Donnerstag, 26. Mai 2016

Hanf Journal Mary Jane Messe Special

Promotion
Die Agentur Sowjet stellt sich vor

 

Agentur-Sowjet-Messe-Berlin

 

Vom 27. bis 29. Mai findet die Mary Jane Hanfmesse in Berlin statt. Aus diesem Anlass ist die Juni-Ausgabe des Hanf Journals dieses Mal schon eine Woche früher erschienen, um die Messebesucher mit den aktuellsten Nachrichten und Erkenntnissen aus der Szene zu versorgen. Wir möchten diese Gelegenheit auch nutzen, um uns – die Agentur Sowjet – mit all unseren Partnern und Projekten den neuen Lesern und Leserinnen vorzustellen. Seit nun mehr 15 Jahre versorgt das Hanf Journal die inzwischen immer größer werdende Szene unabhängig und ganz legal mit einer Übersicht der neusten rechtlichen, gesellschaftlichen und medizinischen Entwicklungen sowie mit umfangreichen Hintergrundinformationen rund um die Cannabis-Pflanze, die zu den ältesten Kulturpflanzen der Welt gehört.
An dieser Stelle möchten wir uns auch bei unseren treuen Lesern bedanken, die uns seit Monaten oder sogar Jahren verfolgen. Auch wenn ihr gut über Formate wie das Hanf Journal und Exzessiv TV Bescheid wisst, sei Euch versichert, dass folgende Zusammenstellung auch einige interessante Neuheiten für Euch zu bieten hat.

 

Das Hanf Journal und Spliff

 

hanfjournal-logo.png

 

Das Hanf Journal wurde 2001 als unabhängige, überparteiliche und legale Quelle für jegliche Informationen um Hanf und seine Verwendungsmöglichkeiten ins Leben gerufen, die zur damaligen Zeit noch eher spärlich gesät waren. Im Jahr 2006 wurde die Schwesternzeitung Spliff gegründet, um mit ähnlichem anliegen Hanffreunde in Polen zu informieren. Das Hanf Journal erscheint monatlich, Spliff alle zwei Monate; beide sind kostenlos in einschlägigen Geschäften und Etablissements sowie in kompletter Form auch online erhältlich. Mit interessanten, lehrreichen und manchmal auch provozierenden Texten leisteten und leisten sie seitdem einen wichtigen Beitrag zur anhaltenden Cannabis-Diskussion. Neben den Rubriken Growing, Medizin, Recht, Cannabis und Führerschein, neue Produkte sowie zahlreicher Interviews mit Aktivisten, Experten oder von der Kriminalisierung betroffenen Konsumenten und Patienten, berichten die zwei Magazine auch stets über das aktuelle Tagesgeschehen in puncto Cannabis und der national und international geführten Debatte.
Auf der Mary Jane werden beide Redaktionen mit einem Stand vertreten sein und Euch unter anderem mit der neuen Ausgabe versorgen. Wer sich vor unserer Fotowand auf einem Selfie festhält und dieses dann auf Facebook postet, bekommt eine Packung Filtertipps geschenkt.

Standnummer: 40

 

Exzessiv und Spliff TV

 

exzessiv-TV

 

Neben dem Hanf Journal produziert die Agentur Sowjet seit Anfang des Millenniums das online Videoformat Exzessiv TV – Das Magazin. Seit 2006 kann man sich die Folgen auf YouTube anschauen; der Kanal wurde bereits von rund 53.000 Usern abonniert. Doch auch schon davor war Exzessiv TV über eine Vorgängerplattform zugänglich und erreichte dort bereits die erste Mio. Views. Erfunden wurde das Format von Johann, vom legendären Rumpelstilzchen Growshop aus Würzburg. Ging das Programm vorerst nur unregelmäßig auf Sendung, sendet Exzessiv heute wöchentlich Beiträge rund um das Thema Cannabis, die jeden Freitagabend um 20 Uhr auf Sendung gehen. Als unabhängiges Magazin berichtet Exzessiv TV über die wichtigsten Ereignisse in der Legalizier-Szene und ist bei wichtigen Veranstaltungen sowie Cannabis-Messen in ganz Europa vor Ort. Zudem werden interessante Interviewpartner geladen und neue Produkte vorgestellt. Das Programm zeichnet sich durch seine große Vielfalt aus. Derzeit wächst auch gerade das Moderatoren-Team, sodass ihr bald auf neue Gesichter und weitere interessante Beiträge gespannt sein könnt. Am Ende jeder Sendung gibt es zudem viele tolle Preise zu gewinnen. Das Anschauen kann sich also doppelt lohnen.
Die polnische Version von Exzessiv TV heißt Spliff TV – in Anlehnung an unsere polnische Schwesternzeitung – und ist im Jahr 2007 auf Sendung gegangen. Wenn man bedenkt, dass in Polen bis zu 3 Mio. Menschen kiffen, war es höchste Zeit eine solche Sendung ins Leben zu rufen. Spliff TV erscheint monatlich mit einer neuen Folge. Im letzten Jahr hat sich das Magazin damit hervor getan, die politische Debatte über Cannabis als Medizin abzubilden und war bei den wichtigen Terminen vor Ort.
Auf der Mary Jane werden beide Redaktionen mit einigen Moderatoren vor Ort sein. Besucher, die eine Grußbotschaft an Exzessiv TV in die Kamera hinterlassen bekommen eine Packung Longpapers geschenkt.

Standnummer: 40

 

Canna Gusto

 

Cannagusto

 

Neben Exzessiv wurde jüngst das YouTube-Format Canna Gusto ins Leben gerufen, welches sich ganz der Zubereitung von Cannabis-Speisen widmet. Dass man Cannabis nicht nur rauchen kann, dürfte inzwischen den meisten bekannt sein. Gerade für die medizinische Anwendung ist es von Vorteil Cannabis in verarbeiteten Lebensmitteln zu konsumieren, da die Dosierung hier oft erheblich einfacher ist. Über die richtige Herstellung bzw. Zubereitung von Cannabis-haltigen Lebensmitteln wissen hingegen die wenigsten Bescheid. So muss Cannabis vor der Einnahme „aktiviert“ werden und nicht alle Öle sind zum Lösen von Cannabis geeignet. Cannabis-Butter, -Hönig oder -Öl kann man gut portionieren und zur Zubereitung zahlreicher leckerer Speisen verwenden.
Moderator der Show ist Rüdiger Klos-Neumann. Der erfahrene Koch verfügt über eine Feinkostausbildung und über 20 Jahre Berufserfahrung und ist zudem selbst Cannabis-Patient. Während in den ersten Folgen vorrangig die Grundlagen zur Herstellung von Cannabis-Butter, -Ölen oder -Honig vermittelt wurden, sollen zukünftig neben anspruchsvolleren Gerichten auch verschiedene Strains vorgestellt werden, die sich für die jeweilige Komposition am besten eignen. Grundprinzip ist dabei, dass die Zuschauer die Gerichte – mit oder ohne Cannabis – bei sich zu Hause jederzeit nachkochen können.
Canna Gusto startete am Ostersonntag und erscheint seitdem 14-tägig, Sonntags um 12 Uhr. Während der Messe werden nicht nur die aktuellen Folgen von Canna Gust gezeigt, Chefkoch Rügider wird auch persönlich vor Ort sein und Besucher frisch zubereitete CBD-Pralinen zur Verkostung darbieten. Eure Gaumen dürfen also gespannt sein.

Standnummer: 40

 

Mein CBD

 

mein-CBD-Messe-Berlin

 

Der Onlineshop Mein CBD wurde Anfang April eröffnet und fungiert als spezialisierter Einzelhandel für CBD-haltige Produkte. Die Idee dazu entstand, da es eine immer größere Gruppe von Menschen gibt, die CBD anwenden möchten, nicht spezialisierte Shops hingegen meist nur wenige Produkte von jeweils nur einem Hersteller im Angebot haben. Mein CBD will seinen Kunden eine breite Auswahl an unterschiedlichen CBD Produkten bzw. Präparaten von verschiedenen Herstellern bieten. Dabei besteht der Anspruch nur qualitativ hochwertige Erzeugnisse ins Sortiment aufzunehmen. Bisher im Angebot sind Massageöle, Tropfen, die sich gut beim Kochen verwenden lassen und Kapseln mit verschiedenen CBD-Konzentrationen sowie eine Palette an Kosmetikprodukten. Unter den Herstellern sind bekannte Namen wie Hanfzeit und Endoca.
Ein Highlight des neuen Shops ist definitiv die CBD-Schokolade des renommierten Schweizer Schokoladenfabrikanten Zotter, in der Geschmacksrichtung Pfefferminz-CBD. Auf der Mary Jane könnt ihr diese Leckerei erwerben. Zudem erhalten die ersten hundert Käufer von CBD-Produkten ein Rubbellos und damit die Chance eine Tafel CBD-Schokolade zu gewinnen.

Standnummer: 40

 

ABSCENT-Taschen

 

pocket-protector-600x600

 

Die bereits in unserem Hanf Journal Fanshop angeboten Taschen bieten Euch die Sicherheit eines geruchlosen, sicheren Transports. Die Taschen, Rücksäcke und Reisetaschen von ABSCENT absorbieren selbst die stärksten Gerüche. Durch mehrere geschützte Lagen sowie eine sorgfältige Verarbeitung werden Gerüche eingeschlossen. Eine Karbonbeschichtung sorgt zudem für eine Neutralisierung von Gerüchen und bietet so die Sicherheit eines geruchsneutralen Transports. Während der Messe könnt Ihr Euch selbst von der hohen Qualität ein Bild machen.

Standnummer: 40

 

Ecobison

 

 

aus natürlichem Torf

 

Auch unsere Partner von Ecobison machen sich aus Polen auf den Weg nach Berlin zur Messe, um Euch ihre Erde zu präsentieren. Polnische In- und Outdoorliebhaber schwören schon heute auf Eco-Bison Terra Professional Erde, die aus den Weiten der polnischen Urwälder alles für gesunde und vitale Pflanzen mitbringt und die Grundlage des organischen Anbaus ist. Eco Bison Terra Professional wird schonend aus stark und schwach zersetztem Torf gemischt, was eine optimale Versorgung mit Nährstoffen in allen Entwicklungsphasen garantiert. Als reines Naturprodukt enthält sie weder chemische Zusätzen noch wurde sie erhitzt. So verfügt auch das Endprodukt noch über alle in der Natur vorkommenden, nützlichen Mikroorganismen, Nährstoffe und Spurenelemente zur optimalen Versorgung der Pflanzen. Ecobison ist zudem erfreut Future Grow als Distributor der Terra Professional Erde in Österreich gewonnen zu haben. Als besonderes Messe-Highlight wird Ecobison sein Produkt zum Schutzpreis von 5 Euro abgeben. Vorbeischauen lohnt sich also!

Standnummer: 40

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.