Samstag, 30. Dezember 2017

Umfrage zu Drogenkonsum im Zeichen der Zeit

 

Schnell noch am Global Drug Survey 2018 teilnehmen.

 

 

So wie der National Survey on Drug Use and Health Report in Amerika Daten über Drogenkonsum in der Bevölkerung festzuhalten versucht, oder auch die Deutsche Beobachtungsstelle für Drogen und Drogensucht jährliche Erkenntnisse über Konsummuster veröffentlicht, möchte auch der Global Drug Survey feststellen, wie es sich tatsächlich hinter verschlossenen Türen mit dem Gebrauch von berauschenden Substanzen bei Privatpersonen verhält. Um dabei möglichst viele Bürger aus allen Schichten zu erreichen, unterstützt das Onlineportal der Zeitung Die Zeit das im Jahr 2011 gestartete Vorhaben des Psychiaters und Mediziners Adam Winstock und bittet alle Leser für die Teilnahme ein paar Minuten zu opfern. Bis zum 31.12.2017 haben alle Interessierten noch die Möglichkeit ihre Erfahrungen und Gewohnheiten mit jeglichen Drogensubstanzen zu schildern und dabei einen Teil zur Neubetrachtung der immer aktuellen Thematik zu erbringen. Eine Umfrage zu Drogenkonsum im Zeichen der Zeit.

 

Nachdem die bekannte Publikation in jüngster Vergangenheit des Öfteren überraschend progressiv für eine Veränderung in der kontraproduktiven Drogenpolitik eintrat, wird auch aktuell dem Thema genügend Aufmerksamkeit beigemessen und mit realitätsnahem Aspekt betrachtet. Der Global Drug Survey 2018 möchte laut Initiatoren und berichtenden Autoren nämlich die ganze Wahrheit wissen und verlangt daher nach ehrlichen Aussagen über die eigenen Erfahrungen mit allen erdenklichen Rauschsubstanzen. Dazu zählten von Koffein über Klebstoff jegliche Mittel, die Menschen aufputschten oder entspannen, oder den Bewusstseinszustand und die Wahrnehmung veränderten. Schon fünfmal unterstützte das Onlineportal die Vorhaben der Global-Drug-Survey-Umfrage, bei der in diesem Jahr bereits über 40000 Personen aus Deutschland – ab einem Alter von 16 Jahren – ihre Erlebnisse mit allen nur erdenklichen Rauschmitteln geschildert haben sollen.
In der Vergangenheit trugen diese Beiträge schon dazu bei, dass neue Erkenntnisse über den mit vielen Vorurteilen belasteten Personenkreis eingeholt werden konnten: „Die meisten Menschen, die Drogen konsumieren, sind weitgehend zufrieden, kommen gut zurecht und achten auf ihre Gesundheit und ihr Wohlergehen. Auch das ist eine der Lehren aus unseren Umfragen

 

Global Drug Survey möchte Bevölkerungen und Regierungen dabei helfen, sich ehrlich über Drogenkonsum – dessen Risiken und Vorteile – auszutauschen. Wer bis zu Ende des Jahres 2017 noch einige freie Minuten findet, kann seine persönlichen Erfahrungen mit Rauschmitteln via GlobalDrugSurvey.com für weitere wissenschaftliche Fortschritte zur Verfügung stellen. GDS stellt die weltweit größte anonyme Umfrage zu Drogenkonsum dar.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.