Samstag, 1. August 2015

Cannabis-Extrakte

Stark, oder zu stark!?

 

Autor: Floh Söllner

 

Foto: Floh Söllner
Foto: Floh Söllner

 

 

Seit in den USA die Legalisierung von Cannabis ihren Siegeszug angetreten hat, kommen immer mehr Trends und neue Produkte zu uns über den Teich geschwappt. Einer dieser Trends ist definitiv die Herstellung und der Konsum von Cannabis-Extrakten. Dabei werden der Cannabis-Pflanze durch unterschiedliche Methoden und Arbeitsschritte ihre potenten Wirkstoffe entzogen um so ein Konzentrat zu produzieren. Je nach Methode (Gas-Extraktion, Rosin-Tech, u.v.a.) entstehen dabei unterschiedliche Endprodukte mit Namen wie BHO, Shadder, Wax oder einfach Öl.

 

 

Viele KonsumentInnen sind begeistert und schwören inzwischen auf das sog. „Dabbing“ (zu Deutsch „Tupfen“), wie das Konsumieren dieser Extrakte durch Verdampfung genannt wird. Aber auch kritische Stimmen werden laut, die in dem enorm hohen Wirkstoffgehalt von bis zu über 90% eine Gefahr sehen. Gerade jüngere und unerfahrene KonsumentInnen berichten auf sozialen Plattformen oder einschlägigen Foren immer wieder von Schwindel, Übelkeit oder Erbrechen nach dem Konsum von Cannabis-Extrakten. Sind also Cannabis-Extrakte einfach zu stark und stellen eine Gefahr da? Ganz im Gegenteil!

 

Extrakte ermöglichen durch ihren ziemlich hohen Reinheitsgrad eine sehr genaue Dosierung. Außerdem werden durch die Extraktion ungesunde Inhaltsstoffe wie z.B. Chlorophyll beseitigt und müssen daher nicht mit konsumiert werden. Auch das Verdampfen an sich ist aus gesundheitlichen Aspekten dem Verbrennungsvorgang sicherlich vor zu ziehen. Speziell für Cannabis-PatientInnen sind daher Extrakte oft das Mittel der Wahl.

 

Bei den allermeisten Berichten über Probleme nach dem Konsum von Extrakten stellt sich bei näherer Betrachtung heraus, dass eine unsachgemäße Dosierung, Mischkonsum oder im Allgemeinen grobe Missachtungen von „set und setting“ vorlagen. Hier muss definitiv noch viel Aufklärungsarbeit geleistet werden um die KonsumentInnen besser zu schützen.  Denn Extrakte können bei richtiger Anwendung ein wahrer Segen sein, bei unsachgemäßem Gebrauch aber auch das Gegenteil. Oder wie man in meiner bayrischen Heimat schon sagt: „Man trinkt ja einen Schnaps auch nicht aus einem Maßkrug“.

7 Antworten auf „Cannabis-Extrakte

  1. Thorsten

    Ist die Rosin methode nur für die Blüten geeignet oder geht das auch mit Verschnitt?

  2. Littleganja

    Finger weg von Gas Extrakten! Die enthalten immer einen Rest des Gases am ende der Extraktion, die Amis können das wohl so gut das da nix mehr drin ist, in Deutschland kenne ich niemanden der das so gut kann.
    Explosionsgefahr ist auch erheblich!

    Am besten ICOLATOR mit Eis und den Bags die gibts auch bei Amazon.

    Mit Alkohol mind. 96% (ohne Bitterstoffe) am besten aus der Apotheke (Ethanol) geht es auch sehr gut.
    Vorsicht der Alkohol verdampft schon bei geringen Temperaturen, nicht im Auto lassen kühl lagern!!!!

    Beschreibungen gibt es genug im Internet 😉

  3. Littleganja

    Geht beides, bei Blüten bekommst du mehr wie bei Blättern, wegen den Harzdrüsen im inneren der Blüte.
    Ein Tag vorher auf Eis legen, dann fallen die Harzkristalle ab und lösen sich besser.

    Anleitungen gibts genug im Internet.

  4. Hans

    oh, wie verehre ich diese großartigste aller Pflanzen
    und was lässt sich doch alles gute aus Ihr gewinnen
    oh Du meine große Liebe niemals darfst du vergehn

  5. Oli

    Das ist blödsinn ich habe sicher schon 50 mal mit Gas bho hergestellt in einen gut gelüfteten Raum !!! Explosionsgefahr ist nur wenn du eine rauchst direkt bei der Arbeit aber 2 min nachher kann man schon eine Zigarette rauchen und das mit den Resten ist auch so ne Sache mit genügend Erfahrung nimmt man sicher fast alles an den gasen raus …. Und mit ner Vakuumpumpe kann man 100% alle Reste entfernen ! Also nicht von dir auf andere schließen ich kenn genug Leute die gutes bho machen und auch rauchen ….

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.