Donnerstag, 25. Mai 2017

Yokai Watch 2

 

Yokai Watch 2: Kräftige Seelen & Knochige Gespenster

 

 

Endlich wieder Sommer.

 

Autor:mze

 

Obwohl der große Hype um die japanischen Yokai-Monster in Europa etwas verhallte, brachte Nintendo den zweiten Teil der im letzten Jahr hierzulande erstmalig veröffentlichten RPG-Reihe erneut pünktlich vor den Osterferien für alle jung gebliebenen 3DS-Nutzer heraus. Nun ist Yokai Watch 2 in zwei unterschiedlichen Versionen auch bei uns erhältlich, die jeweils mit verschiedenen Yokai zum Einfangen aufwarten – ähnlich wie bei Pokémon.

 

Level 5 produzierte das kindlich gerecht gestaltete Abenteuer, das schon in seinen ersten Momenten sehr stark an den Vorgänger erinnert. Der oder die Protagonistin wird während des Schlafs seiner zur Kommunikation mit den freundlichen Geistern benötigten Yokai-Watch bestohlen und kann sich am Morgen danach an keine seiner ehemals befreundeten Spukgestalten mehr erinnern. Erst als sich Streitsituationen im Elternhaus wiederholen und durch einen magischen Trick Uhr und Erinnerungen zurückgewonnen werden, dämmert der jungen Hauptperson, dass das Schicksal noch einiges in Vorbereitung hat.

 

Also werden neue Gespenster gesucht, bezwungen und anschließend zum Kämpfen eingesetzt, damit die bösen Mächte hinter dem geplanten Diebstahl ihren finsteren Plan nicht erfolgreich ausführen können. In amüsanten Gesprächen wird die Geschichte, die dem Spieler Einblicke in japanischen Geisterglauben und die Probleme von Heranwachsenden gewährt, vorangebracht. Ähnlich süß, wie die gesamte Gestaltung – die eine feine Konsistenz im 3D-Modus besitzt – wird es im Umgang mit den Yokai-Persönlichkeiten, die besonders auf verlockende Speisen reagieren und möglichst mit ihrem Leibgericht verwöhnt werden wollen. Viele Gerichte und Nahrungsmittel werden zu diesem Zweck eingesammelt, eingekauft und eingesetzt, damit in Notsituationen keine größeren Gefahren entstehen. Im Kampf werden die bunten Gestalten schließlich gegenüber ihren Gegnern  handgreiflich, brauchen dafür aber neben gewissen Anweisungen auch neue Energie, die in Form von Kalorien geliefert wird. Minispiele während der Schlachten lockern die Rundenkämpfe dazu auf, die ansonsten nur bedingte Aufmerksamkeit vom Spieler verlangen.

 

Insgesamt hat sich in Yokai Watch 2 recht wenig nach vorne entwickelt, auch wenn das Spiel weiterhin viel Charme versprühen kann. Doch neben neuen Arealen in einer größeren Welt und zweihundert neuen Yokai-Wesen hat sich insgesamt nicht genügend getan, um Spieler des Erstlings aus den Socken zu hauen. Die Dialoge bleiben zwar auch in Yokai Watch 2 witzig geschrieben, genügend Aufgaben unterhalten für viele Stunden alle Käufer des recht günstigen Nintendo-Spiels, und auch die produzierte Stimmung erfreut selbst bei trübem Wetter immer noch; doch der Duft des Neuen ist in Yokai Watch 2 nun nicht mehr vorhanden. Da der leicht ermöglichte Ausflug in japanische Sommerferien jedoch selbst alte Muffel immer wieder einmal kurz zum genaueren Umsehen einladen kann, muss der doppelt erschienenen Geisterjagd aber doch auch noch einiges an reizendem Protoplasma innewohnen.

 

Bustin‘ makes me feel good!

 

Yokai Watch 2

Fotos Nintendo

USK 0

Circa 34 €

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.