Dienstag, 4. August 2015

Rasende Krebsheiler auf Deutschlands Autobahnen

von Florian Rister

 

med_hemp_news_orange

 

Seitdem der Film „Run from the Cure – The Rick Simpson Story“ vor vielen Jahren im Internet auftauchte, erfreut sich medizinisches Cannabisöl insbesondere bei Krebspatienten einer immer größeren Beliebtheit. In der ganzen westlichen Welt beschäftigen sich Menschen mit verschiedenen Möglichkeiten, das Öl zu extrahieren und in möglichst reiner Form für Patienten zur Verfügung zu stellen. Viele Betroffene und Angehörige sind aber auf Grund der Illegalität völlig verzweifelt und wissen nicht, wie und woher sie das Öl bekommen sollen.

 

Obwohl auch in Holland illegal, gibt es dort scheinbar leichter Zugang zu medizinischem Cannabisöl als in vielen anderen Ländern. Daher erwischt die Polizei immer wieder Menschen auf Deutschlands Autobahnen, die größere Mengen Cannabisöl mit sich führen, und bei der Kontrolle angeben, dieses zu medizinischen Zwecken verwenden zu wollen. Das ist natürlich illegal, also beschlagnahmt die Polizei grundsätzlich die verbotene Medizin und schreibt eine Anzeige.

 

So geschehen im Februar: Hessische Schleierfahnder suchten auf der Autobahn nach potentiellen Einbrecherbanden und überprüften dabei einen VW Phaeton aus Serbien. Sehr offen wurden darin mehrere Gurkengläser mit insgesamt 1,7 Kilo hoch THC-haltigem Cannabisöl transportiert. Der serbische Heilpraktiker der am Steuer saß, gab an mit dem Öl Krebs heilen zu können. Er habe früher selbst eine Bezugsquelle in Serbien gehabt, als diese versiegte sei er auf einen Kontakt in Amsterdam gestoßen, wo er frische Pflanzen erwerben und selbst zu Öl weiterverarbeiten konnte.

 

Vor wenigen Tagen gelang hessischen Fahndern erneut ein ähnlicher Erfolg. Im Auto von zwei Männern wurden die Beamten mißtrauisch, weil sieben Duftbäume für einen penetranten Geruch sorgten. In einer Motoröl-Flasche versteckt entdeckten sie dann 850 Gramm Haschischöl. Die betroffenen Männer gaben bei der Festnahme ebenfalls an, mit dem Öl Krebspatienten in ihrer Heimat heilen zu wollen. Jetzt drohen ihnen mehrere Jahre Haft.

 

Auch wenn bisher keine klaren wissenschaftlichen Beweise für die „Heilung“ von Krebs durch Cannabis existieren, so scheint es doch einen wachsenden Bedarf an dieser Behandlungsmethode zu geben. Das staatliche Anwendungs- und Forschungsverbot führt dazu, dass Menschen aus Hoffnung auf Linderung oder Heilung hohe strafrechtliche Risiken eingehen. Diese Situation ist so nicht länger tragbar und erfordert dringend eine Änderung. In Deutschland, Europa und dem Rest der Welt.

Cannabispatienten haben das gleiche Recht auf eine adäquate medizinische Versorgung wie andere Menschen. Nicht nur Sativex, Dronabinol und Marihuanablüten sollten für Patienten zugänglich sein, auch Öle und Extrakte sollten zum Portfolio gehören.

 

 

 

 

 

 

3 Antworten auf „Rasende Krebsheiler auf Deutschlands Autobahnen

  1. Hans

    Natürlich ist Öl mit das beste was man gegen Krankheiten wie Krebs, MS, Parkinson und viele viele mehr einsetzen sollte!!! Meiner Meinung nach, heilt das gute Cannabisöl (es gibt über 2000 verschiedene Grassorten)
    auch manche Krebsarten! Leider wird es bei uns hier im schönen Schland strafrechtlich genauso geahndet, wie Heroin und LSD. Meiner Meinung nach ein Skandal!!! Gebt das Öl frei!!! Oh Mann…

  2. Jörg Wolle

    Es ist traurig und macht einen sprachlos,wie schlecht unsere Ärzte informiert sind, über alternative Heilmethoden bei krebs.sie sprechen immer nur über die drei einzigsten die es da gäbe.die Op,die Bestrahlung
    und die beliebteste, die Chemotherapie.die lukrativste mit einem jährlichen Geschäft von 300 Milliarden für die Pharmaindustrie,und die Ärzte sind die Handlanger dieses Systems.wenn man sie darauf anspricht was mit diesem Hanföl als Medizin ist,winken sie nur ab.und wollen sich garnicht erst dazu äussern.man fühlt sich einfach nur im stich gelassen.
    Also muss man die ganze Sache selbst in die Hand nehmen und man beginnt mit einer sehr zeitaufwendigen Recherche kauft für teures Geld Bücher und liest sich durchs Internet,Wo ,wie ich vermute auch nicht alles stimmt.mein Problem ist mir läuft die zeit davon.
    Was man bräuchte,das wäre einen Fachmann,Heilpraktiker der sich mit sowas gut auskennt den man vertrauen kann.
    gruss aus Bayreuth vom Jörg

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.