Mittwoch, 7. Juni 2017

Sensi Seeds Sortenvielfalt wächst

Promotion

 

14 neue Sorten von Sensi Seeds in 2017

 

 

Sensi Seeds dürfte die wohl bekannteste Cannabissamenbank der Welt darstellten. Das holländische  Unternehmen züchtet seit Mitte der achtziger Jahre potente Hanfvarietäten, die oft legendären Status erlangten. Nahezu alle großen Klassiker der Vergangenheit sind auf dem gesunden Nährboden von Sensi Seeds mit entstanden. Super Skunk, White Widdow und Northen Light beispielsweise. Dazu ist die, seit Jahren die Legalisierung von Cannabis unterstützende, Familie Dronkers eine wichtige Kraft, die viel zur Veränderung der Betrachtungsweise des Hanfgewächses beigetragen hat. In 2017 will der, auch das Exzessiv.tv-Team unterstützende, Cannabissamenproduzent für neuen Schwung auf dem Segment der unterschiedlichen Sorten sorgen, weshalb über das gesamte Jahr verteilt 14 neue Cannabispflanzen auf dem Markt erscheinen werden. Sensi Seeds Sortenvielfalt wächst!

 

Unter dem Banner der Classic Redux Series wurden im März bereits drei neue Cannabissorten auf den Markt gebracht, die nun durch vier weitere Varietäten ergänzt wurden. Dabei handelt es sich in erste Linie um Neuinterpretationen weltweit bekannter und geschätzter Sensi-Seeds-Sorten, die jetzt mit veränderten Eigenschaften für einen bislang ungewohnten Einsatz infrage kommen können. So sind die neu veröffentlichten Mexican Sativa Feminized, Jamaican Pearl Feminized, Durban Feminized und die Early Skunk Automatic überraschenderweise auf einmal perfekt für den Outdooranbau in Klimaregionen geeignet, in denen bisher nicht mit saftigen und zufriedenstellenden Ernten gerechnet werden konnte. Daher erscheinen die neuen Cannabissamen auch unter dem Begriff „Redux“, der sich auf das lateinische „reducere“ bezieht, was wörtlich auch als „zurückführen“  zu verstehen ist. Etwas Bekanntes wird in einer neuen Variante vorgestellt.

 

Da es sich bei den hier neu entwickelten Klassikern um zeitlose Meisterwerke handelt, trifft die gewählte Definition genau ins Schwarze. Mexican Sativa, Jamaican Pearl, Durban und die Early Skunk haben sich im Laufe der Zeit bewährt und erfreuen sich heute noch großer Beliebtheit, weshalb man die Sorten nun wieder neu im Rampenlicht ausleuchtete.

 

Wir sind immer mit der Zeit gegangen, und heute, wo wir auf das Ende des zweiten Jahrzehnts des 21. Jahrhunderts zugehen, sind wir stolz darauf, die Sorten verbessern und verfeinern zu können, auf denen unser Erfolg beruht.” sagte Ravi Spaarenberg, CEO von Sensi Seeds in einer Pressemitteilung.

 

Die jetzt in der Classic Redux Series erhältlichen Hanfnüsse galten zuvor teils schon als Oldschool-Cannabiszüchtungen, wohl auch, da einige Sorten mittlerweile älter als die Personen sind, die sie heute im stillen Kämmerlein anbauen. Dies bot genügend Grund, die Sortenvielfalt Sensi Seeds durch eine gründliche Veränderung zu erweitern, bei der man alle modernen Methoden nutzt, die Europas ältester Cannabissamenbank zur Verfügung stehen. Die Classic Redux Series bietet nun das Beste aus beiden Welten: erprobte und bewährte Originalsorten in feminisierten, automatisch zur Blüte kommenden Varianten.

Genuss garantiert.

 

Besucht die Webseite von Sensi Seeds für alle weiteren Informationen rund um die Classic Redux Series und informiert euch über die geltende Rechtslage in eurem Heimatland vor einer Bestellung.

www.SensiSeeds.com

 

3 Antworten auf „Sensi Seeds Sortenvielfalt wächst

  1. thomas thiele

    anstatt neue soeten zu züchte,,sollte sich sensi seed mal um die keimfähigkeit ihres saatguts kümmern.bin ein freund der sensi genetic und khab einige jahreauf ihre produkte vertraut.seit ca 5 jahren ist es aber zum problem geworden das die samen nicht oder fast gar nicht keimen.von 30 samen skunk und nothern light sind 4 samen gekeimt..von shiva skunk und california indica.jeweils 2 samen von je 10 gekeimt.echt schade.hab mir von einem grossen spanischen growe bestellt,und siehe da.es klappt wieder mit der keimung.also,lieber donkers clan.,,verkauft keine alten seeds oder kriegt das in den griff mit euren schlechten samen,in bezug auf keimung,anstatt neues materialauf den markt zu wefen

  2. thomas thiele

    und ww ist in arnheim entstanden.ausserdem heist es nothen nicht nothen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.