Mittwoch, 7. Juni 2017

Neulich in der Cannabis Arbeitsagentur

 

Jobs für Freunde von „Marie Johanna“.

 

Bild:schmiddie

 

Konsumenten von potenten Hanfprodukten wird gerne etwas übertriebene Faulheit zugeschrieben, ein schmuddliger Kleidungsstil unterstellt, oder gar gleich eine wenig erfolgreiche Lebensfähigkeit vorgeworfen. Arbeiten können dagegen die harten Burschen auf dem Bau, die morgens mit ihrem Herrengedeck von den Gerüsten fallen, nachdem sie auf Pegel ein halbes Haus gebaut haben. Jetzt, wo Cannabis in Deutschland aber immerhin wieder Medizin geworden ist, dürfen auch die Kiffer des Landes beweisen, dass sich nützliche Arbeitskräfte unter Befürwortern der Hanfpflanze finden lassen. Während das Arbeiten bei der Cannabisagentur jedoch nur wenigen Menschen vergönnt wurde – weshalb man hier auch satirische Unterhaltung über den veränderten Umgang mit dem Heilkraut bot – gibt es nun ein Portal für Freunde von „Marie Johanna“, das fleißigen Bewerbern einen Platz im grünen Geschäft vermitteln könnte. Ab sofort heißt es daher: neulich in der Cannabis Arbeitsagentur!

 

Gesammelte Angebote verschiedener Branchenvertreter finden sich bereits auf der Webseite der in Heidelberg ansässigen Cannabis Arbeitsagentur, die von Managerpositionen, IT-Techniker-Stellen, Verkaufstätigkeiten bis hin zu Praktika reichen. Das Hanf Museum Berlin sucht beispielsweise eine verlässliche Mitarbeiterin oder einen verlässlichen Mitarbeiter in zuletzt genannter Teilzeittätigkeit, die dem durch Spendengelder finanzierten Aufklärungsort kostenfrei hilfreich beiseite stünden. Etwas Geld verdienen können die entsprechenden Bewerber dagegen wohl bei der erst kürzlich in kanadische Hände übergegangenen Pedanios GmbH, die einen oder eine Pharmazeutisch-technische Assistentin in Voll- oder Teilzeit benötigten. Auch Großhändler und Fachgeschäfte für Pflanzentechnik suchen Verstärkung für ihre Teams, weshalb jobsuchende Freunde von Marihuana wohl einen Blick riskieren könnten, ob sich das Auffrischen des eigenen Lebenslaufes aktuell schon für sie lohnt. Früh in einen Bereich des vielversprechenden Marktes Hanf zu investieren, könnte eine erfolgreiche und abwechslungsreiche Tätigkeit in der Zukunft bedeuten.

 

Ständig nur Faserhanf an bayrischen Dönerbuden einzupflanzen, dürfte auf Dauer weit weniger erfüllend sein – obwohl …

Eine Antwort auf „Neulich in der Cannabis Arbeitsagentur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.