Donnerstag, 28. Januar 2016

Gouverneur von Vermont für Legalisierung

 

Laut Umfragen sprechen sich 57 Prozent der Bürger für die Legalisierung aus

weltweitbreit

 

Nachdem Abgeordnete einen Gesetzesentwurf vorgestellt haben, der den Konsum von Erwachsenen, sowie die Herstellung und den Verkauf von Cannabis reguliert, wird der Rechsausschuss des Senats morgen über den Entwurf abstimmen. Zur Abstimmung stehen zwei Gesetzesentwürfe, die von den Senatoren Jeannette White und David Zuckerman eingebracht wurden. Im Vorfeld hatten sich bereits mehrere Abgeordnete dahingehend geäußert, dass 2016 die „Zeit“ gekommen sei, Cannabis in Vermont zu regulieren.

 

Laut einer Umfrage aus dem Jahr 2014 sprechen sich 57 Prozent der Bürger Vermonts für die Legalisierung von Cannabis in ihrem Staat aus. Nach den positiven Erfahrungen, die Washington und Colorado bisher mit der Legalisierung gemacht haben, könnten es inzwischen auch durchaus mehr sein.

 

Auch der Gouverneur von Vermont, der Demokrat Peter Shumlin, äußerte sich wohlwollend gegenüber den eingebrachten Vorschlägen. „Meine Tendenz zur Legalisierung ist für die Legalisierung. Lassen sie uns bedenken, wir haben die Diskussion und wir tun so, als könnte man Marihuana momentan nicht bekommen. In der richtigen Welt – Leute – kann jeder der es will in Vermont Marihuana bekommen. Wir leben in einer Traumwelt, wenn wir etwas anderes behaupten. Die Frage ist, wie finden wir eine cleverere Herangehensweise, die nicht zur Sucht verleitet oder die Missbrauch fördert und die die Realität akzeptiert.“ Laut eines aktuellen Berichts der RAND Corporation geben die Bürger des Bundesstaates jährlich zwischen 125 und 225 Mio. Dollar für Marihuana aus. Eine Regulierung und Besteuerung könnte dem Staat zwischen 20 und 75 Mio. Dollar an Steuergeldern jährlich einbringen.

 

Schnelles Login:



Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
22 Kommentare
Ältester
Neuster
Inline Feedbacks
Alle Kommentare zeigen
www.diehanfinitiative.de
6 Jahre zuvor

Das ist wirklich gut! [… Auch der Gouverneur von Vermont, der Demokrat Peter Shumlin, äußerte sich wohlwollend gegenüber den eingebrachten Vorschlägen. „Meine Tendenz zur Legalisierung ist für die Legalisierung. …] 🙂 Was war eigentlich letztes Jahr am 1. April, im Görli los? Kann mir das jemand erklären? Fragen an den DHV – Innensenator Henkel in Berlin – Herrn Cremer-Schaeffer vom BfArM – und an die lieben Mitglieder-Innen des „Schildower Kreis“. BITTE UM AUSKUNFT! 🙁 Irgendwo hörte ich Gerücht, dass da dieses Jahr die Post abgehen soll? Wird Herr Henkel da nicht noch härter durchgreifen? Wer ist eigentlich schon mal „gefilzt“ worden, wegen Verdacht auf BtM, nach dem BtMG? Ist es wirklich war, dass die Polizisten sogar den Finger in die… Weiterlesen »

Nasauber
Nasauber
6 Jahre zuvor

moin,
schon wieder ne news, die über 2 wochen alt ist..und die hattet ihr selber schon am 10. januar. und die quelle fehlt bei der news hier….bei der alten hattet ihr drei quellen genannt:

http://hanfjournal.de/2016/01/10/vermonts-gouverneur-will-cannabis-regulieren/

leutz was is los bei Euch, gestern die war auch ein Jahr alt….?

Camarolude
Camarolude
6 Jahre zuvor

…“der den Konsum von Erwachsenen, sowie die Herstellung und den Verkauf von Cannabis reguliert“…blabla
Mal wieder so ein toller semantischer Klopper von Euch – herrlich, unbezahlbar! Reden wir jetzt über Kannibalismus? Ist das Verspeisen von Kindern und Jugendlichen dann immer noch verboten? (Wäre ja schade)

www.diehaninitiative.de
6 Jahre zuvor

Meinung und Kommentar: Wir Menschen sind Bedürfnisgeschöpfe. Wir alle haben Bedürfnisse. Eines dieser Bedürfnisse ist gesund zu sein! Dieses Urbedürfnis soll uns ausgetrieben werden, durch kaputt-machen unseres Immunsystems und sexuelle Zerstörung durch die Macht der StaatsGEWALT! HABEN WIR DANN NICHT DAS RECHT UNS ZU WEHREN? MAL NE FRAGE AN DIE HOHE MEDIZIN, EHTIKKOMMISSION, UNSERE KIRCHENLEUTE, DIE PARTEIVORSTÄNDE … wwwe.de-de.facebook.com/Netzfrauen/posts/1123353747677607 [… Brasilianische ‪#‎Studie‬: ‪#‎Gehirnschädigung‬ durch ‪#‎Glyphosat‬ – Roundup Causes Toxic Damage to Rat ‪#‎Brains‬ Diese brasilianische Studie zeigt einen bisher unbekannten Mechanismus, der hinter dem Glyphosat-basiertem Herbizid steckt und der das Gehirn von Ratten schädigt. Die Ergebnisse zeigen, dass ‪#‎Roundup‬ möglicherweise zu einem übermäßig extrazellulären Glutamatspiegel und somit zu einer Glutamat-Exzitotoxizität und zu oxidativem Stress im Hippocampus bei Ratten führt. …]… Weiterlesen »

cartman
cartman
6 Jahre zuvor

Tu dir bitte selbst einen Gefallen und verzichte mal ein paar Tage auf alles ausser Wasser und Brot. Schalte einfach mal ab. Dreh die Sicherungen raus. Mach das aber nicht alleine, bitte…

X-KIFFER
X-KIFFER
6 Jahre zuvor

1984 hoch 2 = 3.936.256 also rd. 4 Mio, genauso viel wie es Konsumenten in Deutschland gibt.
Zufall oder Verschwörungstheorie?
Hanfinitiative bitte mäßigen. Muste mir schon eine neue Maus kaufen, weil das Mausrädchen vom hochrollen deiner Kommentare heißgelaufen war. Bitte nimm auch mal Rücksicht auf den Server des HaJo, der arme Kasten muss das alles abspeichern. 😉

@HaJo
Könnte man das reCaptcha mal überarbeiten? Wär doch schön wenn da dann stände wähle alle Bilder mit einem Joint aus, oder mit einer Bong oder sowas.

www.diehanfinitiative.de
6 Jahre zuvor

@X-KIFFER … dieser „Zusammenhang“ ist mir noch gar nicht aufgefallen @cartman – abgelent! WIR KÄMPFEN für die Zukunft unserer Kinder und Enkel! DEVOT sein gehört nicht DAZU! [… Die Studien belegen, dass die Aufnahme von Glyphosat mit oxidativen Schädigungen und Neurotoxizität in Verbindung zusammen gehören. Ziel dieser Studie war die Analyse, ob eine Belastung mit Roundup (ein Glyphosat-Herbizid) bei unausgebildeten Rattengehirnen zu einer Neurotoxizität im Hippocampus führt. Diese Analyse wurde bei einer akuten Belastung (30 Min.) und einer chronischen Pestizidbelastung (während der Schwangerschaft und Stillzeit) durchgeführt. …] Das kennen wir ja aus der Historie: „Haben wir alles nicht gewusst!“ „Wenn das der Füh… äh die Kanzlerin gewusst hätte!“ „Wird schon nicht so schlimm kommen, die Anderen werden es schon richten!“… Weiterlesen »

cartman
cartman
6 Jahre zuvor

Nö, ich bin da voll und ganz bei dir. Ich habe nur die Erfahrung gemacht, dass es übel enden kann, wenn jemand geistig einen derartigen Dauerlauf macht. Dass du meinen gut gemeinten Vorschlag dahingehend interpretierst, dass ich dein Gegner bin und dir etwas vorschreiben möchte ist schonmal nicht das allerbeste Zeichen.

cartman
cartman
6 Jahre zuvor

Übrigens starb Bob Marley an einem metastasierenden Melanom (schwarzem Hautkrebs).

www.diehanfinitiative.de
6 Jahre zuvor

Niemand ist hier unser Gegner – wie gesagt die Hanfinitiative ist ein TEAM und nicht EINE Person. 🙂 Eltern (besonders Mütter, wenn sie schwanger sind 🙂 ) können schon mal empfindlich reagieren, wenn sie Sorge um ihr Baby haben! 😉 Das finde ich verständlich. Dafür bitte ich um Verständnis, lieber@cartman und liebes @hanfpferd. Lasst uns bei den Sachthemen bleiben bitte. Lass uns Frieden schließen @hanfpferd … ich persönlich respektiere Deine Meinung und freue mich, dass Du ein Mitstreiter oder Mitstreiterin bist und @cartman genau so. Wir brauchen immer Leute die aktiv voran gehen … irgendwer muss den Anfang machen. Wenn die Wiederlegalisierung einmal erreicht ist werden sich viele auf die Schultern klopfen … und ich habe großen Respekt und Achtung… Weiterlesen »

cartman
cartman
6 Jahre zuvor

Also, wenn ihr euch die Arbeit teilt und sich jeder ab und an mal eine Ruhepause gönnt, dann geht das natürlich. Sowas ist nicht offensichtlich. Eurer Team hat ja auch einen bemerkenswert einheitlichen Schreibstil und teilt eine Vorliebe für Smileys, die in Rudeln auftreten. Dieses Buch wird auch vom ganzen Team als Gemeinschaftsprojekt geschrieben?

www.diehanfinitiative.de
6 Jahre zuvor

Lieber @cartman ich will nicht zuviel Interna ausplaudern, weil es sind schon AktivistInnen und Kinder von AktivistInnen, wegen deren Tätigkeit belästigt worden und das war wahrlich nicht schön. Ein weiterer Grund ist auch, dass wir zu Lateinamerika recherchieren und man da doch vorsichtig sein muss … @hanfpferd lese Dir nochmal genau durch, was ich geschrieben habe … da stand fiktive Geschichte. Du weißt doch was eine Fiction ist. Soviel zu Berufen. Wenn man investigativ arbeitet, muss man vorsichtig sein. Solange man keine Namen nennt und niemandem konkret auf die Füße tritt ist es „relativ“ ungefährlich. Trotzdem ist eine gewisse Vorsicht angebracht, leider haben wir schon real sehr schlechte Erfahrungen gemacht. Es ist teilweise ein Haifischbecken, da draußen. — Falls es… Weiterlesen »

13/19Banana
13/19Banana
6 Jahre zuvor

?

Ralf
Ralf
6 Jahre zuvor

@hanfpferd ….Aha, das „Heilmittel“ also…warum gibt es dann in den Niederlanden prozentual gleichermassen wie in Deutschland immer noch Krebs? Hier die Beantwortung deiner Frage, die ein wirklich intelligenter Mensch sich auch selbst beantworten kann, wenn….. ja wenn er auch was weiß. In Holland konsumieren prozentual weniger Menschen Cannabis als in Deutschland. Deine Milchmädchenrechnung ist so primitiv wie die Argumente der Cannaphobiker und der Rest deines Kommentars. Hier die restlichen Fakten und Beweise aus deinem Kommentar: ……Herr „Hanfinitiative“. Im Grunde ist das „Gebt Hanf frei, dann wird die Welt wieder heile“-Geseiere gleichviel wert wie die üblichen „böses Haschgift“-Pauschalisierungen der Gegenseite, nämlich lediglich prätentiöses Geschwurbele von Leuten……… ……. da ist es erst einmal völlig schnuppe, welchen Inhalt der Fanatismus transportiert…….. …….Mittlerweile glaube… Weiterlesen »

ww.diehanfinitiative.de
6 Jahre zuvor

@hanfpferd Du bringst mich wirklich zum Lachen 😀 😀 😀 Wir, als Hanfinitiative, werden Deine Beleidigungen nicht hinnehmen. Entweder die Admins reagieren hier oder es gibt eine Strafanzeige. Auf deine ach so tolle Expertise und deine persönlichen Fantasien und Fantastereien mag ich nicht näher eingehen. Ich halte das für verschwendete Zeit und Energie. Lieber Emmi, ich bitte darum hier einmal klärend einzugreifen und diese persönlichen und beleidigenden und kranken Angriffe von diesem Hanfpferd zu unterbinden. Danke! Kritik ja, auch gerne sehr kontrovers. Beleidigung, Verleumdung, üble Nachrede usw. bitte ich nicht zu dulden! Das rückt unsere Bewegung nur in die Nähe von Hasspredigern. Danke! Dich warne ich ausdrücklich @hanfpferd. Entweder du bringst Beweise und Evidenz, oder wir sehen uns vor dem… Weiterlesen »

www.diehanfinitiative.de
6 Jahre zuvor

Beleidigung, Verleumdung und üble Nachrede nach §§ 185 ff. des StGB Sie haben eine Anzeige wegen Beleidigung erhalten und möchten nun wissen, was die Voraussetzungen einer Beleidung oder Verleumdung und die jeweilige Strafe ist. @hanfpferd, wir lassen im Augenblick die Strafbarkeit deiner Texte prüfen und behalten uns eine Anzeige vor. — Was ist eine Beleidigung nach § 185 StGB ? Gemäß § 185 StGB macht sich strafbar, wer einen anderen beleidigt. Beleidigung im Sinne des § 185 StGB bedeutet die Kundgabe von Missachtung oder Nichtachtung. Die Kundgabe muss nach außen gerichtet sein. Da heißt, derjenige der einen anderen beleidigt, muss dies in dem Willen tun, dass ein anderer die Äußerung auch zur Kenntnis nimmt. Somit sind Selbstgespräche, die ein anderer… Weiterlesen »

www.diehanfinitiative.de
6 Jahre zuvor

Kleiner Hinweis mit dem Zaunpfahl (HEMP IS BLUE) von unseren Freunden (feel beloved 🙂 ) von Hemp & Cannabis For Future.


Meet the incredible Wanda James, the only black woman who owns a legal weed dispensary in Colorado. And after you meet her, meet her brother, Rick, who was thrown in jail for years for possession of marijuana.

This is how your race and zip code determine whether you become a millionaire or a felon. …

Ein Video: wwwe.facebook.com/hemp4future/posts/1078501358866724

Wanda we love you 🙂 🙂 🙂

JohnBoy
6 Jahre zuvor

Wie stehen eigentlich die Chancen, dass man in 2016 in DE auch in Rezept erhält für Schlaflosigkeit oA`?

Oder bekommen es weiterhin nur „totsterbenskranke“

Greetz JohnBoy

https://de.wiktionary.org/wiki/Angeber
6 Jahre zuvor

@hanfpferd ich weine dir keine Träne nach! Außerdem glaube ich das sowieso nicht … mal sehen was die Ermittlungen ergeben werden.

ich sage mal lebe wohl (falls wir wirklich nie wieder aufeinandertreffen) mach es gut und viel Glück … aber vielleicht kann ich dir das ja doch persönlich sagen … wir werden sehen. 😀 Wäre echt daran interessiert dir einmal direkt in die Augen zu blicken … und dir meine Meinung von Mann zu Mann direkt zu sagen (wenn du einer bist) … schade dass du mir das nicht gönnen willst. Bist du wohl nicht so mutig und erwachsen? 😀 😀 😀

LG 🙂 🙂 🙂

Ralf
Ralf
6 Jahre zuvor

@hanfpferd „……Man müsste, wäre die krebsheilende Wirkung von THC wirklich so signifikant, wie das einige hier gerne glauben wollen, sowohl aus den Niederlanden als auch seit kurzem aus den Staaten, wo Cannabis als Medizin sogar in manchen Bundesstaaten erlaubt, der rekreationale Gebrauch aber weiterhin verboten ist, quasi irreale Wunderzahlen bei der Heilung von Krebs erhalten…..“. So? Müßte man das ? Woher nimmst du deine Weisheit ? Nach so kurzer Zeit solche Rückschlüsse zu ziehen ist eifach nur unseriös. Könnte es denn nicht auch so sein daß durch die prophylaktische Wirkung von Cannabis die Krebsbildung von vorneherein verhindert oder reduziert wird ? Um das genau festzustellen braucht es Generationen, bis dahin bleibt nichts anderes als die Tatsache zu akzeptieren daß es… Weiterlesen »