Samstag, 17. September 2016

Bayrisches Heldentum

 

Heranwachsende von Beamten untersucht.

 

gieriger-bulle-polizist

 

Die heutigen Hanfnachrichten in Deutschland lenken den Blick konzentriert auf das prohibitionistische Bayern. Gleich dreimal schlugen zivil agierende Streifenpolizisten gemeinen Cannabiskonsumenten ein Schnippchen und stellten Hanf in meist geringen Mengen sicher. Bayrisches Heldentum beschränkt sich in diesen Fällen aber nicht auf tatsächliche Verbrecherjagd, auch Heranwachsende werden von Beamten untersucht.

 

So meldet Innsalzach24.de zwar das Ergebnis einer ausgeweiteten Personenkontrolle eines zwanzigjährigen Bahngastes in Waldkraiburg, der circa 100 Gramm Marihuana mit sich geführt haben soll, doch besonders die Meldungen aus Weiden erscheinen als einmalige kriminologische Meisterleistung des bayrischen Polizeifreistaates. Dort kontrollierten verkleidete Polizisten einen wohl bereits strafrechtlich bekannten 18-Jährigen bis auf die Brieftasche, wo sodann eine geringe Menge Haschisch aufgespürt wurde. Nur eine paar Straßen weiter konnten andere Zivilfahnder zwei Tütchen Hasch sicherstellen als sie einen 14-jährigen Schüler und seinen 16-jährigen Kumpel untersuchten – bis zur Hosengürteltasche.
In beiden Weidener Fällen wurde das Strafverfahren wegen des Besitzes von Betäubungsmitteln gegen die Heranwachsenden eingeleitet – der 20-jährige Bahngast aus Mali sitzt dagegen derweil schon in einsamer Untersuchungshaft, da direkt ein Haftantrag von der Staatsanwaltschaft Traunstein gestellt wurde.

 

Ob die Beamten auch eine Untersuchung aller vorhandenen Körperöffnungen aufgrund bestehender Gefahr des Drogenschmuggels an allen verdächtigen Personen durchführen ließen, wurde in den bayrischen Nachrichten nicht erwähnt. Warum aufwachsende Jugendliche trotz einer dort so strikt umgesetzten Prohibition überhaupt mit Marihuana in Kontakt kommen können, ebenso. Bayrisches Heldentum bleibt unbefleckt.

3 Antworten auf „Bayrisches Heldentum

  1. underground-grower

    Niemand probiert etwas aus was „IL“egal ist.
    Alk ab 16j. Jugendschutz Ahoi.
    Aufklärung und Info, Statt Staatsanwalt,Rechtsanwalt,Richter,Pädagoge.
    Aufklärung!!!
    Ich vertrag kein Alk.werd=agrresiv.
    Bei meinen konsumierten gras, brauche ich 2 Wochen kein Bier.
    Andere vertragen kein KIFF, das ist nun mal so.
    Ich vertrag Kiff und mal Bier dazu, doch Bier nur im Notfall, wie heute.
    Extrem Rückenpiiinee…
    Gruss und Kuss
    I love my Country NRW
    Gruss an unsere Detektive wir tu-en keinem Watt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.