Mittwoch, 1. Juni 2016

Psychedelische Tomaten

 

 

und andere Geschichten aus dem Schatten der Nacht

Berger, R. Liggenstorfer, Ch. Rätsch (Hrsg.)

 

psychedelische-tomaten

 

Nachtschattengewächse sind in Form von Kartoffeln, Paprika, Auberginen, Tomaten und anderen jedem bekannt und meist Teil des regulären Speiseplans. Andere wie der Stechapfel oder die Tollkirsche werden als hoch giftige Pflanzen verteufelt und von ambitionierten Waldgängern aus der Erde gerissen. Nur wenige Auserwählte wissen ihre bewusstseinserweiternde Kraft zu schätzen und mit ihr entsprechend umzugehen.

 

Nachtschattengewächse – auch Solanazeen genannt – erzeugen im Gegensatz zu LSD, Zauberpilzen und DMT echte Halluzinationen bzw. Trugbilder, die von unserer Gehirnchemie projiziert werden. Die psychedelischen oder andersweltlichen Erfahrungen mit Nachtschattengewächsen sind nicht sonderlich populär, nicht einmal unter überzeugten Psychonauten. Dies liegt nicht zuletzt auch daran, dass ihr Konsum nicht gerade ungefährlich ist. So liefert Autor Markus in seinem Beitrag „Ticket nach Schräghausen – Bioassay mit Datura und Brugmansia“ ein eher abschreckendes Beispiel und rät anderen Psychonauten es im nicht gleichzutun, sondern warnt ausdrücklich vor der bestehenden Lebensgefahr.

 

Dennoch gehören die einheimischen Nachtschattengewächse zu unserem ethnobotanischen und schamanischen Pflanzenschatz. In ihnen ruht eine unglaubliche Kraft die Wahrnehmung zu erweitern und den Zugang zu unbekannten Dimensionen zu öffnen. Daher ist es wichtig das Wissen um sie zu bewahren und nach neuen Erkenntnissen zu streben.

 

In „Psychedelische Tomaten“ geht es nicht um eine detaillierte Erläuterung der jeweiligen Pflanzen und ihrer Eigenschaften. Vielmehr werden hier die zahlreichen Erfahrungen abgebildet, die die Nachtschatten Autoren Wolf-Dieter Storl, Christian Rätsch, Claudia Müller-Ebeling, Roger Liggenstorfer, Kevin Johann, Wolfgang Bauer und andere im Laufe ihrer psychonautischen Reisen gesammelt haben. Die Schilderungen der persönlichen Erlebnisse lassen lebendige Bilder entstehen und schildern auf höchst subjektive Weise die bewusstseinsverändernde Wirkung der jeweiligen Substanzen und die daraus gewonnenen Erkenntnisse. Somit wird ein individueller Eindruck vermittelt, der eine hervorragende Ergänzung zu der neunbändigen Buchreihe „Die Nachtschattengewächse – Eine faszinierende Pflanzenfamilie“ darstellt, welche ebenfalls im Nachtschatten Verlag erschienen ist.

 

„Psychedelische Tomaten“ ist seit diesem Jahr über den Nachtschatten Verlag erhältlich.

 

 

Schnelles Login:



Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
26 Kommentare
Ältester
Neuster Bewertung
Inline Feedbacks
Alle Kommentare zeigen
Mr Fuchs
Mr Fuchs
6 Jahre zuvor

Hanfjournal verkommt zur Drogenbude & Junkiebude.

Cannabis wird langsam zur Einstiegsdroge… …

Cosmo
Cosmo
6 Jahre zuvor

Hast recht. Überlege mir derzeit ernsthaft, auf Alkohol umzusteigen. Kiffen reicht mir nicht mehr.

Lars Rogg
Lars Rogg
6 Jahre zuvor

@ Mr Fuchs Nun eine „Drogenbude“ war das HaJo schon immer…welch Erkenntnis, bravo !! Jeder der Heillos von einer Substanz abhängig ist, ist ein Junkie auf seinem Gebiet. Ich kenne viele Alkjunkies, Zigarettenjunkies, Barbituratjunkies, etc… Mal davon abgesehen, dass Junkies per se keine schlechten Menschen sind, sie sind nur süchtig !!! Sie brauchen Hilfe zur Selbsthilfe, keine Stigmatisierung. Schäm Dich, stell Dich in die Ecke und denk mal nach. Wenn ich richtig gelesen habe, handelt es sich bei dem Buch um Erfahrungsberichte von erfahrenen Psychonauten. Daran kann nichts schlecht sein. Man sollte so viel über eine Droge in Erfahrung bringen, bevor man daran denkt mit ihr zu experimentieren. Du kannst niemanden davon abhalten Drogen aller Art zu nehmen. Aber vielleicht… Weiterlesen »

Mr Igel
Mr Igel
6 Jahre zuvor

Mhh, über Auslegungssachen & Ansichtssachen muss man nicht streiten.

Frau Elster
Frau Elster
6 Jahre zuvor

Junkies sollte man aber auch nicht heranzüchten.

btw. durch Heroin kommen andere Leute erst zu Hanf lol

Lars Rogg
Lars Rogg
6 Jahre zuvor

@Mr Igel/Fuchs Nix Auslegungsache- Fakten !!! Im Übrigen Mr Fuchs oder Igel oder Meerschweinchen, was auch immer… von wo muss man kommen um den Blödsinn von der Einstiegsdroge hier in den Ring zu werfen ??? Das ist ja tiefstes CSU Vokabular !! Das wurde sogar in Teilen der Politiker schon als Schwachsinn erkannt. Bei einer kleine Gruppe, aber immerhin !! Wissentschaftlich so oder so nicht haltbar. Es gibt Forscher, die meinen, dass Kinder sich schon in jungen Jahren berauschen, in dem sie sich schnell im Kreis drehen. Einstiegsdroge ?? Selbst wenn es so was gibt, bedeuted es ja auch zwangsläufig nix schlechtes. 1. Macht die Dosis das Gift und 2. erst die negativen Begleitumstände führen zur Sucht. Alles verteufeln ist… Weiterlesen »

Lars Rogg
Lars Rogg
6 Jahre zuvor

@komisches Tier

schon wieder dieser Schwachsinn mit der Einstiegsdroge…heranzüchten ??? gehts noch ??? Du hast offensichtlich gar keine Ahnung. Lass mich raten AfD Vorstand ??? Oder einfacher Wähler ??? Himmel, bitte, bitte, bitte informier Dich bevor ich Dich hier in der Luft zerreise !!! Das war ein echt gute Tipp !! Nimm ihn Ernst !!!

Mr Fuchs
Mr Fuchs
6 Jahre zuvor

Afd Vorstand? Und Ihr seid Esoteriktussen? lol

Bei Hanf kann man oft mit anderen Drogen in Kontakt kommen. Das ist Fakt, daran ist der Schwarzmarkt schuld (also ein Kreisel im Verbot) und bei anderen Sachen nicht so sehr. Fakt. Und aus Drogen-Kontakt kann sich viel schlimmes entwickeln… Fakt. Das kann man „Einstiegsdroge“ nennen wie man will.

Herr Eisbär
Herr Eisbär
6 Jahre zuvor

Also wenn dein Dealer dir auch Koks anbietet war Hanf ne „Einstiegsdroge“. lol
Kommt halt öfters vor (als woanders).
Wie Fuchs schon gesagt hat – ansich der Schwarzmarkt (das Verbot) dran schuld. Damit dürfe das Thema beendet sein.

Lars Rogg
Lars Rogg
6 Jahre zuvor

@ schwachsinniges Tier

mit schizophrenen rede ich selten. Wie man an Dir sieht, wird das nur peinlich.
Tusse ?? Bei dem Vornamen „Lars“. Hast Du dein Hirn weggesoffen ?? Übrigens eine Einstiegsdroge. Du bist offensichtlich nur zum agitieren zu gebrauchen. Da interessiert die Realität auch nicht. Da Du zum Thema nix anderes als alt hergebrachtes oder falsches bzw widerlegtes Gewäsch anzubieten hast, disqualifizierst Du Dich selbst. Frag mal bei einem weiteren schizo Schub, eines deiner Tiere im Kopf. Vielleicht kann Dir eines davon erklären, wie wenig Ahnung die anderen Tiere in deinem Kopf haben…
Los Du Zoo, schreibt noch mehr Unsinn, ich hab heute nix vor 🙂

Lars Rogg
Lars Rogg
6 Jahre zuvor

@AfD Unke, ich hatte Dich aufgefordert, Dich zu informieren. Damit meinte ich“neutrale Quellen“. Du sollst nicht versuchen, aus deinem gebrauchten Klopapier, einen Sinn herauszulesen. Dennoch gibst Du deine schwachsinnige Einstiegsdrogen „Fakten“ zum Besten, die ein zwölfjähriges Mädchen aushebeln kann. Zumindest wenn es sich die Mühe gemacht hat, sich vorher zu informieren. Und zwar nicht bei Thomasius, Mortler, Vogelsang, Gröhe und co, sondern neutral. Alle namhaften Wiisenschaftler, around the world, widersprechen bei der Einstiegsdrogen These…man muss es nur glauben wollen. Wenn nicht, wählt man halt die Infos der AfD oder der CSU Deppen…und macht sich lächerlich. Wenn du schon mal dabei bist, dann schlag doch mal nach was ein Fakt, eine Tatsache ist. Ausser man braucht die Wahrheit nicht, um sich… Weiterlesen »

Mr Fuchs
Mr Fuchs
6 Jahre zuvor

Lies mal genau. Du redest komplett am Thema vorbei & drehst und wendest wie es allein nur dir passt. Bei Hanf kann man mit anderen Drogen in Kontakt kommen (z.B. beim Dealer), mehr als woanders (als zB. Bier), deshalb kann man es Einstiegsdroge nennen (relativer Begriff). Punkt Ende aus. Du hast glaube ich noch keine harten Dealer kennen gelernt. Thema beendet.

Zusatz: Mr Fuchs
Zusatz: Mr Fuchs
6 Jahre zuvor

Lies nochmal genau. Nur so am Rande. Es hat keiner gesagt dass man durch Hanf Lust auf andere Drogen bekommt, es wurde lediglich gesagt dass man in Kontakt mit anderen Drogen leichter kommen kann (zB. Beim Dealer, zB. Verbot dran schuld) und das kann Auswirkungen haben. Dafür passt der relative >Begriff< "Einstiegsdroge" genauso.

Lars Rogg
Lars Rogg
6 Jahre zuvor

@ dumme Gans harte Dealer oder Dealer die hartes Zeug verkaufen. Nun, Du Tiefflieger, ich wohne seit Jahrzehnten in einer Gegend, wo in jedem Haus der Siedlung (bzw Stockwerk) eine andere Droge verhökert wurde und wird. Zwischen Puff und einem 81 Clubhaus. Ich sehe und erlebe in 24 Stunden mehr harte Jungs, schwer kriminelle aller Art, als Du in deinem ganzen Leben. Aber egal…bei Deppen, die so etwas wie eine Einstiegsdroge überhaupt definieren, ist Hopfen und Hanf verloren. Der Rest deines Gelabers ist Ausdruck deiner vollen Hose und bezeugt wie wenig Du informiert bist. Gehst Du auch bei Pegida mit ?? Mehr Angst als Hirn ?? Vielleicht kannst Du ja bei weniger Informierten Eindruck schinden und am dummen Rand fischen…Petri… Weiterlesen »

Lars Rogg
Lars Rogg
6 Jahre zuvor

@ Flohzirkus

hab ich vergessen..“Thema beendet“..!!!

xmaster
xmaster
6 Jahre zuvor

@Lars Rogg

Und was sind jetzt deine Argumente?

Außer hergeholte (u. arrogante & eingebildete) Beschimpfungen an Personen die du nicht kennst.

Dich stört eine freie & logische Benutzung des Begriffs „Einstiegs-Droge“. Ach du armer.

Mr Fuchs
Mr Fuchs
6 Jahre zuvor

@Lars Rogg

Falls dieser schwachsinnige Dünnschiss an mich ging,
sorry, ich lasse mir gar nichts verbieten und nutze Begriffe wie ich es will.

Lars Rogg
Lars Rogg
6 Jahre zuvor

@xloser frei und logisch ist daran gar nix. Die erste Droge oder der erste Umstand der einen berauscht ist völlig individuell. Beim einem sind es Karusells, bei anderem das Bier vom Vater, die Bonbons des Nachbarn oder der Hanf. Meistens eine Kombi aus allem, dass den Rausch ansich, als wünschenswert erscheinen läßt. Daher ist dieser festgefahrene Begriff absolut fehl am Platz. Glaub es oder verkriech Dich wieder im Analgang des „schlauen Fuches“. Hättest Du alles gelesen, hättest Du vielleicht gelesen, dass ich den Dorftrottel, den Du verteidigst, aufgefordert habe sich zu informieren. Uninformierte Schwätzer nerven einfach. Ich bin keine Lehrer für AfD Wähler. Wer zu blöd ist sich richtig zu informieren und deshalb schwachsinn von sich gibt, wird immer mit… Weiterlesen »

Lars Rogg
Lars Rogg
6 Jahre zuvor

@Fuchsbandwurm

was denn, was denn, was denn ????
Hattest Du Held nicht das Thema beendet ???
Und dennoch blubberst du weiter, Glaubst wohl an deine eigene „Autorität“ nicht !!
Mach Dir nix draus, so geht es mir auch, deine autoritären Befehle (Thema beendet) gehen mir so weit am Hintern vorbei, wie das Gefasels deines Jüngers (Xloser).
Wenn Du das Thema beenden willst. Bitte, Du bist eh Lernressistent.
Aber liess mal ein gutes Buch zu dem Thema oder guck mal in diesem neuen Internet, da kann man viel aus öffentlich zugänglichen Seiten herauslesen. Viel Glück 🙂

Mr Fuchs
Mr Fuchs
6 Jahre zuvor

Das Thema ist schon lange beendet, mach dir nichts draus. Ich benutze Begriffe und benenne Dinge/Umstände wie ich sie möchte. Menschenrecht und so. Darüber musst du keine ellenlangen Texte schreiben. Wenn es dir jetzt nicht passt, selber Schuld.