Donnerstag, 24. September 2020

Das Seattle Hempfest lädt ein

Virtueller Event ermöglicht einfache Teilnahme


Seit 1991 gibt es in Seattle jährlich eine Veranstaltung, die sich vollends auf Cannabis konzentriert. Der im Herzen des Volunteer Parks unter dem Namen Washington Hemp Expo stattfindende Evente lockte seinerzeit circa 500 Teilnehmer und 20 Personen der Seattle Peace Heathens Community Action Group an, welche als Veranstalter fungierten. Das offizielle Seattle Hempfest lädt ein, 2020 nun etwas globaler zu verbringen, da das alteingesessene Event natürlich aufgrund der derzeitigen Umstände nicht wie gewohnt, sondern nur im Internet abgehalten werden kann, was den Zugang zur Veranstaltung jedoch erheblich erleichtert. Am 10. und 11. Oktober sollten daher die modernen Geräte der Wahl angeschaltet werden, um dem bunten Treiben in den USA beiwohnen zu können und sich am Aktivismus zu erfreuen, der der geliebten Hanfpflanze und ihren Liebhabern mehr Rechte verleihen möchte.

Das Seattle Hempfest ist wohl die ausgeklügeltste und sozial verantwortlichste Cannabis-Kundgebung in der Geschichte und vielleicht die größte jährliche Veranstaltung zur freien Meinungsäußerung in den USA. Mit einem überscharfen Fokus auf politische Inhalte und einem tiefen Engagement für die Werte der Gemeinschaft hat das Hempfest in Seattle die regionale und nationale öffentliche Politik stark beeinflusst und ist gleichzeitig ein wirtschaftlicher Motor für seine Gemeinde. Das Hempfest in Seattle ebnete den Weg und bereitete den Boden für die Bürger des US-Bundesstaates Washington vor, um Cannabis vor jedem anderen Bundesstaat legalisieren zu können. So wundert es auch nicht, dass das Seattle Hempfest vergangenes Jahr 800 freiwillige Veranstaltungsmitarbeiter anlockte und drei Bühnen mit Non-Stop-Lautsprechern und Musik sowie 400 Kunst-, Handwerks-, Lebensmittel- und Informationsständen bieten konnte.


In diesem Jahr machte die Corona-Pandemie dem Event einen Strich durch die Rechnung, was aber nicht heißt, dass man 2020 auf ein waschechtes Seattle Hempfest verzichten muss. Obwohl die Veranstaltung in den Online-Sektor verschoben werden musste, möchte das Hempfest den Zuschauern ein qualitativ hochwertiges und informatives Erlebnis bieten, das dem entspricht, was seit vielen Jahren geboten wird, jedoch mit der globalen Reichweite einer zeitgemäßen Online-Veranstaltung. Die Bereitstellung hochwertiger Informationen und Ressourcen zur Hanf- und Cannabiskultur für die Öffentlichkeit ist das wichtigste Ziel der Organisatoren. Die Bühnen dienen seit Jahren als Plattform für Befürworter und Verbündete der Cannabisreformierung. Einige der ehemaligen Bürgermeister von Seattle haben von der Hauptbühne des Seattle Hempfest gesprochen, zusammen mit dem US-Kongressabgeordneten Dana Rohrabacher, dem ehemaligen US-Kongressabgeordneten Dennis Kucinich, dem ehemaligen Polizeichef von Seattle, Norm Stamper, dem Schauspieler Woody Harrelson und einem Kader namhafter Größen und Prominenten der Reformbewegung.

Für 2020 werden die Bühnen ein Livestream-Format emulieren, das dem der regulären Veranstaltung ähnelt, aber ganz bequem von zu Hause aus mitverfolgt werden kann. Unter der Webadresse www.hempfest.org oder www.hempfestonline.org kann man sich am 10. und 11. Oktober ab 17:00 Uhr mitteleuropäischer Zeit auf zwölf Stunden Seattle Hempfest freuen, auf dem ein weiterhin benötigter Umschwung in der Betrachtungsweise von Cannabis gefordert wird. Unter anderem wird verlangt, dass der Eigenanbau vollständig legalisiert wird, nicht gewalttätig agierende Insassen – denen einzig Cannabisbesitz vorgeworfen wird – aus Gefängnissen entlassen werden und beispielsweise der Einsatz von Cannabis als Medizin auch in Schulen erlaubt wird. Viele andere Themenbereiche deckt man während der zweitägigen Veranstaltung auf dem Seattle Hempfest ab, damit zukünftig mehr Fairness und Gerechtigkeit gegenüber Nutzern des/r natürlichen Rauschmittel/Medizin zum Tragen kommt. Um die Vorhaben der alteingesessenen Veranstaltung zu unterstützen, können Befürworter der Cannabispflanze gerne finanzielle Geschenke an das Seattle Hempfest überreichen, was über Gofundme.com oder Patreon.com ganz einfach funktioniert. Wäre es mit der globalen Legalisierung von Cannabis doch nur ebenso leicht … legalize it!

Das 29. Seattle Hempfest lädt ein:
am 10. & 11.10.2020
von 17:00 – 5:00 Uhr live
Erreichbar unter: www.hempfestonline.org & www.hempfest.org

Spenden erwünscht: Gofundme.com oder Patreon.com

Schreibe einen Kommentar

Schnelles Login:



Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.