Donnerstag, 7. November 2019

Erneut Großrazzien in legalen Cannabis-Shops

Polizei stürmt Hanfläden und Wohnungen in Unterfranken, Thüringen und Berlin

 

 

Der Vernichtungsfeldzug der Strafverfolgungsbehörden gegen legale Cannabis-Shops hat am Dienstag einen weiteren traurigen Höhepunkt erreicht. Diesmal schlug die Staatsanwaltschaft Coburg zu, die richterliche Durchsuchungsbeschlüsse für mehrere CBD-Shops in Coburg, Bamberg und Erfurt sowie die Privatwohnungen der verantwortlichen Betreiber erwirkte. Die Drogenfahndung hatte im Verlauf der kriminalpolizeilichen Ermittlungen Hinweise erlangt, dass in den Hanfshops und dem dazugehörigen Onlinehandel unter anderem auch das illegale Rauschgift Cannabis zum Verkauf angeboten wird.

In den frühen Vormittagsstunden vollzog die Polizei die Beschlüsse. Auch Beamte der Lebensmittelüberwachung der zuständigen Stadtverwaltungen waren mit von der Partie, als u.a. die Filialen der „Cannameleon GmbH“ in Würzburg und Schweinfurth in Abwesenheit der beschuldigten Eigner von der Polizei geöffnet und durchsucht wurden.

 

Bei der mehrstündigen Razzia stellten die Beamten laut Pressemitteilung zahlreiche Beweismittel sicher, darunter diverse CBD-Cannabis-Produkte, die nun im Rahmen von Laboruntersuchungen hinsichtlich ihrer Legalität eingestuft werden müssen. Die in den Cannameleon-Shops angebotenen Cannabis-Blüten fallen aus Sicht der ermittelnden Behörden nicht unter die Ausnahmeregelung des Betäubungsmittelgesetzes und wurden vollständig konfisziert. Spezialisten der Lebensmittelüberwachung und des Bayerischen Landeskriminalamts prüfen nun, inwieweit die fünf beschuldigten Hanfladenbetreiber im Alter von 23, 26, 27 und 53 Jahren mit dem Handel von CBD-Produkten (Cannabidiol) gegen die Lebensmittelsicherheit und das Arzneimittelgesetz verstoßen haben. Die Staatsanwaltschaft stellt überdies den Vorwurf in den Raum, dass die Hanfblütentees teilweise auch an Minderjährige verkauft worden seien. „Aufgrund dieser Erkenntnisse wurden gegen die Tatverdächtigen Ermittlungsverfahren wegen gewerbsmäßiger und unerlaubter Abgabe von Betäubungsmitteln an Minderjährige sowie wegen unerlaubten, gewerbsmäßigen Handeltreibens mit Betäubungsmitteln eingeleitet“, sagte ein Sprecher der Polizei.

Auf Presseanfrage teilte das Ordnungsreferat der Stadt Schweinfurt mit, dass eine behördlich veranlasste Schließung der Filiale derzeit nicht vorgesehen sei. Zunächst gelte es, die Ermittlungsergebnisse der Strafverfolgungsbehörden abzuwarten.

 

Zeugen der Razzia in Schweinfurth berichten, dass zwischen acht und zehn Polizisten die Räumlichkeiten des Cannabis-Shops durchsucht und „jede Menge Waren“ abtransportiert hätten. Die Polizeiaktion sei weitgehend ruhig und geräuschlos verlaufen.

Die Betreiber des familiengeführten Unternehmens aus Würzburg ließen hingegen via Facebook und Instagram wissen, dass sie über die „Vorkommnisse erschüttert“ sind. „Mit den heutigen Durchsuchungs- und Beschlagnahmungsmaßnahmen wurden wir Zeuge von Verhaltensweisen, die man niemandem wünscht.“

 

Zeitgleich soll es auch eine Razzia bei einem CBD-Anbieter in Berlin gegeben haben. Näheres war bislang nicht in Erfahrung zu bringen. Die betroffene Firma ließ die Anfrage der Redaktion nach einem Statement bislang unbeantwortet.

 

 

Schnelles Login:



Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
23 Kommentare
Ältester
Neuster
Inline Feedbacks
Alle Kommentare zeigen
Harald
Harald
2 Jahre zuvor

Das sind keine Staatsdiener, das sind Terroristen gegen die eigene Bevölkerung. Gesindel!!!!!!

Luke
Luke
2 Jahre zuvor

Ich kann nur wiederholen: Willkommen in Bayern! Hab noch nix gehört von Razzien in Apothken. Dürfen eben nur bestimmte Leute Geld mit verdienen…
Daher Eigenanbau wird es unter CSU nie geben und der Lobby-Jens wirds wohl ähnlich halten…

Love

Luke

Rainer Sikora
Rainer Sikora
2 Jahre zuvor

Es ist aber wohltuend,wie leise und ruhig alles verlief.Das war bei der Schwulen-oder Judenbekämpfung auch ganz still.Echte Profis,man muß sie mögen.Ich aber könnte platzen vor Wut.

Helge Schneider
Helge Schneider
2 Jahre zuvor

Ein gar nicht so kleiner Teil der Bevölkerung wünscht sich die Legalisierung, werden aber von der CDU/CSU und AFD getrost ignoriert und weiterhin behandelt wie Kriminelle. Diese Parteien werden auch von mir ignoriert. Die Partei die meine Meinung vertritt kriegt meine Stimme. Geht alle bitte Wählen und lasst euch das bitte nicht Gefallen! Den auch Politiker handeln nicht immer zum Wohle der deutschen Gesellschaft. Ich habe an LEAP gespendet eine Vereinigung von Richtern und Polizisten die sich eine Entkriminalisierung wünschen und ich bin heil froh, dass es auch solche Menschen gibt die die aktuellen Gesetze zu dem Thema kritisch sehen und versuchen was dagegen zu unternehmen.

Karli
Karli
2 Jahre zuvor

Frau Ludwig zeigen Sie uns doch mal das Sie es ernst meinen mit der Legalisierung. Pfeifen Sie die Polizei, Staatsanwälte und Richter zurück. Legalisieren Sie Nutzhanf, CBD-Hanf und CBD-Produkte und dies sofort! Was Sie bis jetzt versprochen haben – zuhören, Interviews geben, gucken wie es andere Länder machen – gab es schon unter Frau Mortler und passiert ist nichts (und Mitglied der CSU sind Sie auch noch). Geplapper gab es schon genug. Lassen Sie uns mal positive Taten sehen!

Otto Normal
Otto Normal
2 Jahre zuvor

@Karli
vllt. ist sie für Unterfranken, Thüringen und Berlin nicht zuständig?

Flugjoseph Strauß
Flugjoseph Strauß
2 Jahre zuvor

Man könnte ne Menge Steuer durch die legalisierung verdienen. Man könnte auch fair sein und die neuen Bundesländer fördern indem sie weniger Steuern abgeben müssen als die westlichen. Dann beruhigen die sich hoffentlich auch ein bisschen. Und die Steuereinnahmen sollten in das Schulsystem gesteckt werden.

Lude
Lude
2 Jahre zuvor

@Otto Normal und Karli, die Tante ist für CBD-Hanf überhaupt nicht zuständig, denn das Kraut ist keine psychoaktive Substanz. Oder irre ich mich da?

Egal
Egal
2 Jahre zuvor

… Nur soviel! Der Staat denkt über eine Legalisierung nach! Und die Staatsanwaltschaft verbrennt weiter ihre Zeit wegen einer Natürlichen Pflanze! Die dazu noch Gesundheit fördernd ist. Warum schaut diese Staatsanwaltschaft nicht mal bei der Lebensmittel Industrie nach! Dort werden unsere Lebensmittel vergiftet, damit sie optisch besser aussehen! Giftige Stoffe sind im Umlauf! Das scheint aber alles egal zu sein! Und gegen diese giftigen Stoffe die den Lebensmitteln beigefügt werden wie in Apfel Schorle ein gift enthält damit der scheiß nicht in der Flasche kippt das bayer herstellt und auf dem behälter sogar ein Totenkopf!! Drauf ist! Das ist natürlich alles OK! Und wir wollen so eine scheiße nicht! Wir wollen die Natur! Und diese hat man uns weggenommen! Wir… Weiterlesen »

HansMeyer
HansMeyer
2 Jahre zuvor

Die Nachrichten von CDU/CSU reißen seit 2 Wochen nicht mehr ab. es müssten neue Wege gegangen werden etc.
Ganz nebenbei werden in gewohnter Manie tagtäglich 500 Menschen Strafverfolgt.
Selbst in der Türkei gab es bei ihren Angriff nach 14 Tagen einen Waffenstillstand.
Hier in Deutschland wird bist zur letzten Kugel geschossen. Und das nennt sich auch noch Freies Demokratisches Deutschland.
Kein Wunder das immer mehr Menschen nicht mehr an diesem Rechtsstaat glauben!

SPD Nein Danke!!!

Michael
Michael
2 Jahre zuvor

Dachte immer cbd öle sind legal das sie nur höchstens 0,2 prozent thc enthalten dürfen…gibt endlich den konsum von cannabis in Deutschland frei…..der deutsche staat kann dann ja auch steuern drauf erheben….es wäre allemal besser als jeden kleinen kiffer zum schwerverbrecher zu erklären…wählt diese verblödeten “nichtwissenden Politiker ” ab!

Anton Cupin
Anton Cupin
2 Jahre zuvor

Debilismus – eine nicht tödliche aber sehr ansteckende Krankheit. Sehr verbreitet bei Beamten und Politiker…

R. Maestro
R. Maestro
2 Jahre zuvor

Anscheinend haben diese Söldner nichts besseres zu tun.
Schade, sauteure Nasenbohrer.

So etwas gehört eigentlich ins Schwarzbuch der Steuerzahler!

Jo
Jo
2 Jahre zuvor

Die Politiker merken nichts mehr. Die machen weiter ohne Rücksicht. Systemschaden. Die provozieren ja, dass sich Gruppierungen bilden. Und hey, ich werd keinen aufhalten.
Und das Gelaber jetzt? Alles nur Wählerfang! Und viele fallen drauf rein. Hier ist einfach alles verloren.

Otto Normal
Otto Normal
2 Jahre zuvor

@Lude
War nur ein Scherz, sorry das er nicht gezündet hat.

Das neueste Urteil des BVG zu Hass4 läßt nur sehr wenig Raum für Hoffnung auf eine Legalisierung unter Druck des BVG.

Ein Gericht welches der Arge Handlungsspielraum gibt Menschen nur 70% des Existenzminimus zuzugestehen, also staatlich verordnetes Verhungern zuläßt und somit die Verletzung der Würde des Menschen offen zuläßt, hat als Verfassungsorgan völlig versagt.

Der tägliche Anblick der neuen Nazis bzw. der Wiedergeburt der NSDAP nur unter anderem Namen (AFD) tut sein Übriges zum maroden Gesamtbild unseres durch CDU/SPD/FDP/GRÜNE zerstörten ehem. Sozial- und Rechtsstaates.

Otto Normal
Otto Normal
2 Jahre zuvor

Ich möchte noch etwas zur AFD hinzufügen:

Aus A.H. wurde B.H.
Aus “Hitler” wurde “Höcke” … aber sonst ist alles gleich geblieben.

Jo
Jo
2 Jahre zuvor

@Otto Normal
Das Urteil war ein absolutes Fehlurteil. Auch 30% zerstören Leben. Außerdem wars sehr schwammig Formuliert, da kann man dann bestimmt beim Sanktionieren stapeln. Dann kriegsde halt 3 mal 30% auf einmal, oder sowas. Außerdem werden alle unter 25 vollständig im Stich gelassen. Die haben kein Anspruch auf NICHTS. Nicht mal Ausbilden tut man. Aber dann nach Ausländischen Fachkräften schreien. Und Arbeit? Zeitarbeit, oder was? Zum Hungerlohn? Und Kranke werden auch weiterhin von den JC fertig gemacht werden. Ich verstehe nicht was man an diesem Urteil gut finden sollte. Ein Hohn! Auf in die Katastrophe!

Jo
Jo
2 Jahre zuvor

Noch eins.
Die Politiker würden keine Deals mit Firmen machen, diese dann 15000 tonnen Stahlbeton verwenden lassen. Und es dann Legalisieren.
Jetzt wird das Tabak und Alkohol Werbeverbot kommen. Danach ist es noch einfacher, nicht für eine Legalisierung zu sein.
Die Stimmung kippt überall im Internet!

k3k3
k3k3
2 Jahre zuvor

@Luke sehe ich auch so, Eigenanbau und Fachgeschäfte wird es mit der CDU/CSU bestimmt nicht geben. Nach der PK von der Frau Ludwig wurden alle meine Hoffnungen zerstört. Ich denke, wenn es eine Veränderung geben sollte, dann höchstens, dass vielleicht 10g Entkriminallisiert wird aber alles andere verfolgt. Das würde zur Union passen. Ich frag mich wie sie die Jugend schützen wollen, ihnen erklären, warum sie Cannabis nicht konsumieren sollen, wenn es in den USA und sonst wo auf der Welt Legalisiert wird und es erwiesenermaßen weniger Schädlich ist als Alkohol. Wenn ich einen Rausch will, dann zwingt mich der Regierung mich mit einer Substanz zu berauschen, dass meine Organe schädigt! Die CDU/CSU will keinen Jugendschutz, auch denkt sie nicht an… Weiterlesen »

Egal
Egal
2 Jahre zuvor

@jo Ich war 6 Jahre! Bei einer beschissen Zeit Arbeit Firma! Mit 10.76 Euro! Das mache ich nie wieder! Die Disponentn bekommen für dich 6000 Euro im Monat und du bekommst noch nicht einmal 2000 Euro raus! Sollst dich aber auch noch frecherweise privat Renten versichern! 4 Jahre ohne Lohnerhöhung und dann freche 40 Cent für 4 Jahre! Mir ist mein Auto unter dem Arsch weggerostet! Kein Geld für ein neues Auto! Ich hatte keine Versicherungen! War volles riseko ausgesetzt! Bis zu 210 km bin ich täglich rum geguckt für ein paar Kröten und lag gerade mal 50 Euro im Schnitt über Hartz IV mit Überstunden! Das aber nur Rechnerisch! Auto und Spritt wächst ja an Bäumen und kostet nichts!… Weiterlesen »