Mittwoch, 5. Mai 2021

1,6 Kilogramm Haschisch beschlagnahmt

Kripo beschlagnahmt 1,6 Kilogramm Haschisch in Darmstadt


News von Derya Türkmen

Darmstadt – In Darm hat die Kripo circa 1,6 Kilogramm Haschisch sichergestellt. Die Beamten der Kriminalpolizei machten diese Entdeckung im Rahmen einer Dursuchung, die von der Staatsanwaltschaft genehmigt wurde. Durchsuchungsbeschlüsse gab es für mehrere Wohnungen und Geschäftsbetriebe von sieben Männern im Alter zwischen 38 und 49 Jahren in Darmstadt, Griesheim, Arheiligen, Weiterstadt und Eberstadt. In der Wohnung des 43-Jährigen wurden auch unter anderem rund 6000 Euro Bargeld und mehrere Mobiltelefone gefunden. Der 43-Jährige sitzt nun in Untersuchungshaft.

5 Antworten auf „1,6 Kilogramm Haschisch beschlagnahmt

  1. DIE HANFINITIATIVE

    Es geht NICHT um Peanuts (Erdnüsse)! 😉
    @WER kennt die Historie und die Hintergründe – Anslinger-Nixon-Ehrlichmann – DEA – Hortapharm -GW-Pharm… ? 😀 😀 😀

    Wir haben recherchiert. Beim Gang vor die Gerichte werden wir unsere sehr datailierten Recherchen – zum größten Betrug aller Zeiten – dem sogenannten „System Prohibition“ – vorlegen können. Bis dahin bitten wir um Geduld.

    @IHR könnt @Euch allerdings selbst schlau(er) machen (was wir jedem Bürger und jeder Bürgerin und jedem Aktivisten und jeder Aktivistin nur empfehlen können):

    […] GW Pharmaceuticals wurde mit dem Queen‘s Award for Enterprise 2021 in der Kategorie Innovation ausgezeichnet.

    Der Hersteller des Cannabis-Medikaments Epidiolex, GW Pharmaceuticlas, erhielt den Queen‘s Award for Enterprise 2021 in der Kategorie Innovation. Es ist das erste medizinische Cannabis-Unternehmen, das diesen Preis erhält, der als ist höchste offizielle britische Auszeichnung für britische Unternehmen gilt.

    GW Pharmaceuticals gab bekannt, die Auszeichnung sei eine große Ehre und betonte, dass bei der Gründung des Unternehmens die Verbesserung der Lebensqualität schwer kranker Menschen durch das medizinische Potenzial von Cannabis im Vordergrund gestanden habe. Zudem seien mehr als 1.8 Milliarden US-Dollar in Forschung, Entwicklung und Infrastruktur investiert worden, um Patienten mit innovativen Medikamenten zu versorgen. […] „https://www.hanf-magazin.com/news/gw-pharmaceuticals-erhaelt-queens-award/“

    […] „http://hanfjournal.de/2016/02/12/krankenkassen-kritisieren-cannabis-gesetzesentwurf/#comment-11048“

    Bf-ArM-EE „http://www.bfarm.de/DE/Home/home_node.html“

    BfArM kämpft (in der Tradition von H. J. Anslinger) gegen schwerkranke Menschen?

    Wie verwaltet das BfArM, auf Weisung von Herrn Bundesgesundheitsminister Gröhe und Bundeskanzlerin Frau Dr. Angela Merkel (Richtlinienkompetenz), das Erbe Anslingers?

    Im Juni 2014 hatte das Kölner Verwaltungsgericht in bestimmten Fällen erlaubt, das schwerkranke Patienten Hanf zur Eigentherapie anbauen dürfen.

    In ganz Deutschland gibt es, dank Anslinger und seiner Erben, nur ca. 400 (Stand 2015) legale Hanfmedizin-Nutzer.

    Alle Anderen werden mit der Ultima Ratio, Sondereinsatzkommandos und drastischen Gefängnisstrafen bedroht und verfolgt, wenn sie sich „Anslingers Erben“ widersetzen und die Heilpflanze für ihre Leiden einsetzen.

    Das Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM) ist nun jedoch gegen das Urteil in Revision gegangen.

    „Hanfpatienten“ sind oftmals vielen Schikanen ausgesetzt und müssen sich ihre Medizin häufig vor Gericht erkämpfen.

    Die Drogenbeauftragte der Bundesrepblik Deutschland, sowie der Bundesgesundheitsminster und die Kanzlerin (derzeit Quantenphysikerin Dr. Angela Merkel – ihr Mann, Herr Prof. Sauer, ist Professor für Quantenchemie – ein Schelm wer Böses dabei denkt) verteidigen das System Prohibition vehement.

    Was bewegt diese Menschen dazu, in der Tradition von Harry Jakob Anslinger, so gegen Menschen vorzugehen? […] https://diehanfinitiative.de/index.php/aktionen/34-rolling-stone-teil-4

    Mit der Bitte an anständigen deutschen und internationalen [nicht korrupte oder dogmatisch (religiöse) „Prohibitionisten“] Redaktionen – um FAKTENCHECK! 😀 Lieben Dank

    PS WTF?

    […] WIR WOLLEN GESUND SEIN DÜRFEN!

    wir sind K E I N E MONSANTO-RATTEN HERR INNENSENATOR! FRAU DR. MERKEL!

    CANNABINOIDE SCHÜTZEN DIE NERVEN – PESTIZID MACHT SIE KAPUTT!

    UND IHR FÜTTERT UNS 1000TONNENWEISE MIT DEM DRECK.

    DAS HEILMITTEL VERBIETET IHR!

    SEID IHR WAHNSINNIG?

    ODER SIND WIR ES, WEIL WIR GESUND SEIN WOLLEN?

    UND WIR SIND SO DEVOT SONST GIBT ES DEN FINGER IN DIE VAGINA ODER DIE POBACKENSPREIZE!

    MIT SEXUELLER BEDROHUNG UND SO WEITER … MACHT IHR UNS DEVOT UND SETZT DAS VERGIFTUNGSGESETZ DURCH!

    DAS GANZE BTMG IST EINE NAZI-SCHANDE UND DIE DIE ES ANWENDEN UND DIE ES IMMER NOCH VERTRETEN!

    SIE VERGIFTEN UNS UND UNTERSAGEN UNS PER BTMG DIE HEILUNG!

    SCHANDE SCHANDE SCHANDE

    GEWALT – M O N O P O L MISSBRAUCH!

    JAAAAA MISSBRAUCHEN TUT IHR UNS UND UNSERE LIEBEN …

    JUNGE UND ALTE MENSCHEN … DIE NUUUUUUR GESUND SEIN WOLLEN!

    SCHÄMT EUCH IHR STAATS – M A C H T

    NUR DAMIT DIE MAFIA MILLIARDEN SCHEFFELN KANN – Herr Genosse der Bosse!

    Keine lieben Grüße
    🙁 🙁 🙁

    1984 hoch zwei ist das

    Liebe Frau Doktor Merkel und lieber Professor Sauer, bitte klären Sie uns auf. Wir haben noch sehr viel mehr Fragen und Fakten, die uns verwirren. Fragen, auch an Jens Spahn, der heute unter Herrn Schäuble arbeitet und lange als „Prohibitionist“ in Talkshows unterwegs war.

    [… Im Rahmen der Koalitionsverhandlungen nach der Bundestagswahl 2009 schlugen Jens Spahn, Rolf Koschorrek und andere CDU-Politiker als „Kernforderungen an eine schwarz-gelbe Gesundheitspolitik“ vor, die Arbeit des Instituts für Qualität und Wirtschaftlichkeit im Gesundheitswesen (IQWiG) zu Gunsten der Pharmaindustrie „neu zu ordnen“. In diesem Zusammenhang forderten sie: Diese „Neuausrichtung muss sich auch in der personellen Spitze des Hauses niederschlagen“. Im Koalitionsvertrag wird festgehalten: „Die Arbeit des IQWiG werden wir überprüfen“ und „die Akzeptanz von Entscheidungen verbessern“. Da schließlich der Vertrag des Institutsleiters, Peter Sawicki, der als äußerst kritisch gegenüber der Pharmaindustrie und deren Lobbyisten bekannt war, aus offiziell ganz anderen Gründen nicht verlängert wurde, gehen Markus Grill in seinem Spiegelartikel „Operation Hippokrates“ und andere davon aus, dass Sawicki Opfer einer Intrige zugunsten der Pharmaindustrie wurde.[16][17] …]
    Quelle: Wikipedia

    Bitte geben Sie uns, dem Souverän, Auskunft!

    Was geht hier vor sich?

    Lieben Dank für die Aufmerksamkeit …] […] BITTE um Faktencheck!

    BITTE liebe Medien und verantwortungsvolle Personen, bitte. 🙂 🙂 🙂 Bitte lasst @UNS nicht im Stich. Im Namen @EURER Kinder. 😀 Bitte seid stark – für @UNS und unsere Zukunft. Lieben Dank. 🙂

    ? Was den Vätern WIRK-LICH? wichtig ist: „https://www.zeit.de/sport/2021-05/manchester-city-pep-guardiola-champions-league-paris“ 🙁 🙁 🙁

    PS PS

    Eure Kinder

    Eure Kinder sind nicht eure Kinder.

    Sie sind die Söhne und die Töchter der Sehnsucht

    des Lebens nach sich selber.

    Sie kommen durch euch, aber nicht von euch,

    Und obwohl sie mit euch sind, gehören sie euch doch nicht.

    Ihr dürft ihnen eure Liebe geben,

    aber nicht eure Gedanken,

    Denn sie haben ihre eigenen Gedanken.

    Ihr dürft ihren Körpern ein Haus geben,

    aber nicht ihren Seelen,

    Denn ihre Seelen wohnen im Haus von morgen,

    das ihr nicht besuchen könnt,

    nicht einmal in euren Träumen.

    Ihr dürft euch bemühen, wie sie zu sein,

    aber versucht nicht, sie euch ähnlich zu machen.

    Denn das Leben läuft nicht rückwärts

    noch verweilt es im Gestern.

    Ihr seid die Bogen, von denen eure Kinder

    als lebende Pfeile ausgeschickt werden.

    Der Schütze sieht das Ziel auf dem Pfad der Unendlichkeit,

    und er spannt euch mit seiner Macht,

    damit seine Pfeile schnell und weit fliegen.

    Laßt eure Bogen von er Hand des Schützen auf Freude gerichtet sein;

    Denn so wie er den Pfeil liebt, der fliegt, so liebt er auch den Bogen, der fest ist.

    Khalil Gibran
    (06.01.1883, † 10.04.1931)

    Lasst @UNS „feste Bogen“ sein. 🙂

    siehe auch: „https://diehanfinitiative.de/index.php/aktionen/42-activism-works“

    „https://hanfjournal.de/2021/05/03/sieben-tonnen-haschisch-in-der-strasse-von-gibraltar-beschlagnahmt/“
    „https://hanfjournal.de/2021/05/02/56-jaehriger-muss-wegen-zwei-cannabis-pflanzen-vor-gericht/“
    und
    „https://hanfjournal.de/2021/04/30/mit-hanf-aus-der-krise/“

  2. Egal

    Das ist einfach nur Dumm!

    Man soll die dreks Tabletten fressen damit man seine Rente nicht erlebt!

    Tabletten gehen auf Margen, Leber und Nieren!
    Cronisch kranke kennen das.
    Laut lebens Erhaltung Gesetz darf man alles unternehmen um gesund zu bleiben! Auch vorsorglich!
    Cannabis ist eine gute Alternative dazu!
    Es gibt genug Beispiele dazu!
    Nur die Behörden verstoßen gegen §223 stgb andauernd und das wird noch nicht einmal bestraft!
    Pfui!
    Das geht so nicht!

  3. DIE HANFINITIATIVE

    { Ticker Abonnement Ressorts Produkte Home Live-TV Mediathek WELTPLUS Politik Wirtschaft Sport Panorama Wissen Kultur Meinung ICONIST Geschichte Reise Food Regional Sonderthemen Kontakt Impressum Mediadaten Schlagzeilen Unsere Produkte Digital TV Audio ZeitungWELT ePaper WELT NEWS-APP WELT Edition-App Newsletter Gutscheine (Anzeige) Alle WELT-Gutscheine Asos-Gutscheine Toom-Gutscheine SHEIN-Gutscheine Douglas-Gutscheine NA-KD-Gutscheine h&m-Gutscheine Nordic-Nest-Gutscheine Ikea-Gutscheine Thalia-Gutscheine Dänisches-Bettenlager-Gutscheine Vergleich Alle Vergleiche Miele-Waschmaschinen-Vergleich Dyson-Staubsauger-Vergleich Spinning-Bike-Vergleich Kooperationen Wein Kunst & Design Fonds Unternehmen

    Anmelden

    Zum News Check News Check
    Die Nachrichten heute: Newsticker, Schlagzeilen und alles, was heute wichtig ist, im Überblick.
    Zum News Check

    Home Kultur Stützen der Gesellschaft
    Don Alphonso: Die Armen sollen für die Nachhaltigkeit zahlen

    Stützen der Gesellschaft
    Stützen der Gesellschaft Deus Ex Machina
    Söders „Holz vor Beton“
    Die Armen sollen für die Nachhaltigkeit zahlen
    Stand: 09:19 Uhr | Lesedauer: 13 Minuten
    Don Alphonso
    Von Don Alphonso
    Autor holz alphonso

    Quelle: Don Alphonso

    Holz ist ein fantastisches Baumaterial – für die Reichen und Schönen mit baerbockgrünen Marotten. Wenn aber der bayerische Ministerpräsident „Holz vor Beton“ predigt, dürfte es für den normalen grünen Sterblichen [im Gegensatz zu abnormen roten/schwarzen/braunen/blauen/gelben (politische Farben!) Unsterblichen] sehr teuer werden.

    Mancher geht durch den Wald und sieht dort nichts als Brennholz, hat Leo Tolstoi einmal vorausschauend über Grüne gesagt, die ihre Pelletheizung mitsamt Feinstaub als ökologisch und nachhaltig einstufen, aber so sind nicht alle: … […] paywall „https://www.welt.de/kultur/stuetzen-der-gesellschaft/plus230881423/Don-Alphonso-Die-Armen-sollen-fuer-die-Nachhaltigkeit-zahlen.html“
    ###
    Liebster Don,

    ich mache Ihnen ein Angebot, dass Sie nicht ablehnen können! 😉

    Unter dem Siegel der „Omerta“ vertraue ich Ihnen folgendes an und bitte es „intern“ zu halten. Das gilt auch für Armin und Markus! 🙁 Wehe ich höre einen Ton! Mit Zemet machen wir schließlich zig-Milliarden… wie mit der Kohle mit der Kohle! (hahahaha) 😀 und für die Umwelt ist Zement und Sand [(Sandmafia – unsere Brüder 😉 ] wie Glyphosat für die Gehirne der Bälger der „Armen“ 99% 😀 😀 😀 Die „Scheiße mit dem freien Hanf“ macht uns nur die Aktienkurse kaputt… also Du weißt was zu tun ist! Hoffe weiterhin auf guten Profit. 😉

    Lieben Dank Ihr Rodrigo D.
    ###
    „https://www.hanf-magazin.com/nutzhanf/baustoffe-aus-hanf/neue-rohstoffe-hanfbeton-und-hanfziegel/“
    […] … Hanf weltweit möglich und hat eine Reihe unschlagbarer Vorteile vorzuweisen. Der Hanfanbau nimmt auch nicht, wie oft angenommen der Lebensmittelerzeugung den Platz weg, gerade deswegen, weil er auf Flächen wächst, an denen eine andere Pflanze wie Weizen schon längst eingegangen wäre! Die ressourcenschonende Hanfpflanze eignet sich also für den großen Einsatz und ist somit in Zukunft ein sehr interessanter Stoff, der auch für den modernen Hausbau verwendet werden kann.

    Die Eigenschaften von Hanfbeton

    Die Eigenschaften von Materialien, die aus Hanf hergestellt werden, liegen auf der Hand, da Hanf, wie schon oft publiziert, seit Jahrhunderten Verwendung in der Herstellung von robusten Stoffen, Seilen und Verbundmaterialien gefunden hat. Für die heutige Zeit besonders interessant ist aber der Aspekt, dass Hanf jederzeit wieder recycelt werden kann und damit für andere Dinge wiederverwertet werden kann. Natürlich bleibt die große Herausforderung für die Forscher an den Projekten von modernen Baustoffen immer auch, dass der Hanffaserbeton lange Zeit halten wird und vor Verrottung geschützt werden muss.

    Hanfbeton und Hanfziegel – kein ganz neues Thema
    http://www.scharingerbau.at/fileadmin/bilder/Naturbaustoffe/Hanf/Info_Gesamt.pdf

    Neue und intelligente Häuser zu bauen, nachhaltig und innovativ vorzugehen, ist heute der Schwerpunkt.

    Dass dazu Hanf ein großes Thema werden könnte und auch schon ist, wird immer klarer. Viele Hersteller beschäftigen sich mit dem „Green Building“ und setzen auf Rohstoffe wie Hanf. Die Hanfpflanze kann so als Pulver in Beton, Ziegeln und Dämmstoffen verwendet werden. Die Eigenschaften des Hanfes kommen dann in vielen positiven Eigenschaften der Verbundstoffe zum Vorschein. Hanf ist hochdämmend, sehr belastbar und zu einem großen Teil diffusionsoffen, schalldämmend und resistent gegen Schimmel. … […] }

    Script CRISPR_Revolutuion „Das Paradoxon entwickelt Bewusstsein“ – „Save The Desert“

  4. M. A. Haschberg

    Hallo Hanfinitiative.
    Finde es sehr beachtlich, dass ihr auf gerichtlichem Wege gegen das völlig menschenverachtende System Prohibition vorgehen wollt.
    Es ist höchste Zeit, dass dieses widerliche, sinnlose Krebsgeschwulst endgültig aus unserer Gesellschaft entfernt wird, zumal es als eine klare Fortsetzung der Verfolgungen im 3. Reich zu sehen ist.
    Im 21. Jahrhundert müssen alle faschistoiden Altlasten und sonstigen Ungerechtigkeiten auf den Prüfstein, um der Reihe nach reformiert zu werden.
    Packen wir`s an, denn die Zeit ist reif.
    Gestern abend bei „Marktcheck deckt auf“ wurde mal wieder klar, wie uns das schwarze Drecksgesindel sogar bei der Beschaffung von Masken völlig hinters Licht geführt hat, ohne dafür zur Rechenschaft gezogen zu werden.
    So funktioniert also unsere sogenannte Demokratie.
    Aber hoffentlich nicht mehr lange!

  5. DIE HANFINITIATIVE

    […] Todesfälle in Pflegeheim Zuhören, bevor wieder Blut fließt
    Eine Kolumne von Margarete Stokowski
    In einem Potsdamer Wohnheim wurden vier Menschen mit Behinderung umgebracht. Der Umgang mit dem Fall zeigt, mit wie vielen Vorurteilen ihnen begegnet wird. Was sie wirklich brauchen, ist echtes Interesse.
    04.05.2021, 17.54 Uhr […] „https://www.spiegel.de/kultur/todesfaelle-in-potsdamer-pflegeheim-zuhoeren-bevor-blut-fliesst-kolumne-a-846304fc-eded-4f9c-a642-768269e7403e“

    WAS WÄRE ERST LOS GEWESEN (MEDIAL) WENN ES EIN:

    KIFFER (also jemand einem „Junkie“ gleichzusetzende/r) [Sprache kann so assoziativ menschenverachtend sein! – oder gemacht werden?]

    NICHT AUSZUDENKEN – WAS DANN DIE BILD ODER DER SPIEGEL GETITELT HÄTTEN?
    ###
    ER (selbsterklärter Heiland himself) hätte eine gerne einen „härteren Krieg für Profite“ – quasi eine „Endlösung“ für das „Drogenproblem“ „https://www.newstatesman.com/sites/default/files/styles/nodeimage/public/blogs_2018/05/gettyimages-948648620.jpg?itok=t28_dKF0“ Er hat viele Fotos, Filme und Akten von „Besuchern“ seiner „Kinder-heime“. Ein Schelm wer pöses dabei denkt.
    ###
    DAS WÄRE DER NEUE REEFER MADNESS HOCHZWEI

    Da hätten auch der Armin und der Markus geschimpft! 😀

    JAAA, WAS DIE CANNABINOIDE SO ALLES BÖSES ANRICHTEN – IN DER PSYCHE DER PROHIBITIONISTEN! 😀

    Das kann ja schlimmer als „Long-Covid“ und „Vogelgrippe“ zusammen sein!

    […] Dramatische Überforderung? Erlösung von unheilbaren Leiden? Behinderungen sind nichts, was man »heilen« muss, denn sie sind keine Krankheiten. Und »Erlösung« – ernsthaft? Im Nationalsozialismus galt »Euthanasie« als »straffreie Erlösungstat«, das gilt aber heute nicht mehr. Natürlich befürwortet oder rechtfertigt der Psychologe im rbb-Beitrag diese Taten nicht, aber seine Aussage ist trotzdem fragwürdig. Hätte man diese Art Spekulation auch in einem anderen Fall als seriös erachtet? […]

    Tja – das ist hier die Frage – ich komm wieder … bla bla blub.

    @EUER Paulchen – Panther 😀 und sein Freund Rodrigo D. 😀 – Oder oh wie schön ist/sind Panama/papers 😉

Schreibe einen Kommentar

Schnelles Login:



Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.