Dienstag, 7. April 2020

Minderjährige Cannabis-Dealerin wandert in den Knast

Baden-Württemberg: Staatsanwaltschaft erlässt Haftbefehl für Teenager wegen des Verdachts des Kleinhandels mit Cannabis

Cannabis

 

 

In Baden-Württemberg stellt Bündnis90/Die Grünen den Ministerpräsidenten. Winfried Kretschmann  (71) hat die Richtlinienkompetenz und somit die Macht, die politische Ausrichtung der Landesregierung vorzugeben. Nun könnte man annehmen, dass Kretschmann als grünes Urgestein der Agenda der Bundespartei folgt – doch weit gefehlt. Kretschmann macht übelste schwarze Politik, geradeso wie seine CDU-Vorgänger Erwin Teufel, Günther Oettinger und Stefan Mappus. Und dazu zählt es auch, Cannabis-Konsumenten gnadenlos von der Exekutive und Legislative verfolgen zu lassen. Wie in Bayern hat die Cannabis-Community in Baden-Württemberg nichts zu lachen – und der Landesvater guckt entspannt zu, wie seine kiffenden Landeskinder stigmatisiert, diskriminiert und kriminalisiert werden.

 

Wie sich das anfühlt, von Winfried Kretschmanns geführten Handlangern von Polizei und Justiz wegen des Cannabis-Verbots misshandelt zu werden, durfte nun eine 17-Jährige aus Fellbach bei Stuttgart erfahren. Wie der Zeitungsverlag Waiblingen berichtet, wurde gegen den Teenager ein Haftbefehl wegen des unerlaubten Handels mit Marihuana in nicht geringen Mengen erlassen.

Nach Angaben der zuständigen Polizeibehörde kamen die Fahnder der Jugendlichen nach einem Hinweis auf die Schliche. Am 14. März zog aus ihrer Wohnung in einem Mehrfamilienhaus Cannabis-Geruch in den Hausflur, was die lieben Nachbarn veranlasste, ihrer staatsbürgerlichen Pflicht nachzukommen und der 17-Jährigen die Polizei auf den Hals zu hetzen.

 

Bei der anschließend durchgeführten Wohnungsdurchsuchung entdeckten und konfiszierten die Polizeibeamten 219 Gramm Cannabis, eine Feinwaage und Verpackungsmaterial. Auch 1.000 Euro mutmaßliches Drogengeld wurde eingesackt.

Laut Polizei sei das Mädchen „keine Unbekannte“. Sie sei bereits mehrfach wegen Drogendelikten in Erscheinung getreten. Dieser Umstand genügte der Staatanwaltschaft, am 27. März einen Haftbefehl vollstrecken zu lassen und die Minderjährige wie eine Schwerverbrecherin in einer Justizvollzugsanstalt einzukerkern.

 

 

18 Antworten auf „Minderjährige Cannabis-Dealerin wandert in den Knast

  1. Lars Rogg

    Jaaaa….das ist Realpolitik unter den Grünen.!! Unter Mappus wurden wir lange nicht so gefickt, wie jetzt unter grüner Herrschaft. Auch dieser hohe Politiker kriecht der Autobranche in den Arsch und fickt kleine Kiffer und Kräuterhändler. Nach der Politik ist sein Dasein, als Aufsichtsrat, irgendwo in der Autobranche sicher- wollen wir wetten ?? An alle die Rot-Grün und den Tiefschlag den uns deren Politik versetzt hat, schon vergessen haben. Hier sieht man wozu grüne Politik heute noch fähig ist. Kommen die Grünen an die Macht, dann ziehen wir wieder in den Krieg, etablieren ein neues Modell um die untersten zu ficken…und Kiffer werden immer stärker zu Verbrechern stigmatisiert.
    Na dann…bleibt in Deckung…je weiter ihr in den Süden kommt, desto tiefer müßt ihr euch ducken. Denn hier herrschen die wilden Männer und Frauen ohne Sinn und Verstand….aaaber mit guten Verbindungen zur Industrie….!!!

  2. Heisenberg

    Was für eine idiotische Politik. Regierungsverbrecher, wie man sie kennt. Kurzsichtig, dogmatisch verblendet und korrupt, um jeden Preis.
    Ich halte die Grünen in vielerlei Hinsicht für charakterlos. Das beste Beispiel ist Kretschmann, der Pate der Autoindustrie. Was ist von Grün noch übrig. Aber es ist wie im Puff, für Geld treiben die Mädchen es auch mit jedem. Ausnahmen bestätigen die Regel, die muß man aber mit der Lupe suchen.
    Diese Typen waren vorher schon Wendehälse, Opportunisten und charkterloses Gesindel. Warum sollte sich etwas ändern, wenn sie an der Macht sind. Dreck bleibt Dreck und Dreck ist nicht wählbar.

  3. Rainer Sikora

    Ich bin froh,daß ich noch nie die Grünen gewählt habe.Ich denk dabei immer sofort an diesen Kretschmann und das Samenverbot.Selbst Kinder werden gequält.

  4. Otto Normal

    Meine Oma hat immer gesagt: „Das ist doch das Gleiche in Grün!“
    Später habe ich erst begriffen was sie damit wirklich meinte.
    Ein Grüner ist ein FDP’ler der für Dosenpfand ist. (Pispers)
    Gutsituiertes Großbürgertum mit grünem Anstrich.

    Über die Vorkommnisse auf der Großdemo gegen Stuttgart21 an die Macht gekommen. Aber den Bahnhof, gegen den die Menschen demonstriert haben und teilweise durch die Wasserwerfer der Polizei das Augenlicht verloren, der wurde dennoch gebaut.

    Hierzu bediente sich der MP eines miesen Taschenspielertricks. Er ließ über den Bahnhofsbau einfach das gesamte Bundesland abstimmen, so wurden die aufmüpfigen Stuttgarter durch die anderen Bürger völlig demokratisch überstimmt. Der Bahnhof wird nun weiter gebaut. Ob er noch vor dem BER in Berlin fertig wird weiß zur Zeit nur der liebe Gott. Wieviele Milliarden Steuergelder da noch verbuddelt werden weiß nur der Bundesrechnungshof.

    Das Hanfsamenverbot haben wir Rot/Grün zu verdanken, da sind die ganz stolz drauf.
    Während die C-Syndikate den christlichen Glauben als Werbeträger mißbrauchen, die SPD es damit versucht sich Sozial zu geben (schwarzer Wolf im roten Schafspelz) um Stimmen zu ergattern, versuchen es die Grünen damit die Umweltbewußten zu mimen, um den Wähler zu täuschen.

    Gleich verlogen sind sie alle! Die Grünen haben das politische Handwerk mit all den dazugehörigen Betrügereien, Lügen, leeren Worthülsen, nichtssagenden Phrasen, Täuschungsmanövern und Nebelkerzen schnell gelernt. Ja und Krieg gehört selbstverständlich auch zum guten Ton, auch das haben die Grünen begriffen als sie mit Joschka Fischer Deutschland nach dem 2. WK erstmalig in militärische, völkerrechtswidrige Kampfeinsätze außerhalb unseres Staatsgebietes brachten. Endlich sind wir nun wieder wer!
    Die anderen Parteien meinen das die Grünen nun „staatstragend“ sind.

    Die Linkspartei die den Leuten immer mit Vernunft und Wahrheit kommt und bei allen Kriegseinsätzen stets den Spielverderber macht, sich ständig auf unser Grundgesetz beruft (das für die anderen „Demokraten“ ungefähr den Status von Klopapier hat) verliert mehr und mehr. Die Linken haben bis heute nicht begriffen das die Deutschen keine Vernunft haben (siehe Hamsterkäufe) und die Wahrheit gar nicht und niemals hören wollen…
    …1914 nicht…
    …1933 nicht…
    …und heutzutage auch nicht.

  5. M. A. Haschberg

    Wieder einmal wurde durch unnötige, üble Denunzierung der Lebensweg eines jungen Menschen zerstört.
    Seit mittlerweile 45 Jahren beobachte ich dieses widerwärtige System, besonders im Hinblick auf Drogendelikte. Es hat sich seit dieser Zeit leider so gut wie nichts geändert.
    Gerade jetzt, in Zeiten des Coronavirus, wo Familien oft auf engstem Raum zwangseingepfercht sind, ist Cannabis das einzige und beste Mittel, damit einigermaßen fertig zu werden.
    Stattdessen werden diese Bürger dazu gezwungen, den überaus gefährlichen, ja sogar tödlichen Alkohol zu konsumieren, mit all seinen asozialen Folgen. Dadurch steigt die häusliche Gewalt, es werden mehr Kinder im Suff gezeugt und ausgetragen, die dann mit Behinderungen ihr armseliges Leben fristen müssen.
    Wo bleibt der Aufschrei unseres konservativen, pseudochristlichen Staates?
    Unsere Regierung hält es ja nicht einmal für nötig, Warnhinweise auf Flaschen alkoholischen Inhalts anzubringen!
    Ein derart zerstörerisches Verhalten ist eines angeblich modernen Rechtstaates völlig unwürdig.
    Die Grünen sollten sich an solch üblen gesellschaflichen Auswüchsen durch Untätigkeit nicht auch noch die Hände schmutzig machen.
    Wir brauchen endlich ein realistisches, verhältnismäßiges und menschenwürdiges, den aktuellen Erkenntnissen der modernen Wissenschaft angepasstes BTM – Gesetz, welches relativ harmlose Substanzen wie Cannabis von den ungleich gefährlicheren Todesdrogen Alkohol und Nikotin klar trennt.

  6. Horscht

    Die Justiz muss sich an geltendes Recht halten.
    Unerlaubter Handel in nicht geringer Menge! Dazu nicht das erste Verfahren gegen sie ?!
    Meine Meinung ist, ohne die näheren Umstände zu kennen, selbst schuld!

  7. Lars Rogg

    Na klar Horscht…wir sind alle selber Schuld und übelste Kräuterverkäufer und Konsumenten…!! Wir sind es selbstverständlich alle Wert erwischt und vor einem rechtsstaatlichen Gericht, nach logischen Grundsätzen und zum Schutz der restlichen Bevölkerung, zur Rechenschaft gezogen zu werden. Ironie aus…

  8. R. Maestro

    @Horscht, Schorsch.

    Du machst es dir gewohnt einfach.

    Trotzdem beneidenswert deine Position. Nicht intelligent, aber einfach!

    Schon irgendwie zu beneiden.

  9. Ede

    Kinder in U-Haft ist ja wohl das Allerletzte! Zumal das Mädel wohl kaum bis zum Ablauf der Verjährungsfrist in der Unterwelt abtauchen wird.

  10. Heisenberg

    Ich beobachte das ganze Kommentieren hier schon eien Weile und wenn ich bestimmte Kommentare von bestimmten Leuten lese und deren Formulierung und Inhalt hinterfrage, sehe ich vor meinem geistigen Auge einfach ein muffiges kleines Behördenbüro und hinter dem Schreibtisch einen obrigkeitshörigen Auftrgsschreiber. Diese Typen sind noch schlimmer als ihre Auftraggeber, denn die haben wirklich null Charakter und am besten man steckt ihnen noch ein Anschlußkabel in den Arsch für dauernde Bereitschaft und Pflichterfüllung. Das wäre doch ein Vorschlag um das ganze noch schneller abzuhandeln, oder etwa nicht Frau Ludwig?

  11. R. Maestro

    Wo haben die Arsch…. Pietät, Anstand bewiesen, hervorgebracht?????????????

    Ich war tot, die Ärzte haben sich den Arsch für mich aufgerissen. Nebenbei, die Wohnung eines totgeweihten durchsucht.
    Nach 14 Tagen Koma ruft mich der Depp von der Kripo an.
    Bei einem halbtoten auf Reha!
    Folgend waren die Fingerabdrücke fällig, alle Tattoos, Größe, Gewicht, Augenfarbe, …….
    Pisser, auf der Jagd nach Sternen habt ihr jegliche Moral verkauft.
    gibt es nichts wichtigeres, ihr Arschlöcher???????????????????????????????

    P.S.: (Der Rest der Aktion würde Bücher füllen).
    Ich habe die Fresse so voll, über den Schopf hinaus!

  12. Rainer Sikora

    Frau Ludwig hat jetzt übrigens ihre Antwort und kann 15000 Euro sparen.

  13. Klaus

    In den 80igern haben sie bei uns im Süden sogar mit geringsten Anhaftungen Azubis die Stelle versaut. Regelmässige Hausdurchsuchungen in WGs – rein auf auf Verdacht – ohne mit der Wimper zu zucken. Staatsanwälte, Polizei und Richter waren ja im Drogenkrieg eingeschworen worden. Ja, Zustände wie im Bürgerkrieg. Aber, aus uns ist was geworden, trotzig wie wir sind, liessen wir uns den Hanf nicht nehmen!
    Das Mädchen war zu dreist, Polizei ist eh genervt, durch millionenfache Überstunden. Als Kiffer-Dealerin-Azubine zahlt sie jetzt eben das Lehrgeld, das wir letztendlich alle zahlten! Die Aussage der Pharma-Industrie zum Thema Cannabis: „Die Therapie mit Cannabis werde einer modernen Pharmaindustrie nicht gerecht“! Eine gewaltige Marktmacht steht gegen das Ganja. Thats Reality und die Polizei tut den Job eben, gern, weil die Kiffer leichte Beute sind und die Anzeigen Beförderungen bringen. Feige ist das schon, blitzen is ja auch fies. Das Bullenimage is so oder so ramponiert! Auf die Politik und seine Farben kann man sich überhaupt nicht mehr verlassen. Merkel ist zu links für die Rechten der CDU/CSU/AFD. Die SPD ist in der Findungsphase abgetaucht…, die Grünen würdens zur Zeit mit jedem Treiben, um ran zu kommen. Haben aber (ausser Kretschman) mit Habeck und Baerbock gutes Personal. Söder macht linke Politik in Zeiten der Corona Krise. Ist eben schwer für die Linke in einem Land zu punkten, dessen Bevölkerung seit über 1000 Jahren unter der Knute steht und in der alle Aufstände mit Strömen von Blut gekontert wurden: wes Brot ich ess, des Lied ich sing.
    So erklärt sich der Umstand, dass alle Parteien, egal welcher Coleur von Lobbyismus soweit unterwandert werden, bis die in Verantwortung kommenden Personen „konditioniert“ oder eingeschworen – auf LInie gebracht sind, was da bedeutet: Wachstum, Schwarze Null, Wachstum – systemtreue Sicherheitspolitik eben, also quasi ein Finanzfaschismus – betrieben von schwer abhängigen Geldjunkies (Spekulanten) welche eigentlich seelische (jahrelange Psychotherapie) Betreuung bräuchten um in einer normalen Welt wieder klarzukommen! Auch das Kokain hat seinen Preis!
    Coronaseidank bleibt zu hoffen, dass das Gesundheitssystem, Ökologie und Ökonomie wirklich von Grund auf neu gedacht werden müssen. Weitere Hoffnung macht mir, dass die CSU Jugend, zumindest im fränkischen Fürth sehr auf die Zukunft mit Cannabis setzt – denn wär hätts gedacht, dass ausgerechnet die CSU in Hanf eine neue BEdeutung findet. Das wär Söders grösster Clou…, wenn er so schlau ist, das Nachhaltigkeit als Gold der Zukunft gehandelt wird…
    …verdampfnochmal…

  14. Andreas Zinßmeister

    Einen Menschen wegen Cannabis einsperren ekelhaft diese Richter und Staatsanwälte gehören in den Knast . Cannabis ist eine gute Pflanze und wer bedarf danach hat soll es konsumieren. Alkohol ist der Dreck, ach ja wir haben ja auch Dreck der uns Gesetze macht die ein normal denkender nicht begreifen kann. Und Drecks Richter die Kinderschänder auf Bewährung frei lassen. Wir müssten mal auf die Straße gehen und mal sagen und durchsetzen das wir das Volk sind und nicht verwahrloste gehirnkranke finanzsüchtige Politiker. Wenn das Volk auf die Straßen gehen würde was meint ihr wie viel voll gefressen dreckspolitiker den schwanz einziehen würden oder flüchten.
    Ich selbst bin für einen Rechtsstaat aber für einen gerechten. Echt ekelhaft da muss ich erst mal runter kommen und ja der Knast macht aus dem Mädchen bestimmt eine vorzeige Manager in die nach der Haft mit beiden Beinen im Leben steht. Ich finde wir sollten mehr über sie herausfinden und eine Petition für dieses Mädchen auf Chance .org eröffnen.

  15. H'79

    @ Andreas Zinßmeister

    Finde ich auch. Es ist unglaublich, dass 17jährige Alkohol bekommen aber für einen kleinen Cannabisvorrat in den Bau kommen. Wir müssten Menschen, die etwas von Jugendschutz faseln, Jugendliche einsperren, Sexual- und Gewaltverbrecher gleichzeitig ihr Unwesen treiben lassen und Erwachsene wie schwersterziehbare Jugendliche bevormunden&maßregeln (weil sie kiffen oder sich CBD zu Gesundheitszwecken zu gemüte führen), mit Stöcken und Steinen aus unseren Ländern treiben. Wir sollten alle Menschen, welche die Unschuld (solchen nicht allein auf das bösartig-toxische Alkohol Fixierten) durch Produktion, Transport und Handel Dienlicher, deshalb auch „nur“ infragestellen, lehren, dass die Rechte ebendieser heuchlerischen, durchtriebenen und bigotten Zweifler uns keineswegs mehr wert sind und dass sie nicht über unsere Schicksale bestimmen, sondern vielmehr ihr Schicksal auf Gedeih und Verderb von unserer Duldsamkeit abhängt und dass ihre Vorsehung nicht etwa sein kann, uns zu unterwerfen sondern sie sich unserem reiferen Werteverständnis anzupassen haben so sie ihr eigenes Dasein und Wohle schätzen und hüten wollen.
    Wir sind das Volk – wehe denen, die das nicht respektieren!
    Wir mögen im Namen unserer Freiheit diese Hochsündigenden das spüren lassen, was zu verstehen sie hieran nicht willig sind und diesen unsereins ungerechterweise Heimsuchenden gründlich das Handwerk legen. Ihr Herrschen ist ein Trugbild, das nicht wird fortbestehen können, sobald unsere Angst als spiegelnde Projektionsfläche schwindet. Sind wir entschloasen genug, dann werden sie aus Furcht uns zugestehen, was sie uns aus mangels gesunden Respekts streitig machten.

    Möge – so es einen Gott gibt – dieser uns treu zuseite stehen auf diesem so langen Weg.

  16. mze

    @Rainer Sikora: Klärst du uns auf – der Wettbewerb geht doch noch bis zum 22.04.2020. Haben wir was verpasst? Danke dir für die Antwort!

Schreibe einen Kommentar

Schnelles Login:



Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.