Donnerstag, 18. Juni 2020

Mal wieder eine Cannabisplantage

Die Polizei und ihre tägliche Beschäftigung

freundeUhelfer2
Bild: nokomai / freeimages


Es nicht üblich, dass Cannabisplantagen unbemerkt in direkter Nähe von Polizeieinsatzkräften angepflanzt werden. Es dagegen üblich, dass sich Privatpersonen im stillen Kämmerlein mit der Produktion von Marihuana beschäftigen und dafür von den Verbrechensjägern unangekündigt besucht werden. Die Festnahmen von Hobbyhanfbauern sind weiterhin an der Tagesordnung und kosten den Steuerzahler Unmengen an Euros. Verhindert werden dadurch weder die Konsumabsichten noch schützt es in irgendeinem Maße die Sicherheit der Gesellschaft. Anstatt moderne Erkenntnisse in die Drogenpolitik einfließen zu lassen, wird jeden Moment des Tages auf eine gescheiterte Strafverfolgungspolitik gesetzt. So darf es auch nicht wundern, dass einmal wieder eine Cannabisplantage aufgeflogen ist, während andernorts die nächste Produktion gestartet werden wird.

Am Dienstag hat es einen 29-jährigen Mann aus Wolfsburg erwischt, der sich jetzt wohl einem langwierigen und wenig sinnvollem Verfahren gegenübersieht. In dessen Wohnhaus wurde von der Polizei eine Cannabisplantage mit mehreren Dutzend Hanfpflanzen entdeckt, nachdem ein Hinweis bei der Staatsmacht einging. Zusätzlich fand man 1,4 Kilogramm getrocknete Blüten, sodass ihm der Handel mit einer nicht geringen Menge von Betäubungsmitteln und illegaler Cannabis-Anbau vorgeworfen werden kann. Nachdem der Beschuldigte eine Nacht in Polizeigewahrsam verbrachte, keine Angaben während der Vernehmung am Mittwoch zu den Vorwürfen machte, wurde er aufgrund fehlender Haftgründe nach dem Abschluss der Polizeimaßnahmen in Absprache mit der Staatsanwaltschaft vorerst wieder auf freien Fuß gesetzt. Dem als Drogenkonsument polizeilich bekannten Hobbyhanfgärtner wurde einen Abend davor noch die Aufmerksamkeit von neun Einsatzkräften der Verfügungseinheit Braunschweig zuteil, die auf Anordnung der Staatsanwaltschaft die Hausdurchsuchung aufgrund des eingegangenen Hinweises durchführen mussten.

Hätte man den gesamten Arbeitsaufwand in ein wenig sinnvollere Tätigkeitsfelder gesteckt, hätte ein tatsächliches Verbrechen möglicherweise verhindert werden können. So hat man dagegen einfach nur wieder einen weiteren Fall für eine schönere Aufklärungsstatistik, ohne die Welt damit auch nur ein klein wenig Sicherer zu machen. Bis zum nächsten Mal!

Schnelles Login:



Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
18 Kommentare
Ältester
Neuster
Inline Feedbacks
Alle Kommentare zeigen
Rainer Sikora
Rainer Sikora
1 Jahr zuvor

Dazu ist alles gesagt, und es gibt nichts Neues mehr dazu zu sagen.Man könnte alles gesagte zum 100000.mal wiederholen,es würde zum 100000.mal nichts bewirken.Einseitiger Krieg.Man müßte woanders leben.

Heisenberg
Heisenberg
1 Jahr zuvor

Was für eine unsinnige Verschwendung von Resourcen und Geld. Gelebte Korruption der deutschen Politik und gleichzeitig ein Verstoß gegen die Menschenrechte, aber das ist der Politik und der Wichstruppe offenbar scheißegal. Und wieder ein Lebenslauf zerstört. Mehrere Dutzend Schnapsflaschen wären in Ordnung gewesen. Was für ein Hohn, bei der gleichzeitigen Frage. Wer ist hier kriminell, der Hanfanbauer oder das Rollkommando des „Staates“ ? Korruption in der Politik ist in Deutschland durch Immunität der jeweiligen „Kriminellen Politiker“ abgedeckt. Sie können ungestraft, zum eigenen Vorteil, der Gesellschaft und den einzelnen Menschen, Schaden zufügen, was durch die Cannabisprohibition jeden Tag passiert. Wir sprechen hier von Milliarden die hier verplempert werden und gleichzeitig werden die Bürger durch Alkohol-und Nikotinleichen mit Millarden belastet. Aber das… Weiterlesen »

Hermes
Hermes
1 Jahr zuvor

Schande,Schande,Schande…
Woanders werden Babys und Kinder Missbraucht und die Behörden schauen weg!!!
Abartig dieses System!

Hausfrau
Hausfrau
1 Jahr zuvor

Dumme Politik ist uncool.
CDU/CSU-Politiker sind keine Vorbilder – also verkommt das Land.
Die Prohibition wurde unter anderem aus Rassismus geboren.
Jeder, der Rassismus verurteil, aber die Prohibition lebt, ist gleichzeitig schlimmster und hinterhältigster Rassist.
Mir tun nur die verblendeten Bürger, die besorgten Bürger und die Polizisten leid.
Wenn sich das egoistische und korrupte Regierungs-System nicht bald ändert, so prophezeien es Wissenschaftler, dann wiederfährt der Menschheit zu recht wirklich bald unnötiges, unsägliches Leid.

M. H. Haschberg
M. H. Haschberg
1 Jahr zuvor

Unsere konservativen Politiker sind so mit ihrer bescheuerten Corona – App beschäftigt, dass sie die Realität im eigenen Land längst aus den Augen verloren haben.
Wie sonst könnte es sein, dass man die vielen unseligen Kinderschänder (inklusive den heiligen Würdenträgern), die täglich munter ihr Unwesen treiben, mit Samthandschuhen anfasst und friedfertige Konsumenten einer Heilpflanze, die weit weniger schadet, als alle anderen legalen Suchtstoffe, zu Straftätern macht.
Da läuft was völlig aus dem Ruder.
Bevor Cannabis nicht endlich dem mündigen Bürger frei zugänglich ist, scheiß ich auf diese staatlich verordnete Idioten – App samt Smartphone. Das wollte ich nur mal gesagt haben.

Hans Dampf
Hans Dampf
1 Jahr zuvor

So langsam geht mir der Glaube an eine etwas gerechtere und lebenswertere Zukunft hier in Deutschland ganz verloren. Dieser ganze Wahnsinn, die Ungerechtigkeiten und die Verfolgung haben sich bereits dermaßen in das demokratische System eingefressen, dass mit einer echten Kehrtwende in der Hanf/Drogenpolitik nicht zu rechnen ist. Was die CDU und Konsorten nicht wollen wird auch nicht geschehen. Das ist zumindest der Eindruck. Wissenschaftliche Erkenntnisse, 80000 Unterschriften der Pedition des DHV, stetige Veränderungen in der Welt werden weiter munter ignoriert. Und die olle Ludwig vorne weg bei dem ganzen Schwachsinn. Während die Politik, Polizei/Staatsanwaltschaft und die Wirtschaft sich anscheinend alles erlauben darf, werden weiterhin harmlose Bürger drangsaliert und verfolgt. Und alle machen mit. Leere Absichtserklärungen und Lippenbekenntnisse der einzelnen Parteien… Weiterlesen »

Heisenberg
Heisenberg
1 Jahr zuvor

@ Hans Dampf Gerchtigkeit muß man in Deutschland mittlerweile im Lexikon suchen, damit man sie findet. Die Bezeichnung Regierungsverbrecher ist von mir nicht als Floskel gemeint, sondern mein voller Ernst. Selbst jetzt, wo, weltweit, viele Gerichte das Cannabisverbot als verfassungswidrig gebrandmarkt haben fahren sie in Berlin weiterhin stur ihren Kurs. Das können sie nur wegen ihrer Immunität. Jeder normale Mensch muß sich vor Gericht verantworten, warum die korrupten Berliner Strolche nur im Ausnahmefall. Sie können daurch ungeniert den Menschen und der Gesellschaft Schaden zufügen. Siehe Scheuer mit der Maut. Jeder normale Bürger würde dafür bereits wegen Untreue, Betrug und unlauterer Geschäftsführung im Gefngnis sitzen. Nicht so ein Minister Scheuer. Was macht diesen kleinen und miesen Strolch so viel besser als… Weiterlesen »

buri_see_käo
buri_see_käo
1 Jahr zuvor

Für das Laufenlassen der Giftgasverbrecher hat die Staatsanwaltschaft 9 Mil. € eingesackt, bei so prallem Geldbeutel verwundert mich deren erhöhte Aktivität nicht. CDU/CSU-Politiker haben sich gestern mit Hr. Amthor befasst, heute kamen im Radio einige daran Beteiligte zu Wort… eine dermaßen kollektiv geisteskranke Sekte, schon ein Klopper. (bitte mal nach suchen, ich hab’s im NDR gehört) Über Amthors Augustus auch mal recherchieren, gern‘ möchte man mit KI Beschnüffelungskandidaten ermitteln, sicher besonders Cannabis-Terroristen. Das ist die Antwort der CDU auf das Rezo-Video vom letzten Jahr!, kritische Bürger ermitteln, ausschalten. Und der Winke-Winke-Walter hat kürzlich schon wieder zur Beteiligung an der Demokratie aufgerufen, mit Luftnummernkreuzchen?, mit Petitionen für’s Klo?, lachhaft. Als Beteiligung an der Demokratie wird hier bald nur noch Beifallklatschen erlaubt… Weiterlesen »

Hans
Hans
1 Jahr zuvor

@Heisenberg,
stimmt genau. Es muss sich etwas ändern. Fragt sich nur wie. Unsere (legalen) Mittel und Möglichkeiten sind begrenzt. Leider.
Wir sind einfach noch zu wenige.

@buri_see_käo,
Giftgasverbrecher?
Ist mir etwas entgangen?

Lieben Gruß an alle Gleichgesinnte.

Hans Dampf
Hans Dampf
1 Jahr zuvor

Anscheinend ist es langsam mal wieder an der Zeit, dass ein Rezo oder auch andere mit klaren Worten nachlegt. Und das am besten jede Woche.
Es hat die ganze Verbrecherbande letztes Jahr ganz schön aufgeschreckt. War nur zu wenig. Dort müßte weitergemacht werden. Oder haben diese Gangster ihm und anderen einen Maulkorb verpasst?

buri_see_käo
buri_see_käo
1 Jahr zuvor

Giftgasverbrecher, mein Vokabular!, für NOx-Manipulationen bei den PKW-Herstellern.
Manch‘ ungehaltene Äußerung von Erwischten/Gepeinigten/… Ball flach halten ab jetzt, jeder unbedachte Post könnte als Hetze, Beleidigung (der Gesetzgeber) ausgelegt werden.
Rezo mit Maulkorb, ja, man könnte es so sehen. Hr. Amthors Augustus ist ein deutsches Unternehmen, das eine ~Palantir-ähnliche SW entwickelt. Ein eingedeutschtes Palantir ist im schwarz-grünen Hessen in Betrieb, zur Durchforstung großer verschiedenartiger Datenbestände (z.B. sozial Media). Verbrecherjagd!, aber dass sich kritische Bürger organisieren/austauschen… es ist nicht gern‘ gesehen, sind aber Kolateral-Ergebnisse. Maulkorb? Nein, Hr. Amthors Augustus ist die Antwort!
Das neue 1-stündige Rezo-Video behandelt (mein Vokabular:) Verdummungs-Medien.
mfG  fE

Hans Dampf
Hans Dampf
1 Jahr zuvor

@buri_see_käo,
alles klar. Danke.

Gurke
Gurke
1 Jahr zuvor

Es das Wort ist 😀
Nein wirklich, das Wort ‚ist‘ fehlt mehrfach im Artikel, direkt zu Anfang.
Anfangs noch großartig dazu zu sagen? Wie immer werden Menschen für etwas bestraft, was im Grunde niemandem schadet, zumindest keinem Dritten.
Aber ganz ehrlich, diese dämlichen Vergleiche, siehe Hermes und Mißbrauch, nerven und sind absolut nicht zielführend.

Ralf
Ralf
1 Jahr zuvor

Eigentlich wollte ich hier nicht mehr schreiben, weil ich ohne Einschreiten des Hajo vom Kommentator @greeness auf das Übelste beleidigt worden bin, und auch von der Redaktion des Hajo augefordert worden bin hier nicht mehr zu schreiben, weil ich den „heiligen Hanfverband“ kritisiert habe, daran halte ich mich jetzt. Trotz dem lese ich ab und zu noch hier. Mir platzt bei manchen Kommentaren immer noch regelmäßig der Kragen (diesmal habe ich es nicht mehr ausgehalten, kommt so schnell nicht mehr vor) und muß sagen, es hat sich hier nichts geändert. Statt gemeinsam gegen die Prohibitionkriminellen vorzugehen wird pauschalisiert, und auf den gesamten Schwarzmarkt, ohne Rücksicht auf die vielen, ihren Job so gut wie möglich machenden, Fachverkäufer, eigedroschen. Danach wird aber… Weiterlesen »

Ralf
Ralf
1 Jahr zuvor

Jetzt noch ein paar Zeilen für die beiden schwer kranken @R.Maestro und @Otto Normal. Ich sitze jetzt schon über ein halbes Jahr hier im Süden und mir geht es so gut wie schon lange nicht mehr. Das Material das ich hier gerade (nur pur) rauche habe ich zum letzten mal vor 30 jahren bekommen, die ganzen paranoiden Spießertouris waren nach einer Woche weg. Die Strände sind total leer gewesen, auch jetzt ist nur die heimische Bevölkerung da und ich werde jetzt als Exot behandelt wie ein König. Die Bullen, die dich normalerweise mit dem WoMo irgendwann vertreiben haben das komplett aufgegeben als ich ihnen gedroht habe (die glauben ja diesen Schwachsinn und ich nutze es aus) daß ich sie haftbar… Weiterlesen »

Ralf
Ralf
1 Jahr zuvor

Noch eine Bitte, lest nicht den Spiegel oder den Tagesspiegel die sind mittlerweile schlimmer als die BILD. Heute die reißerische Überschrift: „Verliert Schweden die Kontrolle über die Corona-Pandemie?“ Darunter direkt weil sie das ja sonst um die Ohren gehauen kriegen: „Der Rekord-Anstieg sei eine direkte Konsequenz vermehrter Tests“. Es handelt sich dabei wie sattsam bekannt, um einen Test der erwiesenermaßen auf Katzen, Ziegen, Papayas und Maschinenöl anspricht. Es ist schon unglaublich wie primitiv diese Schmierblätter mittlerweile die Tatsachen verdrehen um Panik zu erzeugen, übrigens das selbe Mittel um die Cannabisprohibition durchzusetzen, das haben die bei uns nämlich geübt und es hat super hingehauen (wer das immer noch nicht schnallt, schnallt auch sonst nix mehr), und zu Regierungsorganen degeneriert sind. Also,… Weiterlesen »

Ralf
Ralf
1 Jahr zuvor

Übrigens heißt der neue Anslinger jetzt Bill Gates und seine Komplizen Drosden (Charitee) und Wieler (RKI).

Ralf
Ralf
1 Jahr zuvor

Ganz schlimm dabei ist daß jetzt auf ein ganzes Land deine ähnliche Stigmatierung aus dem Ausland (mit aller Abschaffung von Menschenrechten wie z.B. Reisefreiheit innerhalb der EU) zu kommt die wir schon unser ganzes Leben lang zu ertragen haben, und trotz dem schnallen sie es nicht und es ist eines der schlimmsten Prohibitionsländer auf der Welt. Sie kriegen jetzt die Kost verabreicht die sie selbst so gerne austeilen !