Mittwoch, 7. April 2021

750.000 Euro und ein Kilo Haschisch im Keller eines Kondominiums gefunden


Die Polizei stellt 750.000 Euro und ein Kilo Haschisch sicher





News von Derya Türkmen

Bozen – Im Keller eines Kondominiums fand die Bozener Polizei 750.000 Euro in bar und ein Kilogramm Haschisch. Es heißt, die Beamten hätten im Vorfeld einen anonymen Tipp bekommen, weshalb sie auf den Fund stießen. Die Geldbündel waren aufgeteilt in drei verschlossenen Metallkisten. Der Fund konnte jedoch noch niemanden zugeordnet werden, die Ermittlungen bezüglich der Identifizierung laufen. Die Polizei vermutet, dass der Geldfund in Zusammenhang mit Machenschaften der Organisierten Kriminalität stehen.

8 Antworten auf „750.000 Euro und ein Kilo Haschisch im Keller eines Kondominiums gefunden

  1. Rainer

    In der südtiroler Zeitung offenbart sich bei den Kommentaren,wie die Gegner der Legalisierung denken.Ist noch ein langer Weg bis die Zeit reif ist an einem Strang zu ziehen.

  2. DIE HANFINITIATIVE

    UNSERE POLITIKER UND POLITIKERINNEN SIND SO TOLL!!! 🙁 🙁 🙁

    VERKLAGT SIE BIS ZUM SANKTNIMMERLEINSTAG – HANF könnte helfen!

    Home
    Sustainable Food
    Sustainable Agriculture
    Global GMO Free Coalition
    GMO Evidence
    GMO Seralini

    UK Environment Agency and Local Councils Invest Heavily in Agrochemical Giants – Revealed
    Posted on Apr 6 2021 – 3:02pm by Sustainable Pulse
    BASFBayerEnvironment Agencylocal councilsSyngenta

    Glyphosate Hacks Hormones of Baby Girls after Exposure in the Womb – New Groundbreaking Pilot Study

    Pesticide Toxicity to Invertebrates and Pollinators Increasing in GM Crops
    Dewayne Lee Johnson

    Bayer Admit Defeat in Groundbreaking Roundup Cancer Case as Ongoing Liability Deal Challenged

    Gene-Editing is Not an Option for Sustainable Agriculture – Greens/EFA Report
    New Study Discovers Increasing Levels of Glyphosate in Blood of Florida Manatees

    i News in the United Kingdom has revealed that the UK Environment Agency and Local Councils have invested heavily in the main agrochemical giants, such as Syngenta, Dow, DuPont, Bayer, Corteva and BASF.
    +++ +++ +++ +++ +++ +++
    The Study, which was published on Monday, in the well-respected Elsevier peer-reviewed Journal ‘Environmental Pollution’, is a major breakthrough in our understanding of glyphosate as a hormone hacker (endocrine disruptor).

    Prof. Shanna Swan and Prof. Jia Chen, who are two of the Study authors and are both Professors at Department of Environmental Medicine and Public Health at Icahn School of Medicine at Mount Sinai in New York, sent the statement below to Sustainable Pulse;

    “In this pilot (N=100), we examined the concentration of glyphosate and its breakdown product (AMPA) in urine collected in mid-pregnancy in relation to anogenital distance at birth. We found that higher exposure to these pesticide-derived chemicals was associated with a longer (more male-typical) anogenital distance in girls, an association we also observed in an earlier rodent study. These preliminary findings suggest that glyphosate is an endocrine disruptor with androgenic effects in humans. Given the increasing glyphosate exposure worldwide, larger studies should evaluate glyphosate’s developmental effects on endocrine and reproductive systems.”

    As highlighted by the Professors, this new human study follows on from a peer-reviewed paper released in 2019, during the pilot phase of the Global Glyphosate Study, which showed that exposure to glyphosate-based herbicides in rats was also associated with androgen-like effects, including a statistically significant increase of anogenital distance (AGD) in males and females, delay of first estrous and increased testosterone in females.

    Anogenital distance, the distance between the anus and the genitals, is a sensitive marker of prenatal endocrine disruption affecting the genital tract development. Exposure to different chemicals including pesticides has been linked previously to altered AGDs and other endocrine effects.

    There have also been a number of other studies that have recently revealed the damage being caused by glyphosate on reproductive health.

    +++ You can Support the Global Glyphosate Study Here – the most comprehensive study ever performed on the chemical! +++

    Glyphosate is the most used herbicide in human history. 18.9 Billion pounds (8.6 Billion Kilograms) of glyphosate-based herbicides (GBHs) have been sprayed worldwide since 1974. Glyphosate use has also increased 15-fold since genetically modified crops were introduced in 1996.

    In 2015 the International Agency for Research on Cancer (IARC) classified glyphosate as a “probable human carcinogen”. […] https://sustainablepulse.com/2021/04/07/glyphosate-hacks-hormones-of-baby-girls-after-exposure-in-the-womb-new-groundbreaking-pilot-study/#.YG3FS-gzZPb

    Dieses spezielle „Politikpack“ was uns wider besseren Wissens DAS verantwortet (und es witerhin tut) gehört m. E. in den Knast und nicht Hanffreunde und Hanffreundinnen. 🙁 WEHRT @EUCH weltweit… bitte 🙁

    siehge auch: „https://www.facebook.com/millionsagainst/posts/“ und „https://diehanfinitiative.de/index.php/medizin/30-nobelpreis-please“ und „https://de-de.facebook.com/Netzfrauen/posts/“

  3. DIE HANFINITIATIVE

    DIE HANFINITIATIVE
    7. April 2021 um 19:02

    UND??? „https://en.wikipedia.org/wiki/%27Ndrangheta“

    […] Science: CBD shows antiviral effects against the new coronavirus.
    „CBD and its metabolite, 7-OH-CBD potently block SARS-CoV-2 replication in lung epithelial cells. CBD acts after cellular infection, inhibiting viral gene expression and reversing many effects of SARS-CoV-2 on host gene transcription“.

    Ben May Department for Cancer Research, University of Chicago, USA. […] UND???

    https://www.facebook.com/IACMedicines

    PS Markus Lanz und M. Söder: „Wieviel „evidenzbasierte FAKTEN“ braucht @IHR denn noch“? 🙁 🙂 😀

  4. DIE HANFINITIATIVE

    DIE MÖRDER DER KINDER? 🙁 🙁 🙁 LEBENSGEFAHR – HANF Hilft!

    DA grinst die Angela und die Julia und der Markus? Da klingelt die „Staatskasse“ doch und die „Wirtschaft“ der Agrarkultur² brummt – gell?

    Wissen
    IQ-Test Weltraum Natur & Umwelt Gesundheit Psychologie Biowetter
    Körper und Psyche
    Diagnose Krebs – Wie umgehen mit einem tödlichen Leiden?
    Stand: 09:16 Uhr | Lesedauer: 6 Minuten
    Von Susanne Donner

    Bange Minuten: Ein Arzt erklärt einer Tumorpatientin ihren neuen Röntgenbefund Danke Monsanto-Pfizer!
    Quelle: Getty Images/Virojt Changyencham
    Die Diagnose Krebs ist ein schwerer Schlag für die Psyche. Therapie, Selbstvorwürfe und Vereinsamung zehren an den Nerven. Eine Expertin gibt Ratschläge zum Umgang mit einer Krankheit, die nicht nur die Gesundheit bedroht.

    Ute Goerling versucht in der Psychoonkologie der Berliner Charité, Krebspatienten dabei zu helfen, sich mit der Krankheit zu arrangieren. Und zu lernen, trotz des Leidens ihr Leben weiterzuleben. … […]

    JAU Angela – Psychologie ist ALLES – gelle? Oder nicht 🙁 🙁 🙁 ABER HAUPTSACHE WIR HABEN GENUG TESTS FÜR CORONA VIREN! – alles andere ist total
    egal?

    PS Vor der Pandemie ist nach der Pandemie! Oder umgekehrt? 🙁

    […] Kinder mit Pims-Syndrom Die Tücke der asymptomatischen Coronaverläufe
    Manche Kinder erkranken schwer, nachdem sie eine Coronainfektion durchgemacht haben. Daten aus den USA offenbaren nun: Ausgerechnet diese Patienten zeigen wenig oder keine Covid-19-Symptome. …[…] und das ist erst der Anfang… https://www.spiegel.de/wissenschaft/mensch/pims-syndrom-lebensgefaehrliche-entzuendungen-bei-kindern-nach-coronainfektion-a-cbd3915e-6b9a-458d-b76e-6b058ffb62f8

    ABER DER GRÖSSTE KILLER DER WELT IST FÜR DIE DEUTSCHE ### €SU ### NATÜRLICH DER KILLER HANF UND SEINE WIRKSTOFFE! JAAAA – NEE IS KLAR!

    „https://en.wikipedia.org/wiki/Pfizer“
    „https://en.wikipedia.org/wiki/Monsanto“

    Sie stigmatisieren „Monsanto-Pfizer-Kritiker“ – Wir haben ABSOLUTES Vertrauen! Was meinte eigentlich Sigmar Gabriel seinerzeit – mit „Pack“ – meinte er da die „Atlantik“- oder „China“-Brücke? Oder @UNS? Kann man den „Industrie-Politik-Marionetten“ (Achtung Generalisierung!) überhaupt trauen? Kotz! 🙁

  5. Otto Normal

    Gottseidank wurde viel Geld und wenig Dope gefunden. Das heißt das die dringend benötigte Ware die Menschen erreicht hat und nur das Geld nicht zu den Verkäufern gelangte. Das Geld kann schnell ersetzt werden, das Dope nicht.

    Vielleicht haben die das Geld aber auch bei einer Lotterie gewonnen – ist so ein merkwürdig glatter Betrag – und wollten einfach nur mal ordentlich abfeiern. Je nachdem wie viele Gäste erwartet werden, braucht man dann schon eine gewisse Menge wenn die Spacecakes auch gut werden sollen. 1 kg ist dann schnell verbacken. 😉

  6. Otto Normal

    Zitat aus der Quelle:
    „Um das viele Geld zählen zu können, mussten die Beamten der Staatspolizei den großen Tisch aus dem Sitzungssaal der Quästur benutzen, hieß es.“
    LOL
    Dafür gibt es automatische Geldzählmaschinen. 🙂

  7. Otto Normal

    Ich unterschreibe das gleich. Vorher will ich mit diesem Link zu den Nachdenkseiten noch denen die letzte Hoffnung nehmen die an unser System und dessen Rechtsstaatlichkeit glauben.
    https://www.nachdenkseiten.de/?p=42169
    Der Artikel zu dem der Link führt beschreibt die Korruptionspraktiken die von den C-Syndikaten betrieben wurden und weiterhin werden um die Macht zu ergreifen/halten. Auch Adenauer wird erwähnt (Hanfinitiative hat nicht unrecht) und wenn man den Artikel zu Ende ließt kommt man nicht umhin, die C-Syndikate als kriminelle Vereinigung zu klassifizieren die umgehend aufgelöst und aus der politischen Landschaft restlos entfernt werden müßten, da sie von Anfang an in unserer neuen Republik Korruption und Machtmißbrauch betrieben. Wer darin solch eine lange Tradition hat wie die Verbrechersyndikate €DU und €SU kann nicht mehr zu unseren europäischen Grundwerten bekehrt werden und gehört umgehend aufgelöst.

    „Zerstört die CDU“ aus dem Rezzo-Video ist deshalb ein Weckruf an alle die Demokratie und Rechtsstaatlichkeit wünschen. Mit der €DU/€SU wird das nicht möglich sein. Zu tief sitzen die dortigen Verbrecher im Sumpf. Bevor die C-Syndicate nicht zerschlagen, ihre Rädelsführer nicht der jurstischen Aufarbeitung zugeführt wurden (Aburteilung und Gefängniss) wird es in Deutschland weder Demokratie noch Rechtsstaatlichkeit geben.

    Meiner Meinung nach sind die Bedingungen des Art. 20 Abs 4 längst erfüllt.

    Die Frage die noch bleibt ist: Wer macht nun die Dreckarbeit und räumt diesen schwarz-braunen Scheißhaufen jetzt weg?

    Die feigen Eunuchen des BVG in Karlsruhe sicher nicht denn das sind die Komplizen!

Schreibe einen Kommentar

Schnelles Login:



Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.