Freitag, 27. Mai 2016

Der Kurs zu Cannabis als Medizin – Teil 7

 

 

Medizinische Cannabiszubereitungen und Cannabis-basierte Medikamente

 

Medizin-Franjo-glaskolben-labor-freeimages-C-Glass

 

von Dr. med. Franjo Grotenhermen

 

Es gibt eine Anzahl von Cannabiszubereitungen für medizinische Zwecke und Medikamente auf Cannabisbasis, die in klinischen Studien untersucht wurden und in einigen Ländern der Erde verfügbar sind. Dazu zählen getrocknete Blüten weiblicher Pflanzen, die inhaliert werden oder für die Produktion von Extrakten verwendet werden können, den Cannabisextrakt Sativex®, reines THC (Delta-9-Tetrahydrocannabinol) oder Dronabinol, CBD (Cannabidiol), Nabilon (Cesamet®) und Epidiolex®, ein CBD-reicher Cannabisextrakt.

 

 

Getrocknete Cannabisblüten der weiblichen Pflanze. Es gibt in einigen Ländern Blüten, die auf ihren Gehalt an THC und CBD standardisiert sind, darunter die Niederlande, Kanada und Israel. Diese pflanzlichen Produkte sind auch unter dem Namen Marihuana bekannt. Cannabisblüten werden häufig geraucht, mit einem Inhalator (Vaporizer) eingenommen, zu Extrakten verarbeitet oder anderweitig oral eingenommen (als Tee oder Gebäck).

 

THC oder Delta-9-Tetrahydrocannabinol oder Dronabinol ist der pharmakologisch wichtigste Inhaltsstoff der Cannabispflanze, der eine Vielzahl von Wirkungen bei Tieren und Menschen verursacht. Reines THC (Dronabinol) kann aus natürlichen Quellen gewonnen (Extraktion aus Cannabispflanzen) oder synthetisch hergestellt werden. Chemisch zählt THC zu einer Gruppe eng miteinander verwandten Substanzen, die als Cannabinoide bekannt sind.

 

Dronabinol ist der INN (Internationale Freiname) des Isomers von Delta-9-Tetrahydrocannabinol, dass in der Cannabispflanze vorkommt, das (-)-trans-Isomer. Dies ist das einzige natürlich vorkommende der möglichen vier Isomere.

 

CBD oder Cannabidiol ist das wichtigste nicht psychotrope Cannabinoid in Cannabis. Es kann ebenfalls aus der Pflanze extrahiert oder synthetisch hergestellt werden. Es besitzt einige medizinisch nutzbare Eigenschaften, darunter antiepileptische, entzündungshemmende, nervenschützende, angstlösende und antipsychotische Wirkungen. Wird es zusammen mit THC eingenommen, so reduziert es dessen psychische Wirkungen.

 

Marinol® (Unimed Pharmaceuticals, ein Tochterunternehmen von Solvay Pharmaceuticals) enthält eine synthetische Version von Dronabinol (THC). Es wird als Kapsel, die Dronabinol in Sesamöl enthält, hergestellt. In den USA ist es für die Behandlung der Appetitlosigkeit bei Gewichtsverlust von Patienten mit Aids (seit 1992) sowie zur Behandlung von Übelkeit und Erbrechen bei Krebschemotherapie von Patienten, die nicht ausreichend auf konventionelle Medikamente angesprochen haben (seit 1985) zugelassen. Auch in Kanada ist das Präparat zugelassen. Das Patent für Marinol lief 2011 aus, was den Weg für generische Dronabinol-Zubereitungen öffnete, die nun verfügbar sind.

 

Nabilon (Valeant Pharmaceuticals International) Ist ein synthetisches Analog von THC mit einem ähnlichen Wirkungsspektrum. In Kanada, den USA (seit 1985, dann vom Markt genommen und 2006 erneut zugelassen), Großbritannien, Australien und Mexiko ist Nabilon als Cesamet® erhältlich. Es ist für die Behandlung von Übelkeit und Erbrechen bei Krebschemotherapie von Patienten, die nicht auf übliche brechreizhemmende Medikamente ansprechen, zugelassen.

 

Sativex® (United States Adopted Name (USAN): Nabiximols) (GW Pharmaceuticals) ist ein Cannabis-basiertes Medikament, das Delta-9-Tetrahydrocannabinol (THC) und Cannabidiol (CBD) in einem Verhältnis von etwa 1 zu 1 enthält und als oromukosaler Spray (in den Mund) verabreicht wird. Aufgrund der Verwendung ganzer Extrakte, enthält es auch andere Cannabinoide und Terpene. Sativex wurde in Kanada als Zusatztherapie für Spastik und neuropathische Schmerzen bei Erwachsenen mit multipler Sklerose und bei Krebsschmerzen zugelassen. Das Medikament wurde auch in den meisten europäischen Ländern für die Behandlung der Spastik von erwachsenen Patienten mit multipler Sklerose zugelassen. Die Zulassung erfolgte zunächst 2010 in Großbritannien, gefolgt von Spanien, Kanada, Tschechien, Dänemark, Deutschland, Schweden, Österreich, Italien, Schweiz, Finnland, Norwegen, Polen, Frankreich und anderen. Jeder Sprühstoß enthält 2,7 mg THC und 2,5 mg CBD.

 

Epidiolex® (GW Pharmaceuticals) ist ein flüssiger CBD-Extrakt, ein Sirup, der vor allem der Behandlung von Kindern und Jugendlichen mit seltenen Epilepsieformen dient. Er wird in den USA für die Verwendung beim Dravet-Syndrom und Lennox-Gastaut-Syndrom eingesetzt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.