Montag, 3. April 2017

Cannabis auf Rezept nun auch in Argentinien

 

„Congreso de la Nación Argentina“ legalisiert Marihuana als Medizin

 

 

Wie eine Epidemie breitet sich das vernunftgesteuerte Denken und Handeln in Sachen Cannabis über den Globus aus. Letzte Woche erwischte es die Senatoren des Argentinischen Nationalkongresses, die einstimmig und ohne große Worte für ein gesetzlich geregeltes Modellprojekt votierten, das die Abgabe von Medizinalhanf an schwerkranke Menschen erlaubt. Somit wird es wie in Chile, Kolumbien und Brasilien künftig auch in Argentinien „Cannabis auf Rezept“ geben, sofern die Therapie ärztlich begleitet und dokumentiert wird. Das Importverbot für Cannabisprodukte wurde aufgehoben, jedoch bleibt der Eigenanbau von Hanf zur medizinischen Verwendung weiterhin verboten.

Die Abgeordnetenkammer hatte das Modellprojekt, das die Erforschung und Untersuchung von Cannabis zu therapeutischen Zwecken regeln soll, zuvor mit den Stimmen aller Parteien abgesegnet, so dass Präsident Mauricio Macri nunmehr mit seiner Unterschrift das Gesetz besiegeln kann.

 

Die Aufsicht und Kontrolle übernimmt das Gesundheitsministerium. Die Versorgung der Patienten mit Medizinalhanfprodukten soll über Importe bzw. aus staatlichem Anbau gewährleistet werden. Im Rahmen des Projekts werden den Bedürftigen die Hanfpräparate kostenlos zur Verfügung gestellt, sofern die Empfänger im nationalen Gesundheitsregister als Epileptiker, Patienten mit chronischem Schmerzen, Fibromyalgie etc. verzeichnet sind.

 

Der Kreis der Patienten, die mit einer zugelassenen Cannabistherapie von ihren Qualen erlöst werden, ist zwar noch sehr überschaubar, aber mit zunehmenden medizinischen Nutzen wird auch im Land der Gauchos die Erinnerung wach, dass der Hanf ein Heilkraut ist, das nicht nur Krankheiten lindert, sondern diesen auch vorbeugt. Den ersten Schritt in die richtige Richtung haben die vom römisch-katholischen Glauben verängstigten Argentinier gemacht. Ein kleiner Schritt zwar nur, aber auch der verkürzt die Distanz zum Ziel.

 

2 Antworten auf „Cannabis auf Rezept nun auch in Argentinien

  1. Gabriel Filin

    Bom trabalho do nosso hermanos. #AméricadoSul
    O Brasil tem seguir o mesmo exemplo.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.