Mittwoch, 11. Februar 2015

The Immigrant

DVD-Tipp

 

the-immigrant-dvd-cover-artwork-film-movie

Bild: Home Entertainment Presse

 

Anfang des vergangenen Jahrhunderts stand kein anderes Land so sehr als Sinnbild für die Erfüllung aller Träume wie die USA. Einer der zentralen Anlaufstellen für Immigranten war der Sitz der Einwanderungsbehörde auf Ellis Island. Zwischen 1892 und 1954 landeten etwa 12 Millionen Einwanderer auf der kleinen Insel im Hudson River vor dem Hafen New Yorks. Die meisten der Ankömmlinge hatten einige Tage, manchmal wochenlange Schiffsreise hinter sich, hatten nur wenig Geld und waren der englischen Sprache kaum mächtig. Getrieben von Verzweiflung und der Hoffnung auf ein besseres Leben, setzten sie alles auf eine Karte und wurden nicht selten vor Ort von der hässlichen Realität eingeholt.

 

So ergeht es auch Ewa (Marion Cotillard – „La vie en rose“). Die junge Polin ist zusammen mit ihrer Schwester Magda in die USA gekommen, um bei ihrer Tante unterzukommen. Die beiden Frauen mussten während des Ersten Weltkriegs mit ansehen wie ihre Eltern ermordet wurden. Bei der Begutachtung durch die Beamten der Einwanderungsbehörde wird bei Magda Tuberkulose festgestellt und sie ist gezwungen auf Elis Island in Quarantäne zu bleiben. Auch Ewas Einreise gestaltet sich als schwierig. Nur durch die Hilfe eines Fremden, der sich ihr als Bruno (Joaquin Phoenix – „The Master“) vorstellt, gelingt es ihr die nötigen Papiere zu bekommen. Bruno nimmt sie auf, weil er gefallen an ihr findet, doch hält ihn dies nicht davon ab, Ewa zur Prostitution zu zwingen. Ewa fügt sich, da sie seine Hilfe benötigt, um ihre Schwester von der Insel zu holen. Als sie den faszinierenden Magier Orlando (Jeremy Renner – „American Hustle“) kennen lernt, setzt sie all ihre Hoffnungen in ihn, um Bruno und den unerbittlichen Straßen New Yorks zu entkommen.

 

„The Immigrant“ konzentriert sich auf die Einzelschicksale der Hauptpersonen, die Probleme von Einwanderern in den 1920er Jahren werden dennoch verdeutlicht. Es ist Regisseur James Grays erster Film mit einer weiblichen Hauptdarstellerin. Marion Cotillard überzeugt in ihrer Rolle, allerdings erfährt man nur wenig über die verschlossene Ewa.  Der Film ist ansprechend inszeniert und liefert schöne Bilder. Indessen bleibt die Richtung der Handlung lange unklar und so plätschert das Geschehen eher dahin. The Immigrant ist seit dem 30. Januar 2015 auf DVD, Blu-ray und als Video on Demand erhältlich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.