Dienstag, 8. Dezember 2015

Cannabis-Anbau neben Polizeischule

Halle mit 734 Pflanzen von Polizeihund in Österreich endeckt

schwerverbrecher_orange

 

Am Wochenende wurde in Wien-Floridsdorf neben einem Gelände, das die Polizei zur Ausbildung ihrer Polizeihunde nutzt, eine Lagerhalle mit 734 Cannabis-Pflanzen entdeckt. Einer der Hunde hatte vor der Halle Alarm geschlagen, wodraufhin sich die Beamten auf die Lauer legten. Kurz vor 9 Uhr tauchte ein Mann auf, der einen Wasserschlauf in die Lageralle führen wollte. Der 27-Jährige wurde von der Polizei angehalten und die Halle daraufhin durchsucht.

 

Im Inneren wurden besagte Cannabis-Pflanzen gefunden. Die Polizei durchsuchte daraufhin auch die Wohnung des Mannes und stellte 32 Säche mit tiefgekühltem „Marihuanakraut“ sowie einen mit trockenen Pfanzenteilen gefüllten Müllsack sicher. Die Pflanzen in der Lagerhalle wurden daraufhin von einer Privatfirma entfernt. „Es war eine der größten Plantage, die wir jemals gefunden haben“, ließ Polizeisprecher Roman Hahslinger verlauten.

 

Der Verdächtige wurde in die Justizanstalt Josefstadt gebracht, soll die Tat aber nicht gestanden haben. „Er sagt, dass er es nicht weiterverkauft hat“, so Hahslinger weiter. Warum der 27-Jährige seine Cannabis-Zucht direkt neben der Polizeistation betrieb ist unklar. Es wird vermutet, dass sich der aus Niederösterreich stammende Mann in der Gegend nicht auskannte und schlicht nichts von seinen Nachbarn wusste. Die Tat wurde von Hahslinger im Nachhinein als „sehr dreist“ bezeichnet.

 

 

 

5 Antworten auf „Cannabis-Anbau neben Polizeischule

  1. Littleganja mit Ausnahmeerlaubnis

    Leute bevor ihr den Text online stellt bitte mal auf Rechtschreibfehler überprüfen, entweder kurz in Word zwischenspeichern oder jemand der die Rechtschreibung beherrscht korrigieren lassen.

    Ich selbst erkenne Rechtschreibfehler meist erst beim zweiten mal hinschauen aber hier ist es echt extrem!

    Also am besten in Word oder Open Office (gibt´s kostenlos) schreiben und wenn was rot unterstrichen ist dann stimmt was nicht.

    Nicht böse gemeint 😉

  2. symba

    Warum heissen die offiziellen Ösi-Blumenjäger und -hasser eigentlich alle so ähnlich wie Anslinger? Hab erst gestern einen Bericht von nem Politiker namens Haslinger gelesen, der keine völlig Falschen Signale senden will, und musste dabei an H(.)a(n)slinger denken…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.