diehanfinitiative.de/index.php/prohibition

    Wenn man allen Links und auch den Verzweigungen gefolgt ist und sich vorurteilsfrei hindurch gearbeitet hat, wird sich sicher ein Erkenntnisgewinn einstellen. Wir nennen es das „Kopfschüttelsyndrom“.

    Ein Zitat, welches ein wenig Licht in das perfide Dunkel des Teilsystems „System Prohibition“ bringt, ist folgendes:

    [… „Wir wussten, dass wir es nicht illegal machen konnten, gegen den Krieg oder schwarz zu sein, aber indem wir die Öffentlichkeit dazu brachten, die Hippies mit Marihuana und die Schwarzen mit Heroin zu assoziieren, und beides streng kriminalisierten, konnten wir diese Bevölkerungsgruppen schwächen. Wir konnten ihre Anführer festnehmen, Razzien in ihren Häusern durchführen, ihre Treffen auflösen, und sie Abend für Abend in den Nachrichten diffamieren. Wussten wir, dass wir logen, was die Drogen anging? Natürlich wussten wir das.“ …]

    Zitat: John Ehrlichmann, ehemaliger Nixon-Berater.

    Ein Hoch auf die Presse- und Meinungsfreiheit. Wir dürfen sie uns nicht nehmen lassen:

    [… Von „https://netzpolitik.org“ gefragt, warum der aktuelle Grünen-Vorschlag nicht die Praxis der Geheimdienst-Überwachung reformieren will, sondern lediglich die Kontrolle im Nachhinein, antwortete Ströbele: „Die derzeitige Praxis des BND ist illegal, rechtswidrig, gesetzeswidrig. Das BND-Gesetz ist dringend reformbedürftig. Wir arbeiten derzeit an einem größerem Sicherheitspapier.“ …]

    und

    [… Die EU will mehr gegen den ganzen Terrorismus im Netz machen. Seit einem Jahr treffen sich daher Beamte der EU-Kommission und Europol regelmäßig mit fünf großen amerikanischen Internetanbietern, um den Zugang zu „terroristischen Inhalten“ einzuschränken – ganz ohne Richtervorbehalt oder lästige Gesetzgebungsprozesse. …]

    Quellen: „https://netzpolitik.org/“

    Es bleibt spannend!

    LG 🙂 🙂 🙂 […] was wurde draus? … mehr Überwachung …. mehr Kontrolle … laufen da im Hintergrund irgendwelche „Agendas“ oder wird nur „Auf Sicht gefahren“. Ist das jetzt „Verschwörung“, wenn man(n) [oder Frau] über die Zukunft der eigenen Kinder nachdenkt und die Verantwortung übernimmt. Manche „Politik-Kreaturen“ (bitte sofort um Verzeihung für die verallgemeinerte und ungerechte Verunglimpfung) stehlen sich aus der Verantwortung und unsere Kinder „verrecken“ wegen der globalen Untätigkeit der „Anführer“ weltweit – in ein bis zwei Generationen – wegen deren Gier und Korruption – oder dem Unvermögen derer, die die Folgen des eigenen Handelns (vor allem der Politik für die Rahmenbedingungen) vielleicht nicht überblicken – lokal und global und temporal. Von der ständigen Vergiftung [Plastik usw., Pestizid-Systeme und Co. z.B.] ganz zu schweigen…

    Die Generalisierungen bitte ich zu entschuldigen – LG 🙂 🙂 🙂

  4. Otto Normal

    @ Hermann Bührich
    Ja! Finde ich auch!

    Ich bin ebenfalls froh in Deutschland zu sein, aber nur deshalb weil ich Deutsch als Muttersprache spreche und mich mit anderen Sprachen sehr schwer tue. Auswandern könnte ich aufgrund meines Berufes jetzt ohnehin noch nicht. Mit Schweinefleisch habe ich ebenfalls keine Probleme weshalb mir der Aufenthalt auch bezüglich der germanischen Kultur nicht weiter schwerfällt. Bin schon ziemlich brav und angepaßt.

    Zugegeben jeder darf hier – im gewissen Rahmen versteht sich – seine Meinung sagen, wenn sie nicht allzusehr vom Mainstream abweicht, was für 98% der braven Deutschen ja zutrifft. Es passiert dann auch nix weiter – was allerdings oftmals für manche Bürger gerade das Problem ist, daß nix weiter passiert. Menschen die unsere unfehlbare und gutmeinende Regierung allerdings kritisieren, wollen wir hier nicht, denn das sind undankbare Wutbürger, Querdenker, Verschwörungstheroretiker, Coronaleugner, Covidioten und Faschisten oder Kommunisten je nachdem wie es grad gut paßt. Da sind wir völlig flexibel. Die werden zur Not halt auch mal von unserer tapferen Polizei weggeknüppelt damit die im Training bleibt falls es mal tatsächlich zu ernstgemeinten Aufständen kommt, was im Obrigkeitsdeutschland aber so gut wie ausgeschlossen ist. Hin und wieder wird auch mal jemand von den Bullen totgeschlagen, verbrennt aus unerklärlichen gründen mitsamt der Matratze in der Ausnüchterungszelle, oder erhält anstatt des vorgeschriebenen Schusses ins Bein die Kugel in den Hinterkopf. Sowas kann passieren, aber das sind nur unglückliche Zufälle.

    Auch Bürger die quasi in Selbstjustiz die Frechheit haben eine eigene Partei zu gründen – wie z.B. die „Hanfpartei“ – können nicht immer mit unserer uneingeschränkten Solidarität rechnen, denn schließlich haben wir zur Kanzlerkür extra ein Parteiensyndicat geschaffen was diese Aufgabe bestens erledigt. Das soll nicht untergraben werden, denn wir haben nur dann eine Demokratie wenn die CDU regiert. Das haben die meisten leider nicht ganz verstanden, Frau Merkel aber schon. Der Verfassungsschutz – der eigentlich ein Regierungsschutz ist – kümmert sich bestens um solche neue Parteien die es über den 5% Stacheldrahtzaun ins Parlament geschafft haben, da kann man doch sehr sicher sein.

    Für Kommunisten gibts noch die sog. „Dachlatte“, ich habe leider vergessen welcher Politiker dieses Mittel zur Behandlung gegen chronische Renitenz empfahl. Ohne Fleiß kein Shice: So wie der Flüchtling erstmal einen lebensgefährlichen Ritt über das Mittelmeer im Dingi hinlegen muß um sich seine Eintrittskarte ins Paradies zu erpaddeln, so muß man um an die Schaltstellen der Macht zu gelangen erstmal an den Selbstschussanlagen (5% Hürde) der Demokratie vorbeigelangen. Die dazu zusätzlich nötigen 4.000 Unterstützerunterschriften (Klinkenputzertripp) sind nochmal ein doppelter Schutz gegen subversive und renitente Wutbürger, schließlich darf man so eine Unterstützungsstimme als Bürger nur ein einziges Mal im gegenwärtigen Leben abgeben, wobei es gibt ja noch ein Leben nach dem Tod sagt die Kirche. Die Kirche hat sich allerdings noch nicht geäußert ob diese Stimmabgabe auch im Jenseits anrechnungsfähig ist. Läßt man die Religion mal beiseite wird die Unterstützungsunterschriften somit einmalig wie das Leben selbst, so etwas gibt man nicht so einfach weg wie z.B. eine Spenderniere von denen man immerhin zwei hat. Genau das ist auch gewollt. Echt völlig cool und elegant geregelt. Wo kämen wir hin wenn jeder einfach eine Partei gründen könnte?

    Was ich auch an Deutschland besonders toll finde, sind die Freiheiten im Straßenverkehr, vorausgesetzt man konsumiert die Volksdroge Alkohol, genauer BIER.

    Man kann hier halb oder ganz besoffen durch die Gegend fahren und falls man erwischt wird oder nur Sachschaden anrichtet bekommt man halt ein harmloses Fahrverbot, was man bequem im Urlaub „abreiten“ kann. Man wird sogar gefragt wann es denn am besten mit dem Fahrverbot paßt. Danach aber gibts den Lappen ohne weiteres wieder zurück und die Rally kann sofort wieder weitergehen. Sehr sehr Büger- und KFZ-Industriefreundlich, kann man echt nicht anders sagen. Man darf in Deutschland sogar auf Autobahnen so schnell fahren wie man will. In den Städten natürlich nicht, aber falls man doch mal keine Lust auf 50 km/h hat weils zu langweilig wird oder der Lümmel von nebenan wieder mit seiner aisatischen Karre angibt, kann man ihm in einem halsbrecherischen Rennen durch die Innenstadt (traust Du Dich auch bei Rot?) auch mal kurz zeigen wo der Hammer hängt. Dazu muß man nichtmal unbedingt auf den Nürburgring was ja eigentlich zweckmäßiger wäre. Alexanderplatz geht da auch oder – falls jemand keinen Rundkurs mag der Berliner Kuhdamm. Hin und wieder geht das aber schief und es kommt dabei jemand zu Tode. Allerdings waren die verständnissvollen Gerichte bisher stets bemüht eine Begründung für ein möglichst mildes Urteil für die Täter zu finden, damit die nicht allzulange in den Knast müssen, denn schließlich ist zu schnelles Fahren nur eine Ordnungswidrigkeit, also ein „Kavaliersdelikt“. Neuerdings gab es Verurteilungen wegen Mordes bei Autorasern, aber der ADAC arbeit schon längst dran. Das soll nicht so bleiben.

    Wenn jemand durch Steuerhinterziehung die Allgemeinheit betrügt wird das auch nicht sofort zum Kriminalfall aufgebauscht. Jemand ist dann nur ein Steuersünder und kann – auch bei sehr hohen Beträgen – mit äußerster Milde rechnen. Wir haben uns hier alle ganz doll lieb.

    Allerdings wenn man zum Teufelszeug Cannabis greift kann man nicht mehr die sonst übliche Nachsicht und Milde finden. Das geht einfach zu weit, da hört die Spaßgesellschaft auf. Das ist Mißbrauch, genauer gesagt Drogenbmißbrauch! Das ist dekadent und gefährdet unsere Gesellschaft. Menschen die Cannabis konsumieren – Kiffer genannt – sind auch so merkwürdig friedlich, sie haben keine Gier mehr, kein Bock auf Krieg und wollen nicht mehr schuften was doch für einen deutschen Nutzmenschen die höchste Lebenserfüllung darstellt: schuften bis zum Herzinfarkt.

    Man nennt das Psychose und die wird ausgelöst durch Cannabismißbrauch. Deshalb müssen und werden sie auch bis auf schärfste bekämmpft. Hin und wieder muß da auch ordentlich durchgegriffen werden, zu dumm nur das da in unserer Verfassung irgendwas von Menschenwürde und Grundrechten steht. Aber bisher konnte unsere Regierung in Zusammenarbeit mit dem BVG stets eine Lösung finden das Problem der Menschenrechte und -würde elegant zu umgehen. Letztens wurde so ein Kiffer von den Bullen sogar totgeschlagen. Das ist scheinbar hin und wieder mal nötig nach dem Motto töte Einen, erziehe Viele. Das ist jedoch nicht neu sondern ein sehr altes Prinzip aus der chinesischen Kriegslehre, Sun Tse „Die dreizehn Gebote der Kriegskunst“.

    Ja ich liebe Deutschland ebenfalls über alles. Wir haben uns alle hier ganz doll lieb. Es kann nix schöner sein als deutscher Staatsbürger, sofern man kein Kiffer oder Querdenker ist.

    Manche sagen daß die Freiheit einer Gesellschaft nur an der Freiheit der Andersdenkenden bzw. Querdenkenden gemessen werden kann. Aber daß sind Spinner die auch an die Kugel-Erde glauben wo doch jeder weiß das sie eine Scheibe ist.
    Der Hinweis darauf das es woanders noch schlimmer ist als hier verbessert allerdings die Situation hier vor Ort nicht.

  5. Qi San

    @Otto Normal

    Immer raus damit.
    Das passt doch ziemlich.
    Was dem Einen die Wut ist dem Anderen die Galle.

    Bis aus dem Deutschland das Deutschland wurde, hat es ja auch ein paar Jahre gedauert.
    Vom National-Faschismus zum Super-Neoliberalismus mit kaum merklichen Reibungspunkten beim Übertritt von der einen zur anderen Phase.

    Ein Spießer-Land mit eindeutigem Heuchlertum im Vordergrund.
    Kopfnote: Propagandaindoktriniert
    Herznote: Bin mir selbst der Nächste
    Abgang: Nach mir die Sintflut

    Merke: Erst wenn man an der Kette zieht an der man angekettet ist, merkt man wie kurz sie ist.
    Deshalb zieht auch kaum einer dran, mit der Begründung das es sie nicht gibt, die Kette. <<<

    Brokkoli ist ja auch kein Regenschirm und so weiter …

    Namaste

  6. Tarzan

    @Hermann Bührich , Otto Normal

    ihr dürft nicht ZU VIEL rauchen!
    Dieses aktuelle Deutschland ist eine Mischung aus 33-45 und DDR.
    Und ihr seit froh hier leben zu dürfen? Dann geht es euch wirtschaftlich sicher ganz gut…

  7. buri_see_käo

    @Hermann Bührich, lt. Peter Struck wird die Freiheit DEs am Hindukush verteidigt, also kann sie hier nicht sein… Die Würde des Menschen ist unantastbar, wenn ich nur wüsste, wer und wo dieser Mensch ist. Ein Cannabis-User im Polizeibesitz kann dieser Mensch definitiv nicht sein, denn dieser Personenkreis hat bestenfalls den Status des Untermenschen. 80000 Personen dürfen auch eine Petition unterschreiben; sollte diese jedoch nicht eine Verschärfung von Gesetzen, die sich gegen harmlose Personen richtet, einfordern, fliegt sie in den Müll. @Hermann Bührich, ich komme jetzt zum Ende meines Beitrages: „Guten Morgen“
    mfG  fE

  8. H'79

    Also ich find auch wir sind eine Sauf- und Schweinefleischkultur, die Menschenrechte überstrapaziert oder missachtet je nach unionspolitischer Willkür. Wenn schon das Demokratie ist, wie nennt man dann ein gutes System?!?
    Außerdem: Die C-Maßnahmen machen pleite, Konzerne sahnen ab und Querdenker werden zu Sündenböcken gemacht.
    Otto Normal hat unser Land beschrieben wie es auch auf mich wirkt.

Schreibe einen Kommentar

Schnelles Login:



Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.